Big in Japan-Angebote: 5 Empfehlungen vom Experten

8 0
Big in Japan-Angebote: 5 Empfehlungen vom Experten

Tonys Tipps unter den momentan reduzierten Games im PlayStation Store

Hallo werte PlayStation-Fans! Hier ist wieder Tony von jpgames.de – vor ein paar Wochen habe ich euch einige japanische Perlen für PlayStation Vita vorgestellt. Aktuell ist wieder „Big in Japan“-Sale im PlayStation Store! Und weil die Angebote auch diesmal wieder unglaublich üppig ausfallen, möchte ich euch gerne ein paar Empfehlungen mitgeben.

ICO & Shadow of the Colossus

Spätestens seit der vorletzten E3 dürfte euch The Last Guardian ein Begriff sein. Vielleicht versteht ihr den Hype um dieses Spiel nicht so richtig. Ein Junge und ein Katzenvogelwesen springen durch eine Ruine – was soll da dran sein? Gut möglich, dass ihr ICO und Shadow of the Colossus nie gespielt habt. Die Spiele haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel und sind seit jeher eher Geheimtipps. Doch diese Spiele sind der Grund für den Hype um The Last Guardian! Auch sie stammen nämlich aus der Feder von Fumito Ueda. Beide gibt es derzeit im Bundle für 9,99 Euro im „Big in Japan“-Sale in ihrer Classics-HD-Neuauflage für PlayStation 3.

 

ICO – in meinen bescheidenen Augen das größere der beiden Meisterwerke – gibt es auch allein für 5,99 Euro. Spielt es, und ihr werdet verstehen. Ihr steuert wie in The Last Guardian einen Jungen durch die Ruinen. Dabei trefft ihr auf die hilflose Yorda, die ihr unglaublich schnell ins Herz schließen werdet. Gemeinsam wollt ihr aus der Ruine entkommen. ICO stellt euch dabei nicht nur vor die Aufgabe, Puzzles zu lösen, sondern diese auch zu finden…

Okami

Okami ist eine wahre Japan-Perle, die ich euch auf jeden Fall ans Herz legen muss. Aus jeder Pore sprießt japanische Folklore – eine wahr gewordene Reise ins Traumland Japan!

Als Sonnengöttin Amaterasu erlebt ihr das Geschehen in Wolfsgestalt im Land Nippon, das ihr vor dem Drachen Orochi ein weiteres Mal retten müsst. 100 Jahre ist die letzte Schlacht her und konnte nur durch den Helden Nagi gewonnen werden – jetzt ist Orochi zurück und Nagis Nachfahre, den ihr zum Sieg benötigt, ist… nun ja, der ist nicht wirklich zur Heldenfigur gereift, wie man es sich wünscht. Ohne zu viel verraten zu wollen, steckt auch sehr viel Witz im Spiel, das eben nicht alles super ernst nimmt, was es noch dazu so liebevoll macht.

Für mich war auch immer der Grafikstil etwas ganz Besonderes, weil er nicht nur an die japanische Tuschemalerei Sumi-e angelehnt ist, sondern vor allem auch, weil diese auch als Kampfmechanik zum Einsatz kommt. So seid ihr im Spiel ausgerüstet mit einem Pinsel und malt verschiedene Formen, die ihr nach und nach erlernt, um euch gegen Gegner zur Wehr zu setzen oder Rätsel zu lösen. Unzählige Sidequests sind angelehnt an japanische Sagen, Märchenerzählungen oder traditionelle Geschichten.

In der aufgehübschten HD-Version ist Okami für PlayStation 3 derzeit für schlappe 5,99 Euro zu ergattern. Wenn es nach mir ginge, würde ich euch ja mehr dafür bezahlen lassen. Ich mein es ernst, das ist wirklich unverschämt günstig.

Wild ARMs 3

Schon lange vor Red Dead Redemption und Uncharted entführte Wild ARMs 3 Spieler in den wilden Westen und in antike Ruinen. Ursprünglich für PlayStation 2 erschienen, ist das Spiel nun auch für PlayStation 4 verfügbar. Die Geschichte spielt in einer ausgedörrten Wüstenwelt ohne viel Grün. Eure Aufgabe ist es, herauszufinden, wie diese einst fruchtbare Welt so zugerichtet wurde. Das Spiel hat auch einige SciFi-Elemente und wird deshalb auch als „Space Western“ bezeichnet.

Neben rundenbasierten Kämpfen in klassischer RPG-Manier zu Fuß und zu Pferde besticht Wild ARMs 3 besonders durch die vielen kreativen und teils knackigen Rätsel, die in den vielen Dungeons auf euch warten. Dabei besitzt jeder der vier spielbaren Charaktere eine Reihe von Tools, die ihr clever kombinieren müsst, um ans Ziel zu gelangen. All das wird übrigens von einem erstklassigen Soundtrack begleitet, sodass das Spiel völlig zu Recht als wahre Perle unter den „guten alten RPGs“ gilt. Für aktuell nur 7,99 Euro dürft ihr euch selbst davon überzeugen!

Persona 4 Golden

In meinem ersten Artikel habe ich euch Persona 4: Dancing All Night für PlayStation Vita vorgestellt und euch am Rande auch Persona 4 Golden empfohlen. Das gibt es im „Big in Japan“-Sale für nahezu unverschämte 5,99 Euro. Normalerweise solltet ihr warten, bis der Sale wieder vorbei ist – das erspart euch das anschließende schlechte Gewissen! Spaß beiseite. Der Preis ist natürlich fantastisch.

Persona 4 Golden ist eine umfangreich verbesserte Portierung des Originals Persona 4, das 2009 für PlayStation 2 erschienen ist. Der Protagonist zieht in das kleine Örtchen Inaba, wo er einige Zeit bei seinem Onkel wohnen soll, weil seine Eltern Jobs in Übersee angenommen haben. Klingt ruhig, wird es aber nicht. Ein Mord geschieht, der den Protagonisten zunächst nicht weiter beeindruckt. Fasziniert zeigt der sich eher vom Midnight Channel. Lässt man den TV über Mitternacht eingeschaltet, erblickt man seinen Seelenverwandten, berichten die neuen Freunde des Protagonisten an seiner neuen Highschool. Kurz darauf geschieht ein zweiter Mord – Opfer ist das Mädchen, das unser Protagonist zuvor im TV im Midnight Channel gesehen hat. Die Highschool-Freunde starten in ein großes Abenteuer…

Spielerisch vermischt Persona 4 Golden ein rundenbasiertes Kampfsystem mit Dating-Sim-Elementen. Ihr müsst die Beziehungen zu den anderen Charakteren sorgsam pflegen. Die Geschichte ist spannend und humorvoll, am Rande gibt es unterhaltsame Spielereien. Vorkenntnisse der Serie braucht ihr nicht, Persona 4 Golden bietet seine eigene Geschichte. Für 5,99 Euro könnt ihr da nichts falsch machen.

Ni no Kuni

Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin ist ein JRPG für PlayStation 3, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Ich erinnere mich nicht an viele Videospiele in den letzten Jahren, in welche die Entwickler derart viel Liebe gesteckt haben. Die Geschichte handelt vom 13-jährigen Oliver, dessen Mutter bei einem tragischen Unfall ums Leben kam. Eine seiner herzzerreißenden Tränen erweckt das Kuscheltier Tröpfchen zum Leben. Tröpfchen weiß einen Weg, Olivers Mutter zu retten. Dafür müsse man nur die Seelenverwandte von Olivers Mutter in einer Parallelwelt finden.

Es folgt ein Abenteuer durch eine kunterbunte Welt mit kuriosen Monstern, zauberhaften Wesen und wunderschönen Kulissen, bei denen die Handschrift des grandiosen Studio Ghibli sofort sichtbar wird. Ihr reist nach Katzbuckel, Al-Kuhweid und besucht den Feenhorst. Ihr lernt Lactitia, König Tom XIV, den Drachen Tengri sowie tolle Charaktere namens Esther und Sven kennen. Spielerisch erwartet euch ein interessantes, befehlsbasiertes Kampfsystem, das einen Mix aus Action und Pokémon darstellt. Hinterlegt ist alles mit einem tollen Soundtrack.

Kein Spaß: Das Kuscheltier Tröpfchen, damals Teil der Collector’s Edition, steht bis heute auf meinem Nachttischschrank. Ich danke dem japanischen Videospielgott dafür, dass Bandai Namco derzeit mit Level-5 an Ni no Kuni II: Revenant Kingdom für PlayStation 4 arbeitet. Und jetzt kommt der Twist! Ni no Kuni ist derzeit gar nicht Teil des „Big in Japan“-Sales! Aber die 19,99 Euro, die es nur noch kostet, ist es mehr als wert.


Ich hoffe, ich konnte euch vielleicht eine dieser Perlen schmackhaft machen oder euch zumindest auf den einen oder anderen Titel aufmerksam machen. Gerne können wir den Spieß auch umdrehen! Was sind denn eure Geheimtipps aus den üppigen „Big in Japan“-Angeboten?

Kommentare sind geschlossen.

8 Kommentare

  • Also das ist wirklich der geilste Sale aller Zeiten! Sobald mein Gehalt da ist werde ich einen PSP/PS Vita/PS3/PS4 rundum Großeinkauf machen! Persona 4 The Golden und Virtues Last Reward hab ich schon mal abgecheckt.

    Das einzige was fehlt- Trails in the Sky SC! Das wäre die Kirsche auf der Torte gewesen. Aber dann wiederum, kann man das Spiel auch so kaufen.

    Werde mir auf jeden Fall Gravity Rush Remaster noch überlegen, sowie die Vita und PS4 Versionen von FFX/X2. Und Senran Kagura hr hr…. Vielleicht sogar Trails of Cold Steel PS Vita Version- dann kann ich die Bücher in dem Game im Zug lesen….

    Gott soviele Games so wenig Zeit….

    Ich bin für bedinungsloses Grundeinkommen! Dieses Land braucht echte Otakus!

  • Killerattax

    Bis auf Wild Arms 3 habe ich auch alles selber gespielt und das sind wirklich allesamt ersklassige Spiele. Gute Auswahl! Und wenn Wild Arms 3 wirklich vom gleichen Kaliber sein soll muss ich mir das vielleicht auch mal angucken… 😀

    Ansonsten kann ich für die Vita noch Tales of Hearts R (JRPG), Danganronpa (Visual Novel), Y’s: Memories of Celceta (Action Adventure) und Steins;Gate (Visual Novel) empfehlen. Alles super Spiele und jetzt die beste Gelegenheit diese nachzuholen wenn man sie verpasst hat.

  • SonataAntarctica

    Wäre schön wenn der PSPlus Rabatt auch angezeigt/angerechnet wird wenn man mit der VITA in den Store geht. Kann ja wohl nicht angehen das das nicht funktioniert. Wird das nichtmal kontrolliert oder so?

  • Sehr schönes Sale und schöner Artikel! Sollte öfter mal Beiträge zu japanischen Spielen geben. Aktuell gibt es wirklich Dutzende Titel, die man kaufen könnte. Die fünf oben genannten sind natürlich Pflichttitel für Liebhaber von Japanspielen. :>

  • zwiebelzwirbler

    Schöne Übersicht, danke dafür. Bei der riesigen Auswahl ist es schwer den Überblick zu behalten!
    Da habt ihr aber auf alle Fälle die sehr erwähnenswerten Spiele rausgepickt, cool!

    Wild Arms 3 kenne ich auch noch gar nicht. Es gibt 3 Teile davon, ich hab das aber noch nie gehört?????? Danke!!

    • SonataAntarctica

      Es gibt sogar sechs Teile. Zwei kamen für die PSone und vier für die PS2 wobei Alter Code F ein Remake vom ersten Teil ist. Mir persönlich gefielen Teil 1 und Teil 5 am Besten.

    • @SonataAntarctica

      Es gibt eigentlich sogar sieben Teile. Für die PSP erschien noch Wild Arms XF.
      Wild Arms XF ist im Gegensatz zu den anderen Teilen ein SRPG. Ich hatte es damals angespielt und empfand es als ein ziemlich gelungener Teil für den Handheld.

      Es ist schade, dass wir viele Wild Arms Titel in Europa erst spät oder gar nicht erhalten haben.
      Wild Arms 3 ist eine der wenigen Titel bei denen wir Glück hatten, es ist zwar nicht mein Liebling der Reihe, aber es ist dennoch kein schlechter Teil. Eine Weibliche Hauptprotagonistin und das Thema des Wilden Westen gefielen mir dabei besonders gut.

  • Bisuko-chan

    Wie wäre es mal mit Fist of the North Star: Ken’s Rage 2 für einen Big in Japan Sale?