Home Free findet seinen Weg auf PS4

4 0
Home Free findet seinen Weg auf PS4

Ein Hundeleben via Indie-Open-World Action-RPG, in dem Spieler eine Stadt entdecken, die eigens für sie geschaffen wurde.


Kevin Cancienne, Makeroca:

Hallo, ich bin Kevin Cancienne und ich arbeite an einem Spiel namens Home Free, in dem es um das Leben eines Hundes geht, der sich in einer zufällig generierten Stadt verlaufen hat. Ihr spielt diesen Hund. Ihr werdet Futter finden müssen, einen sicheren Schlafplatz und Freunde, sowohl in Menschen als auch in anderen Hunden. Letztendlich werdet ihr, hoffentlich, nach Hause finden.

Ich bin dabei, Home Free über eine Kampagne auf Kickstarter zu finanzieren und freue mich, heute ankündigen zu können, dass ich das Spiel auf PlayStation 4 bringen werde!

Ich arbeite jetzt seit mehr als zwei Jahren an Home Free. Es wurde geboren, als ich zwei Projekte, an denen ich zur Zeit arbeitete, kombinierte – eine prozedurale CityEngine und ein lokales Multiplayer-Hunde-Spiel namens Dog Park.

Es scheint, als würden wir momentan im goldenen Zeitalter für Videospielhunde leben: der Hund in COD: Ghosts, D-Dog in MGS5 und Dogmeat in Fallout 4. Über die Jahre gab es auch ein paar Spiele, in denen als Hund gespielt werden konnte: Kultspiel A Dog’s Life auf PS2, natürlich. Ihr könnt in GTA V kurzzeitig Chop kontrollieren. Und Okami hat einen besonderen Platz in meinem Herzen eingenommen (okay, eigentlich ist Amaterasu kein Hund, sie ist eine mythologische Wolf-Sonnen-Göttin. Aber trotzdem.).

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

 
Ich hatte Interesse daran, ein Spiel zu machen, in dem ihr im Prinzip nur ein Hund seid und die Welt aus der Perspektive eines Hundes seht. Ein Spiel in dem ihr laufen, springen, herumtollen, angreifen und an Hintern schnüffeln könnt. Deswegen habe ich begonnen Dog Park für die No Quarter-Show der NYU in 2014 zu entwickeln. Ich wollte ein Spiel erschaffen, das sich mit der puren Freude und Körperbetonung von spielenden Hunden beschäftigt.

Aber eigentlich hatte ich etwas Größeres im Kopf. Die Idee ein Hund in einer offenen Stadt zu sein, ließ mich einfach nicht los. Ein Hund kann kein Auto stehlen oder eine Waffe abfeuern, sondern muss seine Instinkte verwenden um in einer Welt zu überleben, die ohne Rücksicht auf seine Rasse erschaffen wurde.

E3_2015_Mediakit_018

Mit meinem zufälligem Stadt-Generator hatte ich die Möglichkeit einen Ort zu erschaffen, den noch nie jemand gesehen hatte, ein Ort, in dem sich der Spieler tatsächlich verloren fühlen konnte. Ich wurde von den lebhaften, abstrakten Visionen von Tokyo aus Spielen wie Jet Set Radio und Katamari Damacy inspiriert und hatte nun einen Weg, beinahe unendlich viele Variationen davon zu erschaffen.

Home Free hat noch einiges vor sich, weshalb ich es auf Kickstarter gebracht habe. Ich schätze, ich werde noch ein weiteres Jahr arbeiten müssen, bevor es fertig ist. Kickstarter hat mir geholfen, die Finanzierung zu bekommen, die ich brauche, um mich vollständig auf dieses Projekt zu konzentrieren, und einige Leute für Arbeiten zu bezahlen, um die ich mich nicht selbst kümmern kann. Die Kampagne ist vollständig finanziert, aber es gibt noch einige lustige Stretch Goals zu erreichen. Wenn ihr das Spiel unterstützt, könnt ihr euch die digitale Kopie für PS4 schon jetzt sichern.

Ich habe kürzlich den Home Free-Trailer zum ersten Mal auf meinem großen Fernseher im Wohnzimmer angesehen. Es so zu sehen, wie es auf PS4 aussehen wird, gab mir für einen Moment Gänsehaut. Das Spiel fühlt sich schon jetzt großartig an, wenn es mit einem Controller gespielt wird und ich bin überglücklich, es mit PlayStation-Besitzern rund um die Welt zu teilen.

Kommentare sind geschlossen.

4 Kommentare

  • Babsimabuse

    Wer hat denn den Titel des Artikels übersetzt?

  • carlo22110066

    Ich bin sprachlos. Was für ein toller Trailer. Das Spiel sieht echt sehr, sehr interessant aus. Die Atmosphäre gefallt mir wirklich richtig gut. Das wird definitiv gekauft.

  • UncleBAZINGA

    Sieht echt witzig aus und ist definitiv mal was anderes, aber ob sich das Ganze auch als Spiel trägt, ist die andere Frage. Abwarten und Tee trinken.