Robin Hunicke & Keita Takahashi erzählen euch alles, was ihr über Wattam wissen müsst

0 0
Robin Hunicke & Keita Takahashi erzählen euch alles, was ihr über Wattam wissen müsst

Mehr Details zu dem schrulligen neuen PS4 Titel von den Machern von Katamari Damacy


Robin Hunicke, Funomena:

Hallo an alle! Hier sind Robin & Keita. Wir sind zurück um mit euch über unseren neuen Titel Wattam, der nächstes Jahr auf PS4 erscheint, zu plaudern.

Als wir das letzte Mal etwas gepostet haben, habt ihr einen kleinen Einblick in das Leben des Bürgermeisters von Wattam bekommen — einem fröhlichen grünen Block mit einer spektakulären Bombe unter seinem Hut. Seitdem haben wir hart an dem Spiel gearbeitet und schon den Moment herbeigesehnt, indem wir mehr Infos mit euch teilen können. Und vor ein paar Wochen konnten wir unsere erste Hands-on Demonstration von Wattam bei einem kleinen Event in Los Angeles präsentieren.

Wir waren so nervös.

Aber das Feedback war wunderbar! Die Leute haben sofort Wattams föhliche, alberne und explorative Natur angenommen. Und seitdem haben die Fans uns mit Fragen zum Spiel bombardiert – worum es geht und wie es funktioniert. Also, ohne zu viel zu verraten hier nun ein kleines Q&A über das sonderbare und wundervolle Spiel, welches wir für euch machen:

Martin's DevKit

Worum zur Hölle geht es?
Wir haben eine epische Story, die wir hier aber nicht verraten wollen, aber so viel: Nach einer Reihe unglücklicher Ereignisse gab es eine gigantische Explosion, die die Menschen von Wattam überall in der Galaxie verstreut hat. Das Ergebnis dieses verrückten BUMMS ist, dass nur noch wenige Leute, wenige Stücke der Welt und der Bürgermeister übrig sind, wenn ihr das Spiel beginnt.

Was ist das Ziel in diesem verrückten Spiel?
Eure Aufgabe ist es, dem Bürgermeister und seinen Abgeordneten helfen, alle Bewohner und Orte von Wattam wieder zusammenzuführen.

Wie um alles in der Welt komplettiert man Wattam wieder?
Durch klettern und das Stapeln und Aneinanderreihen von Leuten! Habt ihr erst einmal eine große Kollektion, könnt ihr sie mit Hilfe des Bürgermeisters und der Abgeordneten detonieren lassen. Dies wird Leute im Weltraum anziehen, die nach ihrer lange verlorenen Heimat suchen. Es wird verschiedene Welten zum freischalten geben, angefangen mit den vier Jahreszeiten. Die Welt, die ihr in diesen Screenshots seht, ist der Frühling.

Explosionen, um Leute anzuziehen und die Welt wachsen zu lassen? Das ist verrückt!
Es ist schon ein bisschen komisch — diese Idee, einen großen Knall zu fabrizieren, um die Leute
näher zusammenzubringen… aber diese Explosionen sind so atemberaubend, dass *jeder* einen genaueren Blick darauf werfen wollen würde. Durch das Bauen verrückter Ketten und Stapel und das in die Luft jagen dieser Konstruktion füllt ihr den Himmel mit Freude. So schaltet ihr neue Bewohner, neue Level und letztendlich neue Welten frei.

Macht das Zusammenbringen von Leuten… Spaß?
Aber natürlich! Erstens lässt euch das Verbinden von Leuten mit der Physik der Welt experimentieren, und zwar auf interessante und witzige Weise. Zweitens — ihr könnt sehen, wie ihre speziellen Aktionen (Moves wie „Wachsen“ oder „Hüpfen“ oder „Party“) interagieren. Last but not least hat jeder Charakter ein einzigartiges Riff, welche zu einer großen Melodie beiträgt, wenn sie sich verbinden. Dadurch gestaltet ihr tatsächlich die musikalische Landschaft von Wattam, während ihr spielt. F-f-fresh!

Martin's DevKit

Also… was macht Wattam fordernd?
Jede Welt hat eine eigene Reihe Charaktere, die versteckt oder am schlafen sind. Um sie zu entdecken und aufzuwecken, müsst ihr mit Kombinationen von Bewohnern experimentieren. Ein gutes Beispiel sind die Blumenleute — sie sind anfangs schlafende Sprösslinge, bis ihr es mit einer Wolke auf sie regnen lässt. Vieles im Spiel wird auf diese Art und Weise voranschreiten. Es gibt auch besondere „Boss“ Charaktere, mit denen es schwer ist, Verbindungen zu schaffen. Aber darüber erzählen wir beim nächsten Mal mehr…

Gibt es sonst noch was?
Ja! Ihr werdet das gesamte Spiel allein durchspielen können – aber ihr könnt es auch mit euren Freunden und eurer Familie spielen, während ihr gemeinsam auf der Couch sitzt. Das bedeutet, dass ihr zusammenarbeiten könnt, um Wattams Ziele zu erreichen und die Story voranzutreiben — oder einfach nur Zeit damit verbringen, herumzurennen, verrückte Formen zu bauen und nach Herzenslust Explosionen zu fabrizieren.

Wow – das sind eine ganze Menge Informationen, richtig? Nun, ihr könnt euch auch selbst davon überzeugen – schaut euch den zweiten Teil von der sonderbaren und wundervollen Geschichte des Bürgermeisters an, welches echtes Spielmaterial beeinhaltet! Oder noch besser, besucht uns am IndieCade Messestand (Südhalle # 601) nächste Woche auf der E3! Wir werden ein paar witzige Überraschungen für diejenigen, die die Reise auf sich nehmen, haben. Man sieht sich…BUMM!

Martin's DevKit