Veröffentlicht am

The Cheesiest Game Ever – MouseCraft angespielt

Der Mix aus Tetris und Lemmings ist jetzt für PlayStation Plus erhältlich. Was verspricht der Titel?

Einen Titel, der gleichermaßen eure Kombinationsgabe wie euren Sinn für stark riechenden Käse fordert, gibt es jetzt kostenlos für alle PlayStation Plus-Mitglieder. Und wer sich gerne an alte Zeiten zurückerinnert, der dürfte sich bei MouseCraft wie zu Hause fühlen.

Genre:
Puzzle

Systeme:
PS4/PS3/PS Vita (Cross-Buy)

Wer hat’s gemacht?
Crunching Koalas – sie sind ein kleines, aber sehr ambitioniertes Indie-Studio, wie sich selbst beschreiben. Das Studio formte sich aus den Schöpfern von Ancient Quest Of Saqqarah, Magic Match and Phantasmat. Die Liste an Spielen, die unter dem Namen Crunching Koalas veröffentlicht wurden, hält sich mit zwei Spielen noch sehr begrenzt. Wer sich noch von einem weiteren Spiel überzeugen möchte, der probiert WordTrap Dungeon.

Worum geht’s?
Puzzletypisch ist die Story eher nebensächlich. Ein verrückt anmutender Katzenwissenschaftler versucht das Geheimnis einer von Mäusen angetriebenen Maschine zu lüften. Um die zahrleichen Maschinen (Levels) zu aktivieren, müssen die blinden Mäuse eine Plattform erreichen. Um die Vierbeiner dorthin zu locken, wurde ein schmackhafter Käse hinterlegt. Während die Maschinen zu Beginn noch überschaubar sind und auf einen Bildschirm passen, müsst ihr in fortgeschrittenen Levels bereits einen Scrollbalken verwenden, um das ganze Ausmaß der Konstruktion zu überblicken.

Wie spielt es sich?
In farbenfroher Comic-Grafik habt ihr zunächst eine aus Holz konstruierte Maschine vor euch. Damit die Mäuse von A nach B kommen, müsst ihr mit einer begrenzten Anzahl von Steinen, die jenen von Tetris überaus ähnlich sehen, überwindbare Wege für sie bauen. Sie können nämlich nur maximal einen Block hochspringen und 3 Blöcke hinunter – andernfalls drehen sie wieder um bzw. fliegen in den sicheren Tod hinab. Per Knopfdruck könnt ihr das Spiel jederzeit pausieren oder verschnellern. Dies macht das Spiel besonders zugänglich und lässt euch genug Zeit, um bei ausgeklügelten Levels die Wege richtig zu bauen.

Per Knopfdruck lässt ihr dann die Mäuse aus dem bunten Laufrad frei, die sofort blind ihrem Geruchsinstinkt folgen. Auf ihrem Weg zum Ziel können auch verschiedene Objekte, wie Kristalle (zusätzliche Punkte und Währung für den Ingame-Store) und Destruction Token (zum Zerstören von Steinen), eingesammelt werden. Oft sind diese schwerer zu erreichen, was die richtige Platzierung der Steine umso wichtiger macht.

Besonders schwierig wird es, wenn die Mäuse bereits unterwegs sind, und ihr währenddessen noch Steine bewegen, setzen oder rückgängig machen müsst, um einen weiteren Weg zu gewährleisten. Je weiter ihr kommt, desto mehr Abwechslung wartet auf euch. Neben Blöcken aus Gummi sowie Explosions- und Elektroblöcken erwarten euch auch Gefahren, die das Leben der Mäuse bedrohen!

Quickie oder Langzeitbeziehung?
Beendet alle Levels und ihr hattet euren Spaß! Könnte bei der hohen Anzahl und der steigenden Schwierigkeit einiges an Zeit in Anspruch nehmen.

Gefällt euch, wenn ihr…
auf die Spielprinzipe der Klassiker Tetris und Lemmings steht.

 

Ideal, um…
sich die Zeit zwischendurch zu vertreiben. Durch Cross-Buy könnt ihr euch MouseCraft auch auf die PS Vita laden und unterwegs spielen.

Besonderheiten:
MouseCraft besitzt an sich nichts Besonderes. Altes Spielprinzip wird neu verwurstet.

Können meine Kinder damit spielen?
Ja, die Schwierigkeit des Spiels steigert sich zwar, aber durch die Pause-Funktion, die zu jederzeit aktiviert werden kann, bleibt viel Zeit, um den nächsten Spielzug auszuführen.

Womit überrascht MouseCraft?
Als Draufgabe bietet MouseCraft einen motivierenden Level-Editor, mit dem ihr eure Freunde auf die Probe stellen könnt.

Kostenlos für PlayStation Plus-Mitglieder im Juli

ps4

ps3

psvita

2 Kommentare
0 Autorenantworten
Babsimabuse 17 Juli, 2015 @ 17:18
1

Nicht vom easy Beginn täuschen lassen und gleich wieder aufhören, weil es so leicht erscheint.
Später wird es deutlich kniffliger. Die Pausentaste ist auf der PS4 übrigens das Touchpad.

rainynight118 18 Juli, 2015 @ 09:51
2

Interessiert hat mich das Teil vorher auch schon, aber ich war nicht sicher, ob es was für mich ist.
Nun konnte ich das durch Plus testen und muss sagen, dass es für mich möglicherweise DAS Highlight der Plus-Games diesen Monat ist. Macht wirklich Spaß und man muss auch mal wieder sein Hirn einschalten. Ist in Games heutzutage ja längst nicht mehr selbstverständlich.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf