23 hervorragende Spiele, die ihr im ersten Halbjahr von 2016 vielleicht verpasst habt

0 0
23 hervorragende Spiele, die ihr im ersten Halbjahr von 2016 vielleicht verpasst habt

Schon jetzt ein geniales Gaming-Jahr – habt ihr eine dieser Perlen verpasst?


Matt Groizard, SIEE:

Uncharted 4, Dark Souls 3, Overwatch, Hitman, Doom, Ratchet & Clank … die unglaubliche Anzahl an fantastischen Titeln, die dieses Jahr bereits veröffentlicht wurde, ist überwältigend. Und da ein Großteil eurer Freizeit wahrscheinlich schon für die neuesten Blockbuster draufgeht, kann es schon vorkommen, dass der ein oder andere Geheimtipp bis jetzt an euch vorbeigegangen ist.

Zum Glück sorgt die Sommersonne für einen etwas gemächlicheren Rhythmus bei den Neuerscheinungen, die es in den warmen Monaten traditionell etwas ruhiger angehen lassen und dann erst vor Weihnachten wieder so richtig anziehen. Und deswegen ist jetzt auch der perfekte Zeitpunkt, um euch ein paar Titeln zuzuwenden, die ihr vielleicht verpasst habt.

Doch wo anfangen? Keine Sorge. Mit unserer Liste mit einigen der besten „Geheimtipps“ aus dem letzten Halbjahr behaltet ihr den Überblick.

1. Firewatch

Selten werden Geschichten in Spielen so packend erzählt wie in Firewatch. Das aufwendige Design und die faszinierende Handlung haben gleich zu Jahresbeginn Gamer weltweit begeistert und das kleine Entwicklerteam mit diesem Erfolg überrascht.

Was ihr hier verpasst? Den perfekten Beweis dafür, wie abwechslungsreich und interessant Gaming-Erlebnisse sein können.

2. Alienation

Erstklassige Titel wie Super Stardust, Dead Nation> and Resogun haben dem finnischen Studio Housemarque ein Ruf als Entwickler für unvergleichliche Arcade-Shooter beschert. Ihr neuestes Werk, Alienation, fügt dieser Formel noch Beute- und Fortschrittssysteme hinzu und schafft so ein unglaublich mitreißendes Erlebnis.

Was ihr hier verpasst? Ein unvergleichlich nahtloses und befriedigendes Twin-Stick-Schießvergnügen, das es nicht alle Tage gibt.

3. Unravel

Der kleine Yarny kam dieses Jahr sozusagen aus dem Nichts und hat sofort unser Herz erobert. Mit seinem beeindruckenden Look, den genialen Rätseln und den tiefgründigen Themen schlägt Unravel wahrlich die Brücke zwischen Gaming und Kunst.

Was ihr hier verpasst? Schwedens schöne Ostküste – schließlich lieferte sie die Inspiration für die idyllischen Umgebungen in Unravel.

4. DiRT Rally

In der jetzigen Generation sind die einst so beliebten Rennspiele selten geworden – doch diesen Frühling hat DiRT Rally diese Lücke gefüllt. Der äußerst realistische Simulator sorgt mit seiner komplexen Steuerung für viel mehr als nur gelegentliche Wochenend-Rennen.

Was ihr hier verpasst? DiRT Rally ist eines der härtesten, kniffligsten und fesselndsten Rennerlebnisse für PS4.

5. Gravity Rush Remastered

Gravity Rush ist eine Kombination aus japanischem Anime und französischen „bandes dessinées“-Comics und liefert eine ganz eigene Version der klassischen Superhelden-Geschichten. Aufgrund seiner anhaltenden Beliebtheit wurde das Spiel dieses Jahr für PS4 neu herausgegeben und sieht nun nicht nur besser aus als je zuvor, sondern lässt sich auch noch besser spielen.

Was ihr hier verpasst? Einzigartiges Gameplay, bei dem ihr eure Welt – im wahrsten Sinne des Wortes – auf den Kopf stellen könnt.

6. Salt and Sanctuary

Die legendäre Dark Souls-Reihe hat in den letzten Jahren zahlreiche Nachahmer gefunden, doch nur wenige können so gut mit dem Original mithalten wie Salt and Sanctuary. Der 2D-Version von Hidetaki Miyazakis beliebter Formel gelingt die gleiche erfolgreiche Mischung aus brutalen Kämpfen, düsterer Atmosphäre und endlosen Erkundungsmöglichkeiten.

Was ihr hier verpasst? Ein weitläufiges Leveldesign, wie wir es seit den glorreichen Tagen von Metroid und Castlevania nicht mehr in einem 2D-Side-Scroller gesehen haben.

7. Trackmania Turbo

Irre Arcade-Rennspiele scheinen dieses Jahr eine Art Comeback zu feiern, und Trackmania Turbo ist ganz vorne mit dabei. Der Kulthit für den PC wagte Anfang dieses Jahres den Sprung auf PS4 – und löste damit jede Menge Begeisterung aus.

Was ihr hier verpasst? Eine eingeschworene Online-Community, die nur darauf wartet, euch mit ihren Turbo-Buggys das Leben schwer zu machen.

8. Enter the Gungeon

In der Gaming-Welt gibt es kaum größere Herausforderungen, als im „Gungeon“ am Leben zu bleiben. Wie bei allen Roguelike-Spielen ist euer Ableben hier endgültig, doch im unbarmherzigen Kugelhagel von Enter the Gungeon fühlt sich der Tod noch näher an als sonst.

Was ihr hier verpasst? Einige der interessantesten und bizarrsten „Waffen“, die ihr je in einem Spiel gesehen hat – wie wär’s zum Beispiel mit der „Spam-Pistole“?

9. Invisible Inc.

Während die meisten Roguelikes auf rauer Action basieren, haben die Entwickler von Klei Entertainment das Genre mit Invisible Inc. gehörig auf den Kopf gestellt. Hier erwartet euch ein rundenbasiertes Stealth-Erlebnis im schnittigen Design, das im April für PS4 erschienen ist und die Kritiker sofort in Begeisterung versetzt hat.

Was ihr hier verpasst? Anspruchsvolle Missionen und jede Menge strategische Möglichkeiten sorgen dafür, dass man Invisible Inc. unendlich oft spielen kann.

10. The Escapists: The Walking Dead

Die Entwickler von Team 17 hatten den Einfall, ihre pixelige Gefängnisausbruch-Simulation The Escapists mit dem Horror-Phänomen The Walking Dead zu kombinieren. Das Resultat? Der zeitliche Verlauf der Comicbücher wird originaltreu wiedergegeben und mit raffinierten Strategieelementen versehen – und das alles im charmanten 8-Bit-Look.

Was ihr hier verpasst? Unser geliebtes Raubein Rick Grimes wird hier zum Pixelknirps – das muss man gesehen haben!

11. This War of Mine: The Little Ones

Im Januar veröffentlichten die Entwickler von 11 Bit Studios einen Nachfolger zu ihrem fesselnden und subtil politischen Strategie-Spiel This War of Mine, in dem sie ihre Aufmerksamkeit auf die Kinder richteten. This War of Mine: The Little Ones veranschaulicht den Horror und die Verzweiflung, die der Krieg mit sich bringt, und überschreitet die Grenze zwischen Videospiel und Philosophie mit bemerkenswerter Aufrichtigkeit.

Was ihr hier verpasst? Ein Spiel, das nicht nur eure Gaming-Fähigkeiten herausfordert, sondern euch die Art und Weise, wie ihr denkt.

12. Shadow of the Beast

Der Cult Amiga-Hit Shadow of the Beast erhielt dieses Jahr ein lang erwartetes Update exklusiv für PS4. Das Remake platzt förmlich vor Easter Eggs und Anspielungen und ist nicht nur ein fantastisches Action-Jump ’n Run, sondern auch eine Hommage an die kunterbunten Wurzeln der Spielebranche.

Was ihr hier verpasst? Unzählige Inhalte zum Freischalten, darunter originales Artwork, Soundtracks und sogar eine PS4-Emulation des ursprünglichen Amiga-Spiels.

13. The Banner Saga 1 & 2

Im Januar wurde die Kickstarter-Sensation The Banner Saga endlich für PS4 veröffentlicht, und diesen Monat ging bereits sein Sequel an den Start, The Banner Saga 2. Die wunderschönen handgemalten Grafiken, die unzähligen unvergesslichen Charaktere und die komplexen Handlungsstränge haben bei Fans wie auch Kritikern für Lobeshymnen gesorgt.

Was ihr hier verpasst? Die pure Leidenschaft von drei Entwicklern, die ihren Mainstream-Job aufgegeben haben, um Spiele mit Herz zu machen.

14. I Am Setsuna

I am Setsuna erinnert mit dem klassischen Design und der traditionellen Herangehensweise an die Handlung der beliebtesten Rollenspiele aus vergangenen Jahren, und wird diese Woche in Europa veröffentlicht. Zugegeben, ihr hattet noch gar nicht die Chance, dieses Spiel zu verpassen, aber angesichts des atemberaubenden Soundtracks und des nostalgischen Top-Down-Designs wollt ihr das auch sicher nicht!

Was ihr hier verpasst? Gemeinsame Kämpfe und ein Storytelling, das die schönsten Erinnerungen an Chrono Trigger und alte Final Fantasy-Titel weckt.

15. The Witness

Der sehnsüchtig erwartete Puzzler von Entwickler Jonathan Blow, dem wir auch schon Braid zu verdanken haben, setzt sich stolz über moderne Gaming-Trends hinweg und brilliert mit trügerischer Einfachheit. Die einfachen Regeln werden ständig leicht verändert, und die geometrischen Rätsel legen langsam die viel tiefgründigere und meditative Seite des Spiels frei.

Was ihr hier verpasst? Eine einzigartige Herausforderungen für euer Hirn, bei der ihr euch einmal wie ein absoluter Nullchecker und im nächsten Moment wie ein wahres Genie fühlt.

16. Assassin’s Creed Chronicles – Trilogy

Es war eine riskante Entscheidung, die offene Welt der Assassin’s Creed-Reihe in einen deutlich lineareren Side-Scroller zu übertragen, aber es hat sich gelohnt. Die Trilogie besteht aus drei einmaligen Abenteuern, die in China, Russland und Indien spielen und frischen Wind in das Assassin’s Creed-Erlebnis bringen.

Was ihr hier verpasst? Stylisches Design, das die Farben und die Atmosphäre des historischen Schauplätze perfekt einfängt – nicht nur im Hinblick auf den Look des Spiels, sondern auch auf das Gameplay.

17. Valkyria Chronicles

Valkyria Chronicles wurde zwar bereits 2009 veröffentlicht und ist daher wirklich kein „neues Spiel“, aber der Titel ist jetzt in HD erhältlich und kann mit verbesserten Grafiken, einer nahezu perfekten Performance und jeder Menge neuen Add-ons aufwarten. Noch nie war dieses Kultspiel in einem so ansprechenden Paket erhältlich!

Was ihr hier verpasst? Ein wahres Juwel der letzten Generation – und der fantastische Look ist heute noch genauso beeindruckend wie bei der Veröffentlichung.

18. Sheltered

Das packende Sheltered verlangt von seinen Spielern absolute Skrupellosigkeit. Die bedrückende Atmosphäre sorgt garantiert für Gänsehaut, und auf die verzweifelten Erfolge folgen oft niederschmetternde Niederlagen.

Was ihr hier verpasst? Eine unglaubliche Intensität, die auch bei den entspanntesten Spielern wilde Entschlossenheit auslöst.

19. Prison Architect: PlayStation®4 Edition

Werdet Architekt und Direktor eines Hochsicherheitsgefängnisses – es ist spannender, als es klingt, denn Prison Architect liefert süchtig machendes Gameplay. Die PlayStation®4 Edition bietet den gleichen Tiefgang und die Freiheiten wie die PC-Version und wird euch schnell in ihren Bann ziehen.

Was ihr hier verpasst? Ein Spiel, in dem man zur Abwechslung mal das Ziel hat, den bösen Buben das Dasein zu erleichtern.

20. Odin Sphere Leifthrasir

Das Entwicklerstudio Vanillaware hat diesen PS2-Klassiker zu neuem Leben erweckt. Die komplette HD-Optimierung und die zahlreichen Verbesserungen des ursprünglichen Gameplays ermöglichen es euch jetzt, das kultige Odin Sphere Leifthrasir auf neuer, noch besserer Hardware zu genießen.

Was ihr hier verpasst? Die zweite Chance für einen etwas übersehenen Titel, der erst ziemlich spät im Lebenszyklus von PlayStation 2 erschien und nicht die Aufmerksamkeit bekam, die er verdient hätte.

21. Guilty Gear Xrd – Revelator

Die neueste Ausgabe der langlebigen Guilty Gear-Reihe ist still und heimlich erst letzten Monat erschienen und umfasst wieder coole Charaktere, Modi und erstklassige 2D-Animation für PlayStation 4.

Was ihr hier verpasst? Eines der besten Kampfspiele seiner Generation.

22. Downwell

Downwell verzichtet auf hübsche Pixel und konzentriert sich stattdessen ganz auf die präzise Steuerung – und ist so das beste Beispiel für das Comeback der „Gameplay über alles“-Philosophie. Die witzigen Herausforderungen und der hohe Suchtfaktor erinnern an vergangene Gaming-Zeitalter.

Was ihr hier verpasst? Raue und rasante Roguelike-Action vom Feinsten.

23. Severed

Drinkbox Studios -das wahnsinnige Team hinter dem frechen Jump ’n Run Guacamelee – kombiniert in Severed seinen farbenfrohen Stil mit coolen Touchscreen-Kampfelementen und schafft so ein unvergleichliches Abenteuer.

Was ihr hier verpasst? Eines der coolsten Touchscreen-Spiele, die es für PS Vita gibt.