Veröffentlicht am

5 Dinge die ihr nicht über Homefront: The Revolution wusstet

Eine Revolution lässt sich nur mit Hilfe von Gummienten bewältigen.

Craig Turner // Community Manager, Deep Silver Dambuster Studios:

Hallo! Mein Name ist Craig Turner, ich bin der Community Manager bei Deep Silver Dambuster Studios und arbeite an Homefront: The Revolution. Das ganze Team hier in Nottingham hat sehr hart an diesem Spiel gearbeitet, damit ihr eine tolle Experience habt, wenn ihr es am 20. Mai 2016 in die Finger bekommt.

Hier sind ein paar exklusive Leckerbissen direkt von unserem Entwickler-Team:

  1. Es gibt 95 einzigartige Heads/Faces, die Teil der Resistance sind. Wir haben viele Köpfe mit unserer State-of-the-Art Gesichtsscanning-Technologie eingespeist. So viele der Charaktere im Spiel sind uns besonders wichtig, und einige von ihnen sind wir selbst. Wir sind die Revolution!
  2. Die offene Welt des besetzten Philadelphia ist von mehr als 384 einzigartigen und individuellen NPC-Persönlichkeiten bevölkert. Wir haben einen großen Cast an Charakteren in Homefront: The Revolution, und das Tolle am Widerstand ist, dass dessen Leute aus den diversesten Lebensbereichen kommen. Wir freuen uns sehr, dass die PlayStation-Fans den Cast und seine einzigartigen Geschichten kennenlernen können.
  3. Mehr als 50.000 Zeilen an Dialog wurden aufgenommen, um die Geschichte von Homefront: The Revolution zu vermitteln. Um das angestrebte Story-Telling-Level zu erreichen, haben wir uns darauf konzentriert, die perfekte Performance anzustreben, um unseren Charakteren und unserer Story Leben einzuhauchen. Wo wir gerade von Dialog reden: Kommunikation ist der Schlüssel im Co-Op Resistance-Modus. Ihr müsst mit eurem Team zusammen arbeiten, um eine Chance gegen die KPA zu haben.
  4. Rüstet euch mit 31 Attachments aus 6 verschiedenen Waffen-Gruppen aus. Ihr habt jederzeit, auch im Kampf, auf sie Zugriff, ohne in ein Menü wechseln zu müssen. Die KPA übertrifft euch an Feuerkraft, aber mit dem Resistance Conversion Kit könnt ihr eure Waffe im Kampf anpassen, um euren Vorsprung gegen die Feinde zu behaupten. Von diesen Attachments sind 9 ziemlich einzigartig und können euer Standard-Sturmgewehr in einen, man staune, Freedom-Launcher verwandeln.
  5. Und ihr werdet euch freuen, dass 136 ½ Gummienten im Spiel dabei sind (fragt nicht nach der halben.) Das ist vermutlich das wichtigste Element in Homefront: The Revolution. Ihr werdet sie immer wieder sehen, wenn ihr durch die Stadt geht. Fürchtet euch nicht davor, verlassene Gebäude zu untersuchen, ihr entdeckt vielleicht versteckten Resistance-Vorrat und Gummienten.

Wir freuen uns unglaublich darauf, dass ihr Homefront: The Revolution am 20. Mai kennenlernen werdet, und sind voll der Erwartung, von euren Triumphen zu hören und wie ihr eure eigene Revolution anzettelt.

1 Kommentare
0 Autorenantworten

Ich freu mich sehr auf das spiel,weil ich ein grosser freund von open world shootern bin,ich hoffe nur das es auch technisch alles gut wird,sichwort framerate

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf