Veröffentlicht am

11 Expertentipps, um eure erste Woche mit Street Fighter V zu meistern

Verschafft euch mit Mike Ross und Ryan "gootecks" Gutierrez einen Vorsprung vor der Konkurrenz

Peter Rosas, Capcom:

Hallo allerseits! Street Fighter V ist da und wir wollten sichergehen, dass jeder einen guten Start hat. Mit ein wenig Geduld, Übung und Disziplin seid ihr auf dem richtigen Weg, ein Online-Kämpfer zu werden!

Hier sind ein paar Tipps von unseren Freunden Mike Ross und Ryan “gootecks” Gutierrez, damit ihr direkt loslegen könnt. Schaut euch am Besten jeden Sonntag „The Excellent Adventures of gootecks and Mike Ross” auf youtube.com/crosscountertv an.

Street Fighter V: Tipps für Anfänger

Street Fighter V: Fortgeschrittene Tipps

Mike und Gootecks haben netterweise eine praktische Liste mit Tipps gemacht – nur für den Fall, dass ihr sie lieber in schriftlicher Form habt:

  1. Blocken ist die sicherste Methode, wenn ihr angegriffen werdet. Drückt den Stick nach hinten, um niedrige Attacken zu blocken, und nach vorne, um hohe Attacken und Sprungattacken zu blocken. Durch das Blocken bleibt ihr länger am Leben als mit gewagten Angriffen.
  2. Eine wichtige Fähigkeit ist es, genau den Move auszuführen, den ihr im entsprechenden Moment braucht, um die Chancen, die sich euch bieten, richtig auszunutzen. Ihr könnt die Abläufe im Trainingsmodus üben und dann den Dummy auf CPU stellen, um Erfahrungen zu sammeln.
  3. Weniger ist mehr! Unkontrolliertes Tastendrücken und in Panik geraten bringt euch nichts. Das Spiel wirkt am Anfang vielleicht sehr schnell und überwältigend, aber mit wachsender Erfahrung werdet ihr merken, dass euch bei den meisten Gegnern genug Zeit zum Reagieren und Nachdenken bleibt. Wenn ihr durch den Druck trotzdem panisch werdet, dann atmet einmal tief ein und erinnert euch daran, dass die Schläge nicht IRL (im realen Leben) wehtun!
  4. Ein Wurf kann nicht geblockt werden, er fügt aber einen netten Schaden zu und ist daher ein wichtiger Bestandteil von Street Fighter. Ihr könnt einen Wurf ausführen, indem ihr gleichzeitig LK + LP drückt; ihre könnt damit auch einen Wurf abwehren, wenn ihr schnell genug seid.
  5. Spezialangriffe scheinen die wichtigsten Attacken zu sein, die ihr von eurem Charakter lernen könnt, aber in Wahrheit bilden sie nur einen kleinen Teil in einer ganzen Reihe von Angriffsmöglichkeiten. Zu lernen, wie man die leichten, mittleren und schweren Angriffe aus dem Stand, aus der Hocke und aus dem Sprung heraus durchführt, ist genauso wichtig wie eure Spezialangriffe – wenn nicht sogar noch wichtiger. Ihr könnt die verschiedenen Moves eures Charakters im Trainingsmodus erforschen und euch dabei den angerichteten Schaden und die Reichweite jedes Moves merken.
  6. sfv_screens_zangief01sfv_screens_ui_f.a.n.gsfv_screens_chunli01
    sfv_screens_zangief01
    sfv_screens_chunli01

     

  7. Es gibt einen ganzen Haufen an Quellen, die euch beim Lernen helfen können, angefangen von Websites wie Shoryuken und Eventhubs bis zu YouTube-Tutorials oder Streams auf Twitch von professionellen Spielern. Ihr müsst dazu nur ein bisschen Recherche betreiben.
  8. Probiert jeden der 16 Charaktere aus. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ihr mehr als nur einen von ihnen mögen werdet, und je mehr ihr über jeden Charakter lernt, desto stärker werdet ihr später sein. Jeder Charakter muss sich gegen bestimmte Charaktere abmühen und ist gegen andere stark.
  9. Jeder Charakter besitzt einen einzigartigen V-Skill, den ihr verwendet, indem ihr MP + MK gleichzeitig drückt. Manche Charaktere besitzen abwehrende V-Skills, während andere offensive V-Skills haben und wieder andere besitzen Power-ups. Wenn ihr euren V-Skill erfolgreich einsetzt, erhöht das eure V-Gauge, die euch als wichtige Ressource dient.
  10. sfv_screens_ken02sfv_screens_ui_rashid
    sfv_screens_ken02
    sfv_screens_ui_rashid

     

  11. Eure V-Gauge füllt sich während der Runden durchgängig auf. Wenn sie voll ist, könnt ihr euren V-Trigger aktivieren, indem ihr HP + HK gleichzeitig drückt, wodurch eure gesamte V-Gauge benutzt wird. Jeder Charakter hat seinen eigenen, einzigartigen V-Trigger und in den richtigen Händen sind sie sehr mächtig. Die V-Gauge erneuert sich in jeder Runde, also nutzt sie jedes Mal. Verliert ihr eine Runde, ohne sie genutzt zu haben, habt ihr eine Chance vertan.
  12. Der V-Reversal wird ausgeführt, wenn ihr gleichzeitig F + PPP oder F + KKK drückt, während ihr blockt. Das verbraucht 1 Teil eurer V-Gauge und ist sehr nützlich, um Gegner abzuschütteln, wenn ihr euch gerade verteidigen müsst.
  13. Eure „Critical Arts”-Anzeige lädt sich am schnellsten auf, wenn ihr Angriffe ausführt. Sie ist wichtig für „Critical Art”-Angriffe, die einen großen Schaden anrichten und drei Balken verbrauchen, oder für EX-Spezialangriffe, die einen Balken verbrauchen und verbesserte Spezialangriffe sind. Teilt eure Kräfte weise ein.

Bleibt dran, um mehr über Street Fighter V zu erfahren – wir sehen uns online!

sfv_screens_ryu01

Inside PlayStation

Auch die Inside PlayStation-Truppe hat dem Launch von Street Fighter V schon heftig entgegengefiebert und durfte Gründer Yoshinori Ono sogar für eine Runde Uno (und auch ein wenig Street Fighter V) und ein Interview in ihrem Studio begrüßen. Wie Wolf sich im Duell gegen den Großmeister machte und mehr seht ihr hier.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf