Werdet ab heute zu Helden in der Overwatch Open Beta

0 0
Werdet ab heute zu Helden in der Overwatch Open Beta

Neu im Heldenbusiness? Holt euch hier ein paar Tipps zum Durchstarten!

Endlich ist es so weit: Ihr könnt euch ab heute dem Heldenbusiness verschreiben und vom 5.5. bis 9.5. Overwatch in der Open Beta für PS4 auf Herz und Nieren testen!

Stürzt euch in die rasanten Matches, die sich über 12 Maps erstrecken und euch als angehenden Beschützer der Welt so einiges abverlangen. Das kann natürlich gerade für Neueinsteiger der Zunft ein wenig erschlagend wirken, doch keine Sorge!

Wir haben uns für euch schon vorab durch die Mangel nehmen lassen und haben ein paar Tipps für euch gesammelt, die euch den Start in den kompetitiven Shooter erleichtern sollten.

Los geht’s!

Heldenhafte Persönlichkeiten

In Overwatch erwarten euch 21 Helden, die sich nicht nur aufgrund ihrer Fähigkeiten unterscheiden, sondern auch in ihren Stärken bestimmte Rollen während einem Match einzunehmen. Diese Archetypen werden wie folgt unterteilt:

  • Offensive Helden: Eignen sich besonders für den Angriff und glänzen in der Bewegung nach Vorne
  • Defensive Helden: Können ebenfalls kräftig austeilen, machen jedoch eine bessere Figur wenn sie einen Punkt verteidigen sollen
  • Unterstützer: Halten das Team kampffähig und verteilen Heilung, Schilde und bringen meist noch andere nützliche Fähigkeiten mit
  • Tanks: Sind robust gebaut, können viel Feindfeuer für das Team wegstecken und sind von einzunehmenden Punkte nur schwer zu vertreiben

Wer auf ein ausgewogenes Team achtet, hat in den meisten Fällen einen klaren Vorteil!

Kleiner Tipp: Spielt ihr gerade den Modus Frachtbeförderung, zahlt es sich oft aus, sich etwas mehr auf offensive oder defensive Helden zu stützen — je nachdem, ob ihr gerade das angreifende oder verteidigende Team seid.

Overwatch

Kennt eure Fähigkeiten

Jeder Held in Overwatch besitzt einzigartige Fähigkeiten, deren richtiger Einsatz über Sieg oder Niederlage entscheidet. Aus diesem Grund nehmt euch ein paar Sekunden Zeit, um euch darüber zu Informieren, wie diese funktionieren. Wie das funktioniert?

  • Heldengallerie: Wählt hier einfach den gewünschten Helden aus und drückt Rechteck für eine Übersicht der Fähigkeiten
  • Im Match: Kurzfristig den Helden gewechselt und keinen Plan von den Fähigkeiten? Drückt auf dem Steuerkreuz nach LINKS und ihr habt alle Infos

Kleiner Tipp: Drückt ihr auf dem Steuerkreuz nach UNTEN erreicht ihr die Schnellauswahl für Emotes. Viel Spaß beim Verspotten!

Macht euch mit den Karten vertraut

In Overwatch warten 12 abwechslungsreiche Maps auf euch, die in vielen Fällen mehrere Ebenen bieten, auf denen ihr euch (manchmal abhängig von eurem Charakter) bewegen und versuchen könnt, euren Gegnern eins auszuwischen.

Achtet bereits zu Beginn darauf, durch welche Seitengassen oder Durchgänge ihr bestimmte Engstellen umgehen bzw. wie ihr diese Schleichwege absichern könnt, um euch vor bösen Überraschungen in eurer Flanke zu schützen.

Kleiner Tipp: Charaktere wie Genji, Hanzo, Pharah und Widowmaker sind besonders mobil und können dank ihrer Fähigkeiten Orte und Ebenen erreichen, die vielen anderen Charakteren verwehrt bleiben. Nutzt diesen Umstand zu eurem Vorteil!

Bleibt eine Einheit

Egal ob ihr nun mit Freunden in den Kampf zieht oder mit anderen Mitgliedern der PlayStation Nation: Teamplay ist das A und O in Overwatch. (Puns of Damage!) Das Endet nicht damit, auf ein ausgewogenes Team zu achten, ihr solltet dann auch als Team vorgehen. Wer hier eine Einheit bleibt, hat größere Überlebenschancen, denn mit einem Tank vor euch und einem Heiler hinter euch, macht das Leben als offensiver Held gleich viel mehr Spaß!

Das soll natürlich nicht heißen, dass ihr euch nicht ab und zu hinter die feindlichen Linien begeben könnt, um zu versuchen den gegnerischen Unterstützer auszuschalten — Helden wie Genji, Tracer oder Pharah sind besonders gut für solche Aktionen geeignet — aber in der Regel seid ihr bei eurem Team am Besten aufgehoben!

Kleiner Tipp: Falls ihr seht, dass mehrere eurer Teammitglieder das Zeitliche segnen, lauft auf keinen Fall dort hin. Die Chancen stehen hoch, dass ihr dort in der Unterzahl seid und euer Team muss erst wieder mit einem Spieler weniger auskommen. Wartet, bis euer Team wieder volle Stärke hat und geht geschlossen gegen eure Gegner vor!

Damit solltet ihr für die kommenden Tage gut gerüstet sein, um möglichst entspannt in das raue Helden-Business einzusteigen.

Wir wünschen euch viel Spaß in der Overwatch Open Beta!