Disney Infinity 3.0 angespielt: Möge die Macht mit dir sein!

0 0
Disney Infinity 3.0 angespielt: Möge die Macht mit dir sein!

Star Wars, Marvel, Pixar: Disney Infinity trumpft in der 3.0-Version richtig auf.

In der Schlacht auf dem Eisplaneten Hoth AT-ATs zu Fall bringen, mit dem Millennium Falcon durch das Weltall rasen oder den Angriff auf den Todesstern führen: In dem Playset „Star Wars: Rise of the Empire“ sind sie wirklich alle versammelt, die ikonischen Momente der klassischen Trilogie der Sternenkrieg-Saga. Wir konnten uns im Probespiel mit den AT-ATs anlegen und hatten mehrere Möglichkeiten die Kampfkolosse zu erlegen. Zuerst sind wir mit unserem Gleiter enge Kurven geflogen und haben dabei ein Stahlseil um die Beine gewickelt. Unsere halsbrecherischen Manöver zeigen, ganz wie im Film, Wirkung und der erste Feind geht in die Knie. Leider bekommt unser Gleiter nun einen Treffer und wir müssen zu Fuß weiter machen.

Aber auch das ist für einen echten Jedi-Ritter kein Problem. Ein paar gut gezielte Schläge auf die Beinpanzerung und schon öffnet sich an der Seite eine Tür, die den Weg zu einer Batterie freigibt. Natürlich sind die AT-ATs batteriebetrieben, wir spielen doch Disney Infinity. Haben wir alle vier Kraftstoffzellen entfernt, ist es auch mit dem Gegner vorbei, der in einer schicken Explosion dahingerafft wird. Aber da ist noch mehr. Springen wir geschmeidig auf den Rücken des Panzers, können wir von dort aus das Ungetüm fernsteuern und gegen seine eigenen Einheiten einsetzen. Das ist alles nicht nur rasant in Szene gesetzt, sondern erlaubt auch eine ungeahnte spielerische Freiheit. Gelungen!

 

Laserschwert-Duelle und Pod-Rennen

Das Playset „Star Wars: Twilight of the Republic“, bietet euch die besten Szenen aus den Episoden I-III und ihr könnt euch mit Helden wie Anakin, Yoda und Obi Wan durch ganze Horden von Droiden metzeln, effektvolle Laserschwert-Duelle gegen Darth Maul liefern, rasante Pod-Rennen in der Wüste bestehen oder euch epische Raumschiffschlachten liefern. Zuständig für die Umsetzung der Saga ist das britische Entwicklerstudio Ninja Theory, das mit „Heavenly Sword“ oder „Devil May Cry“ schon einige Softwareperlen abgeliefert hat. Der Fokus liegt auf den Laserschwert-Kämpfen und dem Einsatz der Macht. Jeder Spielcharakter hat seinen ganz individuellen Stil und verfügt über eine Vielzahl an spektakulär in Szene gesetzten Spezialangriffen.

Ob in der Arena oder auf dem Weg zu einer Fabrik des Feindes: Es kommt echtes Star Wars-Gefühl auf, wenn wir taktisch vorgehen, um die unterschiedlichen Gegnertypen zu Altmetall zu verarbeiten. Mit der Macht ziehen wir Gegner an uns heran oder stoßen sie weg. Wir springen über schwer zu erwischende Schildträger, um diese von Hinten anzugreifen. Wir legen uns mit gleich zwei haushohen Bossen an und kommen dabei ganz schön in Bedrängnis. Ein Glück, das wir jederzeit die Figuren auf dem Podest auswechseln können. Wenn Obi-Wan Probleme bekommt, dann nutzen wir eben den quirligen Yoda, der mit seinen Derwisch-Attacken die Gegner reihenweise zerlegt.

 

Marvel und Pixar

Eine ganze Reihe neuer Figuren und Playsets stehen in den Startlöchern. Darunter neue Superhelden-Action mit den Marvel-Helden und Marvel-Schurken. Ultron, Iron Man und der, aus dem Film Avengers: Age of Ultron bekannte, Hulkbuster werden die bereits stattliche Anzahl an verfügbaren Charakteren erweitern. Spaßig auch das Playset zu dem Disney Pixar Film „Alles steht Kopf“. Die Helden des emotionalen Animations-Hits nennen sich Furcht, Ärger, Freude, Ekel und Trauer und ihr sollt in dem kunterbunten 3D Plattform-Spiel ihre unterschiedlichen Fähigkeiten zum Lösen von Rätseln und dem Überwinden von Hindernissen nutzen.

Mach dir dein eigenes Spiel

Mit Pirat Jack Sparrow in der Marvel-Welt herumlaufen? Klar! In der Toy Box geht das. Über 6000 verschiedene Elemente, vom einfachen Mauerstein bis zum Rennauto, stehen zur Verfügung, um eine eigene Spielwelt zusammenbauen. Welche Möglichkeiten die Toy Box eröffnet, haben die Entwickler von Sumo Digital („Little Big Planet 3″) an einem wirklich beeindruckenden Beispiel gezeigt. Aus den vorhandenen Gegenständen haben die Softwarebauer ein Rennspiel gebastelt, das einfach keine Wünsche an einem Fun-Racer offen lässt.

Das Spiel kann unter dem Titel „Toy Box Speedrace“ gekauft werden und bietet neun Strecken und über 90 unterschiedliche Fahrzeuge. Wenn ihr also mal mit Cinderellas Kutsche über die spektakulären Pisten heizen wollt, jetzt habt ihr die Möglichkeit. Aber am besten ihr schaut euch die von Grund auf überarbeitete Toy Box in Ruhe selber an. Ein hervorragender kreativer Spielplatz, in dem ihr eigene Fantasiewelten erbauen könnt. Diese lassen sich übrigens auch allen Infinity-Fans zur Verfügung stellen.

 

PlayStation-exklusiv: Das Star Wars Saga Starter-Kit

Für Besitzer einer PlayStation 3 oder PlayStation 4 gibt es einen besonderen Grund zum Jubeln. Den Kopfgeldjäger Boba Fett wird es nur in dem PlayStation-exklusiven Star Wars Saga Starter Kit geben. Hier bekommt ihr mit den beiden Playsets „Star Wars: Rise of the Empire“ und „Star Wars: Twilight of the Republic“, die volle Ladung Sternenkrieg. Enthalten sind zudem die Figuren Prinzessin Leia, Luke Skywalker, Ahsoka Tano, Anakin Skywalker und eben der coole Boba Fett. Und wenn euch das noch nicht genug ist: Als PlayStation-Besitzer kommt ihr auch noch 30 Tage früher an das Playset zum kommenden Blockbuster „Rise Against the Empire“.

Disney Infinity 3.0 PS-exklusiv