Veröffentlicht am

PieceFall wird das erste Studenten-Spiel für PS4 aus dem PlayStationFirst-Programm

Ein Hochglanz-Puzzler vom talentierten Team der Sheffield Hallam University

Maria Stukoff, PlayStationFirst:

Game-Studios wie Steel Minions, die Schöpfer von PieceFall, können kaum jünger und frischer daherkommen! Die Entwickler sind tatsächlich allesamt Studenten für einen Games-Abschluss an der Sheffield Hallam University, den sie erst im November 2015 machen werden.

Die Sheffield Hallam University ist Teil von Sonys einzigartigem, akademischem Spieleentwicklungsprogramm PlayStationFirst, bei dem teilnehmende Universitäten Ausbildungs-Hardware-Lizenzen für PS3-, PS Vita– und PS4-Entwickler-Kits und Unterstützung bei der Produktion erhalten, um ausgewählte, selbst veröffentlichte Titel zu unterstützen.

Steel Minions Game Studio wurde im Jahr 2010 gegründet, um Studenten der SHU ein Studio-Umfeld zur „Arbeitssimulation” zu bieten. Die Studenten werden nach Verdiensten für die Arbeit im Studio ausgewählt und Spieleprojekte sind integraler Bestandteil ihrer Abschlussleistungen.

screen shots 01screen shots 02screen shots 03

 

Das neue Spiel des Studios, PieceFall, ist ab 15. Juli für PlayStation 4 erhältlich und es handelt sich um ein quirliges 3D-Puzzle-Spiel in einer Welt von abstrakten, schwebenden Inseln. Die Inseln wurden durch einen Sturm zerstört und es ist die Aufgabe der Spieler, den Inseln die einstige Ruhe zurückzugeben, indem sie das Land Stück für Stück wiederaufbauen.

Jede der vier Inseln bietet 12 Puzzles, die gelöst werden müssen, und die Spieler müssen genügend Punkte sammeln, um die alten spirituellen Monumente wiederaufzubauen. Als Belohnung und bei ausreichend Punkten wird der ultimative Level „Zen Island” freigeschaltet.

Mit seiner seltsam hypnotischen Puzzle-Mechanik, die Tetris-Fans sofort ansprechen wird, bietet PieceFall einen komplexen neuen Ansatz für das klassische Konzept, indem das Puzzle in die horizontale Ebene gedreht wird. Seid ihr bereit für die Herausforderung, die Harmonie auf den Inseln wiederherzustellen?

screen shots 04

Das ursprüngliche Spielkonzept wurde als Gruppenprojekt für Studenten im Oktober 2013 entwickelt und bis zur Marktreife brauchte es drei verschiedene studentische Entwicklerteams und insgesamt 10 Monate an Entwicklungszeit, die auf zwei Jahre verteilt waren. Es gab mehrere Überarbeitungen und Spieländerungen, bei denen komplexe Minispiele, Bonus-Levels, Multiplayer-Ziele und zusätzliche Inseln geopfert werden mussten, um ein Hochglanzspiel über die Ziellinie zu bringen.

Doch mit der Hilfe lokaler Spieleentwickler, Mentoren und einem engagierten PlayStationFirst-Producer wurde das ultimative Ziel, ein PS4-Spiel im PlayStation Store zu veröffentlichen, realisiert.

Dies ist das erste, komplett veröffentlichte Studenten-Spiel für PS4, das den Weg für die nächste Welle von PlayStation-Entwicklern in der Ausbildung ebnet. Das Endergebnis ist ein echter Beweis dafür, was alles möglich ist, wenn man seinen Traum verfolgt, Spiele zu entwickeln.

Die Sheffield Hallam University verfügt über eins der größten PlayStation-Lehrlabore der Welt und bringt Talente hervor, die die Komplexität der Herstellung eines großartigen Produktes für PlayStation verstehen und bereit sind für den Sprung aus dem Vorlesungssaal direkt in die Triple-A-Spiele-Entwicklung. Da überrascht es kaum, dass alle fünf Mitglieder des finalen Teams bereits Jobs beim „LittleBigPlanet 3″-Entwickler Sumo Digital in Sheffield und bei Elite3D in Valencia sicher haben!

SteelMinion_Developers

Mehr Informationen:

5 Kommentare
0 Autorenantworten
Babsimabuse 16 Juli, 2015 @ 19:12
1

Ja wo ist es denn?

1.1

würde mich auch mal interessieren.. mittlerweile haben wir den 17.7. 🙁

1.2

das wüsste ich auch gern.. seit zwei Tagen nicht auffindbar im Store.. 🙁

fastflowdaman 17 Juli, 2015 @ 01:53
2

Sumo Digital… wie passend.

fastflowdaman 17 Juli, 2015 @ 01:56
3

3D-Tetris… wie öde.

Zitat: “Ein Hochglanz-Puzzler vom talentierten Team der Sheffield Hallam University”. Ja nee, is klar.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf