Beat ‚em up-Klassiker Double Dragon II: The Revenge ab heute auf PS4

1 0
Beat ‚em up-Klassiker Double Dragon II: The Revenge ab heute auf PS4

Der Director des Originals Yoshihisa Kishimoto blickt zurück


Satoshi Hamada, Hamster Corporation

Für die jüngeren Spieler unter euch, Double Dragon II: The Revenge ist ein Actionspiel, dass in 1989 von Technos Japan veröffentlicht wurde. Um Billys Freundin Marian zu rächen, machen sich Billy und Jimmy auf, um mit ihrem unverkennbaren Kampfstil So-Setsu-Ken mysteriöse Gegner mit verschiedensten Waffen fertig zu machen. In diesem Spiel könnt ihr sogar noch mehr Fähigkeiten einsetzen als im ersten Eintrag der Serie, wodurch noch spannendere Kämpfe entstehen.

Die Arcade Archives-Serie stellt klassische Arcade-Games originalgetreu auf PS4 wieder her und nutzt die zusätzliche Funktionen, die das PS4-System bietet. Spieler können Screenshots und Videos mit der Share-Funktion teilen und können sich online an anderen Spielern messen, um ihre Platzierungen in den Ranglisten zu verbesssern.

Um die Veröffentlichung von Double Dragon II: The Revenge zu feiern, haben wir mit dem Director des Originals gesprochen, Yoshihisa Kishimoto. Viel Spaß beim Lesen!

E3_2015_Mediakit_018

27 Jahre sind vergangen, seitdem Double Dragon II zum ersten Mal veröffentlicht wurde und jetzt können es Fans rund um den Globus auf PS4 spielen. Was halten Sie davon?
Yoshihisa Kishimoto:
Ich freue mich über alle Double Dragon-Fans auf der Welt! Wir haben das Spiel nur vollenden können, weil die Entwickler unglaublich hart gearbeitet haben, also möchte ich mich auch bei ihnen bedanken.

Gab es Schwierigkeiten während der Entwicklung von Double Dragon II?
Yoshihisa Kishimoto:
Ursprünglich hatten wir geplant, die ROM zu ändern, die weiterhin das Arcade Board des ersten Double Dragon verwendet. Es ist also eher ein „Teil 1.5“ als ein „Teil 2“. Weil es in so kurzer Zeit entwickelt wurde und mit so wenigen Leuten (3 Entwickler für etwa 3 Monate), konnten wir die Grundstruktur nicht ändern und hatten keine Zeit, alles zu tun, was wir wollten. Dennoch, haben wir eine Menge Arbeit reingesteckt und in dieser limitierten Zeit sogar neue Charaktere eingebaut.

Sie sind der Vorvater vieler Meisterwerke der Videospielgeschichte, darunter die Renegade-Serie. Unter all diesen Spielen, haben Sie besonders starke Gefühle zu Double Dragon?
Yoshihisa Kishimoto:
Double Dragon ist mein Meisterwerk und liegt nahe an meinem Herzen. Es hat geholfen, Kampfspiele und Brawler international zu verbreiten. Es ist wie mit Filmen: Wenn man in Amerika erfolgreich sein kann, kann man überall erfolgreich sein. Mein erstes Ziel war es einen US-Hit zu landen und es war traumhaft.

Einige Jahre später wurde Double Dragon in Hollywood verfilmt und mein zweites Ziel – eines meiner Spiele als Film zu sehen – war ebenfalls erfüllt.

Ähnlich wie Bruce Lee – vor dem ich großen Respekt habe – den Kampfsport mit Enter the Dragon auf der Welt verbreitet hat, denke ich, etwas ähnliches innerhalb der Gaming-Branche geschafft zu haben. Ich bin Präsident Taki von der Technos Japan Corporationi und all den damaligen Mitarbeitern sehr dankbar.

Double Dragon II#08 - Co_Op (5)

 

Wie kamen Sie auf die einzigartige Idee hinter Double Dragon?
Yoshihisa Kishimoto:
Ich hatte erstmals die Idee, Gegenstände im Kampf zu nutzen, als ich Nekketsu Koha Kunio-Kun entwickelte (die japanische Version von Renegade). Wenn du im ersten Level von Renegade einen Gegner besiegst, lässt er einen Stecken fallen. Ich dachte mir, ich könnte ein neues Kampfsystem entwickeln, wenn ich Spielern die Möglichkeit gebe, den Stecken aufzuheben. So kam ich auf die Idee, dieses System in einen Side-Scroll-Brawler zu integrieren.

Renegade spielte in Japan, aber das änderte sich für Double Dragon. Was hat Sie zum Ortswechsel inspiriert?
Yoshihisa Kishimoto:
Dinge wie Fist of the North Star und außerdem Bruce Lee und Mad Max – ich hatte eine Menge Einflüsse. Ich schätzte die Darstellung der Gewalt und Action darin, darum habe ich sogar auch ein Racing-Actionspiel namens Road Blaster gemacht.

Der Erfolg von Double Dragon hat ein neues Gaming-Genre inspiriert – die Side-Scroll-Brawler. Sie haben nicht nur einen Hit gelandet, sondern sogar ein neues Genre gegründet!
Yoshihisa Kishimoto:
Double Dragon hat geholfen, ein Genre zu starten und ich war mir sicher, es würde gut ankommen. Ich dachte, ich könnte die Welt noch jahrelang weiterführen, während ich dieses Spiel entwickelte.

Double Dragon II#08 - Co_Op (5)

 

Ich vermute, dass die Arbeit mit Technos Japan damals viele neue Ideen inspiriert hat. Stimmen Sie zu?
Yoshihisa Kishimoto:
Ich hatte Kontrolle über die Planung und wählte immer Themen, die neu waren, frisch und interessant. Ich wollte weltweit der Erste sein. Einzigartig. Das war unser Leitsatz; wir strebten danach, als Erstes neue Spiele-Systeme, Settings und ähnliches zu entwickeln.

Technos Japan Corporation hatte bereits viele neue Dinge entwickelt, als ich dort anfing. Das erste Wrestling-Spiel der Welt, The Big Pro Wrestling. Der erste kompetitive Prügler, Karate Champ. Das erste Dodgeball- und Volleyball-Spiel.

In-Game-Käufe sind heutzutage sehr verbreitet, aber Double Dragon III war das erste Spiel der Welt, dass dieses System verwendete – vor 25 Jahren. Unser Unternehmen hatte einen starken, herausfordernden Teamgeist.

Wie war das Double Dragon II-Entwicklungsteam damals? Was für Menschen waren das?
Yoshihisa Kishimoto:
Die Mitarbeiter waren neu, aber sie waren alle cool, darum machte ich mir keine Sorgen. Sie waren alle Otaku. Die Person, die sich um die Animationen kümmerte, war auch Animation Director bei seinem Animationsstudio. Er hat den Charakter Brunoff gestaltet.

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

Double Dragon war weltweit ein großer Hit. Haben Sie mit diesem Level an Erfolg gerechnet?
Yoshihisa Kishimoto:
Ich war mir sicher, es würde einschlagen, während ich den Projektvorschlag vorbereitete. Ich habe mehr als 30 Jahre in der Spieleindustrie gearbeitet. Ich habe mehr als 50 Spiele geleitet und war für mehr als 300 Spiele Producer. Aber Renegade und Double Dragon waren die einzigen Spiele, bei denen ich in der Entwicklung wusste, sie würden zu Hits werden. Die 10 Jahre die ich bei Technos Japan Corporation verbracht habe, waren die schönsten Jahre meines Lebens.

Zu guter Letzt, noch eine Nachricht für all die Double Dragon-Fans da draußen?
Yoshihisa Kishimoto:
Wir haben vor neue Double Dragon-Spiele zu entwickeln, also könnt ihr euch darauf schon mal freuen!

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • Andynator1908

    Ich will „Double Dragon III – The Sacred Stone“ auf der PS4! Bitte bitte!!