Erste Eindrücke aus dem Uncharted 4: A Thief’s End-Multiplayer

1 0
Erste Eindrücke aus dem Uncharted 4: A Thief’s End-Multiplayer

Naughty Dogs neuester Multiplayer-Modus bietet Helfer, Mystikfähigkeiten und einen hilfreichen Enterhaken


Ryan Clements, SCEA:

Die brutale Geschwindigkeit und die heftigen Schusswechsel im Uncharted 4: A Thief’s End-Multiplayer wurden vor kurzem von einem der Lead Designer bei Naughty Dog, Robert Cogburn, hier auf dem PlayStation Blog genauer beschrieben. Aber die Arbeit seines Teams wurde wohl am besten durch das Video dargestellt, das während der PlayStation-Konferenz auf der Paris Games Week gezeigt wurden. Uncharted 4 schlug hohe Wellen unter den Spielern, die diese kompetitive Komponente des Spiels anspielen durften und glücklicherweise war ich Teil dieser ausgewählten Gruppe.

Bereits in dieser unfertigen Version war der Modus vollgepackt mit Charakteren aus allen Teilen der Uncharted-Serie – ein wichtiger Aspekt von Naughty Dogs Heransgehensweise an diesen Multiplayer. Nate, Sully, Elena, Cutter und andere bekannte Gesichter grüßten uns vom Ladebildschirm. Die finale Version des Spiels wird einen robusten Loadout-Editor beinhalten, aber diesmal wählte ich „Support“ (Ich bin schon ganz gerne hilfreich) und führte Elena ins Gefecht (#TeamElena).

Wie Cogburn in seinem Artikel gezeigt hat, sind die größten Neuerungen zum Uncharted-Multiplayer die Helfer, Mystikfähigkeiten und der Enterhaken. Alles Dinge, die ich nicht richtig eingesetzt habe, während mir von hinten in den Rücken geschossen wurde. Die Spiele waren sofort motivierend und fordernd. Die Teams bewegen sich gemeinsam durch die Karten und es entwickeln sich „Fronten“ an denen Kugeln und Sprengstoff mit Gegnern ausgetauscht wird.

Uncharted 4, Image 09Uncharted 4, Image 08

 

Das betont Naughty Dogs Kartendesign, das intensive Kämpfe zwischen den beiden Parteien und konstant wechselnde Bedingungen betont und jeden Moment spannend hält. Hinter Deckung die Gegner flankieren, Feuer eröffnen, mit einem ordentlichen Satz aus der Reichweite einer Granate entkommen – es fühlte sich von Anfang an großartig an.

Wie schon bei vorherigen Naughty Dog-Spielen verlangt auch Uncharted 4 Teamwork (und Kompetenz) von seinen Spielern. Ein Team aus verstreuten Einzelgängern wird schnell zur Strecke gebracht, während eine koordinierte Gruppe gezielt flankieren, gefallenen Kameraden aushelfen und den Kampf effizient durchstehen kann.

Uncharted 4, Image 11

Die Paris Games Week-Demo kratzte nur an der Oberfläche der Erfahrung, die der Uncharted 4-Multiplayer bieten wird. Wenn ihr euch selbst davon überzeugen wollt, könnt ihr durch den Kauf von Uncharted: The Nathan Drake Collection der Beta am 4. Dezember beitreten oder kommt bei der PlayStation Experience in San Francisco vorbei und spielt mit uns! Ich werde der sein, der die ganze Zeit stirbt.

Uncharted: The Nathan Drake Collection

Ein Held – Drei legendäre Games

Uncharted: The Nathan Drake Collection

  • PlayStation Store
  • Amazon
  • GameStop
  • Media Markt

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • Hey wird es im Multiplayer wieder die Möglichkeit geben im Splitscreen zu spielen?