Summon Night 6: Lost Borders erscheint für PS4, PS Vita

4 0
Summon Night 6: Lost Borders erscheint für PS4, PS Vita

Stürzt euch ab Februar 2017 in ein klassisches JRPG-Abenteuer


Victor Ireland, GAIJINWORKS

Als Gamer hat es mich immer gestört, dass englischsprachige Spieler nicht in den Genuss von Summon Night gekommen sind, aber die nötigen Verbindungen, die man für eine englische Lizenz haben muss, zu knüpfen ist kein einfaches Unterfangen. In 2014 hat sich unser Wahnsinn jedoch ausgezahlt – die Planeten standen in einer Bahn, jahrelange Arbeit machte sich bezahlt und unser Karma hat uns den Weg gewiesen, als wir endlich Summon Night 5 lizensieren konnten, damit wir das erste Summon Night Spiel in der US veröffentlichen konnten.

Summon Night 6: Lost Borders

Wie sich herausstellte, sollte Summon Night 5 nur die Aufwärmphase werden – Summon Night 6: Lost Borders ist die Haupt-Attraktion und unser erstes Multi-Plattform-Spiel auf PS4 und PS Vita.

Schon 9 Monate vor dem japanischen Erscheinungsdatum war mir klar, dass es ein wundervolles, spaßiges Strategie-RP werden würde – und ein Summon Night-Spiel, durch und durch. Außerdem war es ein besonderes Spiel, da wir das 15-jährige Jubiläum von Summon Night feiern; es sollte viele Schlüsselcharaktere aus der gesamten Serie für ein großes, klischee-freies Ereignis zusammenbringen.

Okay, der ‚klischee-frei‘-Teil war gelogen. Es gibt in Summon Night 6: Lost Borders so viele Klischees, wie man von einem JRPG erwarten kann – vielleicht sogar noch mehr. Aber sie sind so spaßig und gut, wie wir erhofft haben. Das Spiel dreht sich um drei Hauptcharaktere, die in Isolation leben. Ihr Alltag wird jedoch hochkant auf den Kopf gestellt, als Leute wortwörtlich beginnen, aus dem Himmel in ihre Welt zu fallen. Zuerst suchen sie nach einer Antwort, wer diese Leute sind und wieso sie zu ihnen gefallen sind, aber währenddessen lernen sie die Kraft der Freundschaft kennen und wie sie diese Kraft einsetzen können, um ihren neuen Freunden zu helfen und ein dunkles Geheimnis zu überkommen, das ins Herz ihrer Realität hineinschneidet.

Summon Night 6: Lost Borders

Das Gameplay ist typisch Summon Night, aber schneller und flüssiger. Das übliche Strategie-Raster wird angezeigt, wenn ihr euch bewegt, aber der Charakter kann sich innerhalb seiner Reichweite bewegen, ohne auf die quadritischen Felder limitiert zu werden. Die Beschwörungsmagie ist, wie erwartet, dabei, genauso wie Unterstützungen, aber es gibt auch einen neuen, riesigen Summon Burst-Attacken-Typ, der wahnsinnig viel Schaden auf eure Gegner loslässt.

Sowohl die Umgebung als auch die Charaktere sind in wundervoller 3D-Grafik dargestellt. Die allseits beliebten Nachtgespräche werden mit mehr Charakteren als jemals zuvor verfügbar sein, um am Ende jedes Kapitels starke Bündnisse mit Verbündeten zu knüpfen. Summon Night 6 unterstützt auch Cross Save, wodurch ihr das Spiel sowohl auf PS4 als auch auf PS Vita spielen könnt. Und Spieler werden diese Funktion brauchen, denn das Spiel ist ein Replay-Biest und bietet mehr als ein Dutzend verschiedener Enden, die ihr erreichen könnt.

Summon Night 6: Lost Borders

Egal, ob ihr auf PS4 oder PS Vita spielen werdet, falls ihr JRPG-Fan seid, bietet euch dieses Spiel einen seltenen Leckerbissen, der euch die Türen zu einem fantastischen Universum öffnet.

Kommentare sind geschlossen.

4 Kommentare

  • Ist ja leider noch ganz schön hin bis Februar. Werd bis Mitte September aufjedenfall noch über die CE nachdenken. 150 Dollar ist echt kein Pappenstiel.

  • Killerattax

    Hätte Interesse am Spiel, aber nicht bei Gaijinworks als Publisher:
    – nur digital in Europa
    – keine japanische Sprachfassung
    – nur teilsynchronisierte englische Sprachfassung (sonst nur Text)
    – In der Vergangenheit, z.B. bei Summon Night 5, reihenweise fehlerhafte Übersetzungen oder komplett erfundene Texte
    Schade um das Spiel, hat es nicht verdient

  • Die japanische Version hat aber auch keine vollstaendige Sprachausgabe. Nur ein Teil der Szenen sind vertont.

    Ich frage mich auch, woher immer alle wissen, dass die Uebersetzung falsch / frei erfunden sei – wenn scheinbar doch alle japanisch koennen, kann man das Spiel doch auch gleich auf japanisch spielen, wozu dann ueberhaupt eine Lokalisierung spielen?

    Ich fand die Uebersetzung von Summon Night 5 unterhaltsam, ich hatte nicht das Gefuehl, dass viel vom Sinn veraendert wurde, alles hat sich fluessig gelesen, die Charakterisierungen sind in einem gaengigen Stil… verstehe das viele Gemecker nicht.

    Man muss eben auch bedenken, dass manche wortwoertliche Uebersetzungen nicht funktionieren und Uebersetzern schon die Freiheit lassen, Texte abzuaendern um sie in einer anderen Sprache verstaendlich zu machen..

    Nintendo hat da mit der Fire Emblem Lokalisierung meiner Meinung nach viel uebleren Mist betrieben. Texte gestrichen, Features die ihnen zu heikel waren entfernt und fuer das deutsche Release nur eine billige, wortwoertliche Uebersetzung von der englischen Uebersetzung des Japanischen Texts geliefert. Brr.

    Da leistet Vic bei Gaijinworks mit einem wesentlich geringeren Budget doch deutlich bessere Arbeit. Ich freu mich auf jeden Fall, dass die Summon Night Hauptspielreihe ueberhaupt mal in einer fuer mich verstaendlichen Sprache rauskommt.

  • Sieht ja nach einem ganz hübschen SRPG aus. Hoffentlich auch als Retail Copy für die PS Vita!