Der deutschsprachige PlayStation Blog

Wie No Man’s Sky sein Universum mit einer Hintergrundgeschichte, Sprache und intelligentem Leben füllt

1 0
Wie No Man’s Sky sein Universum mit einer Hintergrundgeschichte, Sprache und intelligentem Leben füllt

Sean Murray erzählt uns vom ambitionierten NPC-System der PS4-Weltraumsaga


Fred Dutton, SCEE:

Mit einem nahezu unendlich großen Universum zum Entdecken scheint No Man’s Sky, das bevorstehende Sci-Fi-Epos für PS4, ein vielversprechendes und nie da gewesenes Abenteuer zu werden. Wenn ihr euch allerdings eine beliebige große Weltraumsaga ins Gedächtnis ruft, so ist diese immer zumindest teilweise durch die darin vorkommenden Charaktere definiert. Wie um alles in der Welt also will Hello Games, der Entwickler, ein intergalaktisches Sandbox-Spiel mit 18.446.744.073.709.551.616 einzigartigen Planeten mit einer durchgehenden Handlung, Dialogen, einer Hintergrundgeschichte und Sprache füllen?

Wie bei bisher allen Dingen, die mit No Man’s Sky zu tun haben, ist auch dieses Mal die Antwort mehr als erstaunlich. Letzte Woche habe ich Hello Games einen Besuch in ihrem übersichtlichen Sitz in Guildford abgestattet, um mehr herauszufinden.

„Wir hatten immer darüber diskutiert, Fraktionen im Spiel zu haben. Das war etwas, das wir wirklich wollten. Wir hatten mehrere Ideen dazu, wie wir das in No Man’s Sky unterbringen könnten, aber es hat eine ganze Weile gedauert, bis wir an den Punkt angelangt sind, es auch zeigen zu können“, erzählt mir Schöpfer Sean Murray, bevor er eine Demo startet.

Zusammengefasst funktioniert die Sache so: Während ihr durch das Universum reist, werdet ihr mehreren Individuen verschiedener spezifischer Rassen begegnen. Wie bei allem anderen im Spiel auch wird ihr Äußeres und das, was sie sagen, anhand eines feststehenden Sets an Variablen, die vom Team von Hello Games bestimmt wurden, prozedural generiert.

Monolith

Ihr könnt mit ihnen Handel treiben, Verbesserungen erhalten, mehr über die Geschichte des Spiels erfahren, Bündnisse schmieden und so weiter.

Klingt simpel? Ist es aber nicht.

„Der Aspekt, nach dem wir beurteilen, welche Funktionen wir einbauen oder weglassen sollen, ist die Frage ,Werden Spieler dadurch ermutigt, das Universum noch weiter zu erkunden?'“, erklärt Sean.

„In No Man’s Sky muss man die Sprachen der NPCs lernen, denn sie sprechen mit euch in ihrer Muttersprache. Je mehr ihr durch das Universum reist und ihre Sprache lernt, desto besser könnt ihr euch mit ihnen verständigen.“

„In No Man’s Sky muss man die Sprachen der NPCs lernen, denn sie sprechen mit euch in ihrer Muttersprache. Je mehr ihr durch das Universum reist und ihre Sprache lernt, desto besser könnt ihr euch mit ihnen verständigen.“

a, ihr habt richtig gelesen. Hello Games hat eine Reihe individueller Aliensprachen konzipiert, die ihr zu Beginn des Spiels nicht verstehen können werdet. Während ihr aber das Universum erkundet, Relikte entdeckt und mit neuen NPCs sprecht, lernt ihr Stück für Stück ihre Dialekte kennen.

Sean fährt fort und erklärt, dass es von echtem Wert ist, eine Beziehung mit diesen Charakteren zu pflegen. Wenn ihr euch darum bemüht, die Sprache einer bestimmten Rasse zu erlernen und regelmäßig mit dieser Rasse interagiert, wird sich euer Ruf bei ihr verbessern. Wenn ihr gute Kontakte zu einer bestimmten Rasse pflegt, werden ihre Angehörigen euch bevorzugt behandeln – beispielsweise mit günstigeren Preisen oder besserer Ausrüstung. Tatsächlich werdet ihr euch mit diesen Fraktionen anfreunden müssen, wenn ihr ein besseres Schiff kaufen wollt, mit dem ihr zu weiter entfernt gelegenen Sternensystemen reisen könnt.

Creatures

„Sich in eine Konversation zu stürzen, ohne die Sprache zu verstehen, kann negative Konsequenzen nach sich ziehen.“

Im Gegenzug kann es natürlich – wie auch im echten Leben – negative Konsequenzen haben, wenn ihr euch in eine Konversation stürzt, bei der ihr die Sprache nicht kennt. Wenn ihr im Dialogbaum die falschen Dinge sagt, wird sich höchstwahrscheinlich euer Ruf verschlechtern. Es kann sogar passieren, dass euch der Händler übers Ohr haut oder dass ihr aus lauter Verwirrung einen nützlichen Gegenstand verliert. Im schlimmsten Fall führt es sogar dazu, dass euch eure neue Bekanntschaft angreift.

Wie bereits in vorherigen Trailern angedeutet wurde, gibt es mehrere Wege, wie man No Man’s Sky spielen kann. Ihr könnt den Schwerpunkt auf Erkundung, Kämpfe, das Überleben oder den Handel legen – und das NPC-System schließt direkt an dieses übergreifende Gerüst an.

„Das Schöne daran ist, dass sich die NPCs in verschiedene Rassen unterteilen. So legt eine Rasse womöglich mehr Wert auf Erkundung und Wissenschaft. Das zu wissen, hilft euch dabei, zu entscheiden, wie ihr am besten mit ihr interagieren solltet“, erläutert Sean.

„Wenn ihr das Spiel allein der Erkundung wegen spielt, solltet ihr euch auf die entsprechende Rasse fokussieren. Spielt ihr das Spiel hingegen mit der Intention, einfach nur alles abzumurksen, so gibt es militärisch ausgerichtete Rassen, mit denen ihr euch anfreunden könnt.“

LandingPad

Wie bereits erwähnt, gibt es mehrere Rassen im Spiel, von denen jede ihre eigene Sprache spricht. Wie lange wird also der Durchschnittsspieler brauchen, bis er sich ausreichend mit einer fremden Sprache vertraut gemacht hat, um sie fließend sprechen zu können?

„Das ist davon abhängig, wie sehr man es darauf anlegt. Selbst wenn es das Einzige sein sollte, das ihr tut, werdet ihr viele, viele Stunden im Spiel brauchen, um eine Sprache zu erlernen. Ich denke aber, dass die meisten der Spieler keine Sprache flüssig sprechen können werden, es sei denn, sie konzentrieren sich speziell darauf.

„Außerdem beinhaltet das auch lustige Momente! Mir gefallen einige der Unsinnigkeiten, die dadurch entstehen können.“

„Angenommen, ihr betretet ein Farmgebäude, in dem an der Wand einige Anweisungen in einer Aliensprache geschrieben sind, die erklären, wie man die Maschinen bedient. Ihr könntet einerseits sichergehen, dass ihr die erforderlichen Sprachkenntnisse besitzt, um sie zu verstehen, andererseits aber auch einfach zum Steuerpult laufen und willkürlich irgendwelche Knöpfe drücken. Bei letzterer Vorgehensweise könnte es sein, dass auf dem Schild ,AUF GAR KEINEN FALL DEN ROTEN KNOPF DRÜCKEN!!!‘ steht, ohne dass ihr es wisst. Ich finde das lustig!“

An dieser Stelle ist es wahrscheinlich wichtig zu betonen, dass die Interaktionen mit den NPCs relativ oberflächlich sind. No Man’s Sky ist kein Rollenspiel mit ausschweifender Geschichte, die einer festen Handlung folgt – es ist prozedural und von solch gewaltigem Ausmaß, dass es nahezu unmöglich zu begreifen ist. Erwartet daher keine Questreihen wie etwa bei Mass Effect.

Walkers

„Ihr werdet nicht einfach nur herumsitzen und stundenlang über Dinge wie Philosophie oder das Wetter reden“, betont Sean. „Ihr werdet handeln, nach Technologie fragen oder Handwerksrezepte austauschen.“

„Wir versuchen nicht, das gesamte Universum mit Dialogbäumen und umfangreichen Storys zu füllen. Darum geht es überhaupt nicht.“

„Wir versuchen nicht, das ganze Universum mit Dialogbäumen und fortlaufendem Drama zu füllen. Darum geht es hier nicht.“

„Da es sich hier um No Man’s Sky handelt, liegt euren Interaktionen natürlich ein prozedurales Element zugrunde. Die KI, mit der ihr euch unterhaltet, wird den Namen des Planeten kennen, auf dem ihr euch befindet, und sich auf diesen beziehen. Je nachdem, in welcher Umgebung sie sich befinden, werden die NPCs andere Dinge nennen, die sie möchten. Sie wissen, ob es heiß, kalt oder sonst etwas ist. Ihr werdet eine ordentliche Menge an Variation sehen können – es gibt also nicht bloß vorgefertigte Dialoge.“

„Bevor jetzt diejenigen von euch, die in der Schule im Französischunterricht durchgefallen sind, nervös werden: No Man’s Sky erwartet nicht von euch, dass ihr komplexe Grammatiken, Syntax, Verbformen, Aussprache und so weiter lernt. Um es auf einfache Art zu betrachten, kann man sagen, dass die Sprachen wie Codes sind, die man entziffert. Im Grunde läuft es so ab, dass ihr ganz einfach ein Wort mit einem Wort ersetzt. Diese Entscheidung wurde bewusst getroffen, um ein Bewusstsein für Zusammenarbeit und Koordination innerhalb der Spielercommunity zu begünstigen. Wenn ihr herausgefunden habt, was ein bestimmtes Wort bedeutet, könnt ihr es online eintragen und euer Wissen teilen.“

„Manche der Sprachen – nun, eine ganz besonders – sind viel schwieriger zu erlernen als andere“, fügt Sean hinzu. „Ich glaube, dass es nur möglich sein wird, einige der Dialoge zu entziffern, indem die Leute online zusammenarbeiten.“

GalacticMap

„Wir versuchen hier nicht, eine Sprache zu erschaffen, die Leute lernen und dann in der echten Welt zu sprechen versuchen … so, wie ich damals als Kind Klingonisch gelernt habe, weil ich dachte, dass das eine tolle Methode sei, um das Eis zu brechen. Wie sich herausstellte, war es das nicht gerade!“

„Ich erwarte nicht, dass sich Leute bei Conventions treffen und dann eine unserer Sprachen sprechen. Das wäre schrecklich. Tut es bitte nicht!“

„Es geht viel mehr darum, einen wirklich interessanten Grund für Leute zu schaffen, das Spiel zu erkunden und daraus resultierende Ergebnisse zu erhalten.“

Also, nicht vergessen: Feilt an euren Manieren und lernt, wie man sich richtig benimmt – das wird nämlich im kommenden Juni vermutlich ebenso wichtig sein wie ein schneller Finger am Abzug.

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • Das klingt alles sehr interessant und durchdacht. Ich freue mich immer mehr auf das Spiel.