Veröffentlicht am

How We Soar wird noch dieses Jahr auf PlayStation VR landen

Vom neu gegründeten britischen Studio ehemaliger Mitarbeiter von Free Radical und Crytek

Tom Turner, Penny Black Studios:

Hallo zusammen, ich heiße Tom Turner und bin Managing Director bei Penny Black Studios. Ich bin ein kleiner Entwickler aus dem Herzen des Vereinigten Königreichs mit sehr großen Träumen.

Unser Team, das aus ehemaligen Mitarbeitern von Free Radical Design und Crytek besteht, hat sich 2015 mit einem einzigen Ziel vor Augen zusammengefunden: Wir wollten euch an Orte bringen, die ihr noch nie zuvor gesehen habt und euch die Möglichkeit geben, sie auf noch nie da gewesene Art und Weise zu erforschen – alles dank der Kraft der VR.

Seitdem ist ein Jahr vergangen und wir freuen uns riesig, unser erstes Spiel mit euch zu teilen – How We Soar, exklusiv für PlayStation VR!

Habt ihr euch schon mal gefragt, wie sich wohl Harry Potter gefühlt hat, als er in „Der Gefangene von Askaban” zum ersten Mal auf dem Hippogreif geflogen ist? Oder wie es wohl für Bastian in „Die Unendliche Geschichte” war, auf dem Glücksdrachen Fuchur zu fliegen? Das ist genau die Art Erfahrung, die wir euch ermöglichen wollen, wenn ihr zum ersten Mal die Welt betretet, die wir kreiert haben.

E3_2015_Mediakit_018

How We Soar ist ein VR-Erlebnis, das euch die Chance bietet, auf einem wunderschönen, gigantischen Phönix die Zügel in die Hand zu nehmen und eine zauberhafte Welt zu erkunden. Mit dem DualShock 4 Wireless-Controller als eurem Zügel werdet ihr euch auf dem Rücken dieser mythischen Kreatur wiederfinden und die volle Kontrolle über alle Sturz- und Gleitflüge haben.

Euer Phönix kann beim Fliegen hohe Geschwindigkeiten erreichen und beschert euch ein packendes VR-Erlebnis, wenn ihr die Landschaft an euch vorbeirauschen seht. Oder ihr geht es etwas gemütlicher an und drosselt die Geschwindigkeit, um einen besseren Blick auf die atemberaubende Landschaft werfen zu können. Wie ihr fliegt, bleibt allein euch überlassen!

Von den Charakteren bis zum Phönix selbst ist alles in eurer Umgebung in einem einzigartigen Papercraft-Designstil gefertigt, der dem ganzen Spiel eine einzigartige, intensiv fühlbare Erscheinung verleiht.

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

Einer der coolsten Aspekte des Spieles ist eure Art, mit der Welt um euch herum zu interagieren. Jeder Level, den ihr betreten werdet, erscheint zunächst auf merkwürdige Weise zerrissen, gespalten und auseinandergefaltet. Durch simples Fliegen und Erkunden wird die Welt um euch herum auf euch reagieren, sich zusammenknüllen und als gut erkennbare Landschaft neu formieren. Während ihr damit beschäftigt seid, werdet ihr viele Geheimnisse lüften und der Welt ihre Farbe zurückgeben. Das geht ganz leicht, indem ihr einfach ganz nah an jeder Oberfläche vorbeifliegt – ihr malt also beim Fliegen!

Die Welt, die ihr erforscht, wurde aus dem Geist und den Erinnerungen eines Autors geschaffen. Ihr werdet zwischen den verschiedenen Realitäten hin und her reisen, um die versteckten Erinnerungen zu finden und die Geschichte über das Leben des Autors Stück für Stück zu erfahren.

How We Soar wird noch dieses Jahr für PlayStation VR erscheinen. Wir können es kaum noch erwarten, euch mehr davon zu zeigen. In der Zwischenzeit könntet ihr einen Blick auf unseren Trailer werfen und unsere Website hier besuchen, um die Infos der nächsten Wochen nicht zu verpassen.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf