Puzzeln mit Plato – The Talos Principle: Deluxe Edition angespielt

2 0
Puzzeln mit Plato – The Talos Principle: Deluxe Edition angespielt

Wenn ihr euer Hirn mal wieder richtig rauchen lassen wollt, dann seid ihr hier genau richtig!

Eigentlich sind sie eine seltene Gattung auf Konsolen – die Games, die auf Dinge wie Action und Cineastik verzichten und stattdessen euer Hirnschmalz auf beinahe unmenschliche Weise fordern. Wir haben uns deshalb mit besonderem Genuss auf die Deluxe Version von The Talos Principle gestürzt, denn es gibt wenige Dinge, die befriedigender sind, als ein richtig hartes Rätsel zu knacken. Was uns neben den Rätseln und den philosophischen Anstubsern sonst noch angeregt hat, lest ihr in den folgenden Zeilen!

Genre:
Puzzler

Systeme:
PS4

Wer hat’s gemacht?
Kaum zu glauben, dass dieser knackige Puzzler den Köpfen des Croteams entsprang. Die Entwickler aus Kroatien schafften ihren eigentlichen Durchbruch in der Spieleindustrie mit der recht geradlinigen Shooter-Reihe Serious Sam.

 

Worum geht’s?
In The Talos Principle schlüpft ihr in die Rolle eines Androiden, der das Bewusstsein erlangt und von einer körperlosen Stimme dazu angehalten, die verschiedenen Welten um ihn herum zu erkunden. Nach kurzer Suche wird euch allerdings schnell klar, dass die ganze Sache etwas seltsam wirkt und wie es scheint, dreht sich alles um einen Turm, von dessen Erklimmen euch die Stimme, die sich selbst als Elohim bezeichnet, tunlichst abrät.

Nach ein paar Puzzles zum Aufwärmen eurer grauen Zellen, wird euch jedoch die Neugierde packen, denn die Abwesenheit von Menschen oder andere Lebewesen, sowie die kleinen Informationsfetzen die ihr von alten Aufzeichnungen und anderen mechanischen Hilfestellern erhaltet, werfen die Frage auf, was denn mit den Menschen passiert ist. Die Antworten darauf und vielleicht auch auf eure Existenz scheinen in der Spitze des Turms zu liegen.

Wie spielt es sich?
Um diese zu erreichen müsst ihr euch jedoch durch Sicherheitstüren arbeiten, die jeweils spezielle Schlüsselelemente benötigen, damit ihr sie passieren könnt. Um diese zu erhalten müsst ihr immer schwerere Rätsel aus der Ego-Perspektive lösen, die euch in den unterschiedlichen Welten, die an die verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte erinnern, erwarten. Dabei gilt es nicht nur eure Umgebungen zu nutzen, sondern auch eine Palette an hilfreichen Werkzeugen, die sich im Verlauf des Spiels vergrößert. Lasst euch von der anfänglichen Gemütlichkeit der Rätsel nicht täuschen denn gegen Ende erwarten euch Kopfnüsse, deren Lösung alleine sich anfühlt, als hättet ihr gerade eine Platin-Challenge abgeschlossen.

Quickie oder Langzeitbeziehung?
Läuft eure Denkstube auf Hochtouren, habt ihr die 120 Rätsel in moderater Zeit geknackt. Bei uns wird es allerdings nichts mit moderat. Außerdem dürft ihr euch in der Deluxe Version noch an dem DLC Road to Gehenna versuchen, der gleich noch mal ein paar knifflige Denkaufgaben draufpackt!

Gefällt euch, wenn ihr…
…gerne knifflige Rätsel löst und über die eigene Existenz philosophiert.

Ideal, um…
…mal was anderes als seine Reflexe zu schulen.

 

Besonderheiten:
Bis auf den Beginn des Titels bewegen sich die Rätsel von The Talos Principle immer in einem nahezu perfekten Bereich, der knackig, aber nie unmöglich wirkt. Wer alle zur Verfügung stehenden Mittel nutzt und sich auf die Spielwelt einlässt, hat gute Karten das Spiel zu meistern.

Können meine Kinder damit spielen?
Wieso nicht einfach mal eine Knobelrunde mit dem Nachwuchs spielen? Zusammen rätseln macht immer mehr Spaß.

Womit überrascht The Talos Principle Deluxe Edition?
Habt ihr alle Teile beisammen, um eine Sicherheitstür zu passieren, müssen diese Elemente ebenfalls mittels Denksporteinlagen platziert werden, die sich nicht hinter dem Rest der Aufgaben verstecken müssen. Hier gibt es keinen Leerlauf für das Denkerstübchen!

Kommentare sind geschlossen.

2 Kommentare

  • Das Spiel ist fantastisch,
    aber die framerate ist leider sehr enttäuschend.
    Hoffentlich gibts da mal einen patch…

    • UncleBAZINGA

      Das Spiel ist wirklich großartig, da gebe ich dir recht. Die Framerate ist grundsätzlich ok, nur bricht sie immer mal wieder ein. War bisher bei mir jedoch nie so, dass es das Spielerlebnis beeinträchtigt hätte. Behoben sollte das natürlich auf jeden Fall werden!