Erste Eindrücke von Uncharted: The Nathan Drake Collection

2 0
Erste Eindrücke von Uncharted: The Nathan Drake Collection

Wie wirkt sich der Sprung von PS3 auf PS4 auf Naughty Dogs Klassiker aus?


Sid Shuman, SCEA:

Uncharted: Drake’s Fortune, Uncharted 2: Among Thieves. Uncharted 3: Drake’s Deception.Großartige Spiele, nur ein Problem: Sie sind an die beinahe neun Jahre alte PS3 gebunden. Und, nuna ja, mein Fernseher hat nur zwei HDMI-Anschlüsse und sie sind wahnsinnig schwer zu erreichen…

Verzagen ist allerdings nicht nötig, denn die Veteranen von Blue Point setzen die drei Klassiker mit viel Liebe neu auf und veröffentlichen sie in Uncharted: The Nathan Drake Collection auf PS4. Ich konnte eine kurze Sequenz aus Uncharted 2: Among Thieves – die spannende Helikopter-Attacke, an die ihr euch vielleicht von der PlayStation-Pressekonferenz auf der E3 2009 erinnern könnt (nebenbei, eine schöne Erinnerung!).

Auf Basis dessen, was ich gespielt habe, hilft die enorme Power der PS4 Uncharted 2 in Ehre zu altern. Wir können nicht alle so viel Glück haben wie Nate. Die neue 1080p-Auflösung und die großzügige Framerate geben dem Geschehen ein sauberes, knackiges und flüßiges Auftreten, dass die PS3-Version hinter sich lässt ohne Naughty Dogs Version zu hintergehen. Man könnte sagen, Uncharted 2 wie es eigentlich gespielt werden sollte. Und ja, das Gebäude bricht immer noch so richtig gut ein.

Uncharted: The Nathan Drake Collection

Ich durfte den unfertigen Code anspielen und es fehlten ein paar kleine visuelle Effekte, aber Blue Points liebevoller Einfluss machte sich überall bemerkbar. Das Studio verbessert Charakter-Modelle, Umgebungstexturen und alle Spezialeffekte im Spiel. Sie bringen alle drei Spiele so knapp wie möglich an den modernen Standard, ohne die kreative Richtung des Original zu vergessen.

Während das Studio die Arbeit an der Sammlung beendet, werden außerdem Steuerungs-, Gameplay- und mechanische Verbesserungen eingebunden, die sich über den Verlauf der Serie entwickelt haben und sie aneinander angleichen.

Obwohl meine Erfahrunge mit dem Spiel kurz waren, haben sie mich beeindruckt. Ihr werdet euch selbst überzeugen können, wenn noch diesen Sommer, die spielbare Demo im PlayStation Store erscheint.

Uncharted: The Nathan Drake CollectionUncharted: The Nathan Drake Collection

 

Kommentare sind geschlossen.

2 Kommentare

  • rainynight118

    Sieht schon mal gut aus – vor allem auch sehr flüssig und butterweich.
    Da machen sich die 60 fps wohl bemerkbar.
    Aber worauf ich am meisten gespannt bin ist eigentlich Uncharted 1.
    Dadurch das es der älteste Teil ist, sieht er heutzutage längst nicht mehr so gut aus wie damals zum Release.
    Hoffentlich wurde da vor allem was an dem hässlichen Kantenflimmern gemacht. Das fiel mir am häufigsten negativ auf.
    Zur Collection muss ich sagen, dass ich jetzt extra den 3ten, den ich bereits für PS3 für 10 EUR gekauft hatte, nicht mehr spielen werde und lieber auf die verbesserten Fassungen warte. Allerdings sind mir die knapp 60 EUR doch etwas zuviel (zumindest für das, was man bis jetzt gesehen hat), so das ich wohl erstmal auf ein Angebot warten werde.

    • UncleBAZINGA

      Das Kantenflimmern dürfte dank 1080p und Anti-Aliasing auf PS4 weitestgehend der Vergangenheit angehören. Habe auf der GC 2015 Teil 2 angespielt und das Bild war sauber und flimmerfrei.
      Halte 60 Euro für die gesamte Trilogie für einen fairen Preis.