Veröffentlicht am

Oreshika: Tainted Bloodlines erhält Wailers Way Labyrinth, Wettbewerb beginnt heute

Und wir trafen den Spieleschöpfer, Shoji Masuda

Michael Pulst, SCEA:

Hallo, PlayStation Vita-Fans. Im Namen des Teams von Oreshika: Tainted Bloodlines freue ich mich, einige tolle News für das Spiel zu verkünden.

Zuerst, lasst uns die Dinge ins Rollen bringen mit dem In Game-Wettbewerb, den wir Wailers Way nennen. Beginnend heute, dem 28. Mai, läuft der Wettbewerb bis 10. Juni im neu benannten Labyrinth “Wailers Way”, das ein Spezialgebiet ist, wo man so viele Oni wie möglich töten soll, um genügend Punkte zu sammeln.

Falls euch das gelingt, erhaltet ihr ein Bundle an In Game-Preisen. Also macht mit bei dem Spaß!

17982530899_6a807bac08_o

Und kürzlich trafen wir den Spieldesigner Shoji Masuda und erfuhren einige spannende Einzelheiten, die ihr möglicherweise noch nicht wisst. Ohne weitere Umschweife, nun zu Masuda-san:

Wie hat Kochin ihren Namen bekommen?

Shoji Masuda: Zuerst einmal kommt es vom englischen Wort “coach”, denn sie ist der Charakter, der die Spieler coached und führt im Spiel. Es kommt außerdem vom chinesischen Wort für Nordstern. Das passt, denn der Nordstern bewegt sich nicht und leuchtet auf euch herunter, wacht über euch – so wie Kochin über euren Clan wacht, während ihr viele Generationen voranschreitet und gegen euren Fluch ankämpft.

Haben Sie einige “Letzte Worte” im Spiel besonders gern?

Shoji Masuda: Für Oreshika wurden über 800 Abschiedsworte geschaffen, und mein Favorit ist: “Unsere Zahl steigt, unsere Zahl fällt, das ist der Lauf der Dinge.” Diese Worte repräsentieren perfekt, was ich fühlte, als ich meinen Erstgeborenen das erste Mal in meinen Armen hielt.

Welche Faktoren waren ausschlaggebend, das Spiel auf der PS Vita zu veröffentlichen?

Shoji Masuda: Oreshika ist die Art von Spiel, das ihr aufgreifen und spielen könnt auf eine lockere Weise – perfekt für eine Handheld-Konsole. Heutzutage haben die Leute praktisch überall eine Internetverbindung, was es dem Entwicklerteam ermöglichte, das Feature zu integrieren, wo Spieler sich mit ihren Clans verbinden und miteinander interagieren können.

Haben Sie irgendwelche Tipps, um sich mit den Göttern von Oreshika zu verbünden?

Shoji Masuda: Falls ihr ein Hardcore-Spieler seid, der seine Werte maximieren möchte, dann wählt die Götter strategisch. Aber ihr könnt sie auch einfach nur nach dem Aussehen nehmen. Wenn euch ein Gott besonders gut gefällt, wollt ihr seine Merkmale in euren Clan integrieren. Wenn ihr die Götter bloß nach Äußerlichkeiten wählt, wird es möglicherweise länger dauern, das Game durchzuspielen, denn dann seid ihr nicht besonders fokussiert auf Status-Parameter; aber es wird euch nicht davon abhalten, eine Menge Spaß zu haben!

Kochin bewegt sich viel, wenn sie still sitzt. Wie kam es zu diesen Animationen?

Shoji Masuda: Wenn es ein männlicher Charakter gewesen wäre, hätten wir nicht so viele Dinge machen können. Der Game-Character-Creator hat sich in Kochin verliebt, während er sie erschaffen hat. Deshalb hat er immer mehr Animationen für sie gemacht!

Den Loot noch vor dem Kampf sehen zu können, ist einzigartig. Wie kamen Sie auf die Idee, diese Spielmechanik einzubauen?

Shoji Masuda: Während ihr das Game spielt, müsst ihr über zukünftigen Generationen nachdenken. Im Spiel werden die Werte eures Charakters an die nächste Generation weitergegeben. In der realen Welt werden Besitztümer und Gesellschaftsstatus der Eltern auch oft an die Kinder weitergegeben. Das im Kopf, wollten wir Spielern zeigen, dass sie beispielsweise ein Item nicht in dieser Generation bekommen, aber vielleicht in der nächsten, oder vielleicht ist da ein Special Item, das ihr von den Eltern vermacht bekommt, die es zuvor auch geerbt hatten. Wir wollten, dass die Spieler eine Zuneigung entwickeln und die Dinge, die sie besitzen, gut behüten.

Wir freuen uns, euch mit einer weiteren tollen Ankündigung verabschieden zu können. Wir haben unseren Fans zugehört und verkünden, ein Oreshika Design zu veröffentlichen – komplett mit Musik und Icons, für PS Vita und PlayStation TV im PlayStation Store ab 10. Juni!

Und falls ihr Oreshika immer noch nicht herunter geladen habt: Das Spiel ist im PlayStation Store für € 19,99 erhältlich.

Was dich außerdem interessieren könnte:

Blog-CTA PS+ Mai 2015

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf