Das einzigartige Weltraumabenteuer Cosmochoria kommt 2016 für PS4

1 0
Das einzigartige Weltraumabenteuer Cosmochoria kommt 2016 für PS4

Nate Schmolds neues Projekt „ist anders als alles, was ihr bisher gespielt habt“

Ein einsamer, splitternackter Kosmonaut schwebt frei durch ein Cartoon-Universum. Er ist ohne Schwerkraft … ohne Hose … sein Körper ist der eisigen Kälte des Kosmos ausgesetzt. Sein zuverlässiger Laserblaster und sein dazugehöriger Weltraumhelm ermöglichen es ihm, noch ein wenig länger zu überleben.

E3_2015_Mediakit_018

Nachdem er scheinbar für Äonen umhergedriftet ist, sieht er aus dem Augenwinkel eine Galaxie. Sofort zündet er seinen Jetpack und bewegt sich auf etwas zu, das wie ein Miniatur-Cartoonplanet wirkt, der grazil am Rande des Universums hängt. Nachdem er auf dem Planeten gelandet ist, kann der Weltraumreisende mit Eleganz rennen und springen.

Seine Aufgabe scheint auf Erkundung zu beruhen. Dafür rammt er als Erstes eine Flagge in den Boden und gibt dem Planeten einen lächerlich unsinnigen Namen, um dann – und das ist viel wichtiger – zu versuchen, wieder für Leben auf dem Planeten zu sorgen … aus nicht wirklich nachvollziehbaren Gründen.

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

 

Im Kern ist Cosmochoria ein Spiel, in dem es ums Entdecken geht. Ich habe Cosmochoria bewusst so gestaltet, dass es sich wie die Art von Spiel anfühlt, die ich auch in der Sammlung meines Vaters mit alten „Atari 2600″-Spielen finden könnte: eine geheimnisvolle Kassette, die man am Boden einer staubigen, alten Milchkiste findet, ohne Hülle oder Bedienungsanleitung …

Selbst das simple Herausfinden der Spielmechaniken war etwas, in das ich mich absolut hineingesteigert habe. Ich habe versucht, das richtige Gleichgewicht von Feedback und Information hinzubekommen. Ich will, dass der Spieler weiß, wie man sich bewegt und welche Tasten man dafür drücken muss. Aber alles darüber hinaus, der *Grund*, warum man da steht und sich nackt auf einem Cartoon-Planeten inmitten des Weltalls befindet, ist nicht sofort ersichtlich. Diese Art von intensivem Erlebnis hat mich beim Spielen von Journey sehr ergriffen und ich habe mich gefragt: „Was wäre, wenn ich dieses pure Gefühl von Erstaunen und Neugierde nehmen und es in ein Spiel einsetzen könnte, dass oberflächlich betrachtet wie ein einfaches Arcade-Spiel erscheint?“

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

 

Cosmochoria ist das Ergebnis, das aus dieser Idee entstanden ist. Es ist eine bunte Mischung aus Spielmechaniken: von freischwebender, schubweise stattfindender Weltraumreise, die an klassische Space-Shooter wie Asteroids erinnert, bis zu Jump-and-Run-Einlagen à la Super Mario oder Donkey Kong. Inmitten dessen gibt es dann noch zusätzliche Elemente mit Bau- und Pflanzsystemen, die miteinander kombiniert in Cosmochoria für ein wirklich einzigartiges Erlebnis des Universums sorgen.

Ich hoffe, dass sich Cosmochoria wie etwas anfühlt, das ihr noch nie zuvor gespielt habt, und ich freue mich schon sehr darauf, von euren Erlebnissen mit dem Spiel zu hören, wenn meine guten Freunde von Curve Digital es nächstes Jahr für PS4 herausbringen.

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • UncleBAZINGA

    Hört sich genial an und ihr hattet mich schon bei „Splitternackt“ 😀
    Das Game würde ich jedoch am liebsten auf PS Vita zocken. Ich denke, dafür eignet es sich besser. Unterwegs für zwischendurch scheint mir das Spielprinzip geradezu prädestiniert!