Veröffentlicht am

Wie das Team von The Witcher 3 das Land Toussaint für die kommende Erweiterung Blood & Wine erschaffen hat

Erste Eindrücke einer spektakulären neuen Region, die ihr ab 31. Mai erkunden könnt

Kacper Niepokólczycki, CD PROJEKT RED:

Hallo, mein Name ist Kacper Niepokólczycki. Ich bin Umgebungsgrafiker bei CD PROJEKT RED. Wir haben über ein Jahr lang hart an Blood and Wine gearbeitet, der letzten Erweiterung von The Witcher 3: Wild Hunt die bald erscheint. Ich freue mich sehr, über die Erschaffung dieser Welt sprechen zu können.

Dieses Erweiterungspaket ist ein klassisches Add-on mit 20 Stunden neuer Abenteuer im Land Toussaint. Witcher-Fans, die mit den Romanen von Andrzej Sapkowski vertraut sind, dürften diese Region bereits kennen und sich darauf freuen, sie nun selbst erkunden zu können.

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

 

Wir haben mit der Prototypisierung des gesamten Hubs begonnen – eine anspruchsvolle Aufgabe, da Toussaint sich von allen anderen Gegenden in The Witcher 3: Wild Hunt sehr unterscheidet: Es ist sonnig und schön, fast ein Fantasieland aus dem Märchen. Die Gestaltung von etwas ganz Neuem hat uns reichlich Raum für Kreativität gegeben, war aber gleichzeitig auch eine große Herausforderung. Nun mussten die slawisch inspirierten Mythenwelten, die uns allen so vertraut geworden waren, einer eher mediterranen Gegend weichen. Wir haben uns schnell in die Architektur, die Farbgebung, die Sonnenwärme und die herrliche Aussicht auf Weinberge und Weingüter verliebt.

Der wichtigste Teil dieser neuen Gegend ist die Stadt Beauclair, Hauptstadt von Toussaint mit Palastresidenz der amtierenden Herzogin. Beim Erschaffen dieser Orte haben wir mehrere Schwerpunkte verfolgt und wollten den Spielern herrliche Ausblicke bieten. Außerdem musste sich Beauclair von einer weiteren epischen Stadt im Spiel unterscheiden: Novigrad.

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

 

Unter anderem ist uns dies gelungen, indem wir die vertikale Dimension betonten. Beauclair besitzt viele Ebenen und ganz besondere Viertel. Wie in einer echten Stadt gibt es Wahrzeichen und eine ganz eigene Atmosphäre, die die Spieler so richtig in die Hexerwelt eintauchen lassen. Eigentlich ist die Stadt selbst ein Wahrzeichen. Da sie sich auf einer Anhöhe befindet, ist sie von Weitem zu sehen. So findet man sich auch ohne Karte ganz einfach in Toussaint zurecht.

Nach Abschluss des Konzepts für die Stadt haben wir mit der Umgebung begonnen. Wir planten und legten Straßen an, die in die Stadt und aus ihr heraus führten, verbanden diese mit den zahlreichen interessanten Orten in der Erweiterung. Und mit jedem Mal kamen weitere coole Inhalte dazu.

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

 

Die Grafiker haben uns mit kleinen und großen Konzeptgrafiken von einzelnen Orten unterstützt, dies war ein wichtiger Teil des Gesamtprozesses. Wir verwendeten diese dann später, um die Gegend mit geheimnisvollen und gefährlichen Orten zu füllen, die Geralt besuchen kann. Natürlich waren dadurch die Designarbeiten nicht abgeschlossen. Im Gegenteil – in vielen Fällen sehen Konzeptgrafiken auf dem Papier toll aus, funktionieren aber im Spiel nicht.

Hier kommen die 3D-Umgebungsgrafiker ins Spiel. Wir sorgen dafür, alle Orte optisch opulent zu gestalten und richtig spieltauglich zu machen. Schließlich drehen wir keinen hübschen Film, sondern schaffen eine Welt, die bespielt werden soll.

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

 

Danach haben wir begonnen, weitere Orte außerhalb der Stadt zu erschaffen. Hierbei ist es wichtig, stets auf die richtige Distanz zwischen den einzelnen Orten zu achten, um die Spieler bei Laune zu halten. Wie in Wild Hunt gibt es zahlreiche interessante Orte zu entdecken, während ihr Toussaint erkundet.

Dies war nur eine kurze Zusammenfassung unseres kreativen Ansatzes beim Erschaffen einer offenen Welt in The Witcher 3: Wild Hunt und Blood and Wine. Die Arbeit war höchst amüsant und befriedigend, aber auch sehr herausfordernd. Ich bin sicher, dass euch die neue Optik von Blood and Wine gefallen wird. Wir hatten sehr viel Freude bei der Gestaltung, und ich hoffe, dass ihr als Spieler noch mehr Freude beim Entdecken haben werdet. Wir sehen uns in Toussaint!

E3_2015_Mediakit_018

Das Erweiterungspaket The Witcher 3: Wild Hunt – Blood and Wine ist ab dem 31. Mai erhältlich. Macht euch bereit, Geralts letzte Quest in Angriff zu nehmen, und bestellt sie jetzt im PlayStation Store vor.

Blood and Wine ist außerdem im Expansion Pass-Bundle enthalten, wie auch das Add-on Hearts of Stone.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf