Hajime Tabata über Final Fantasy Type-0 HD und die Zukunft der Serie

2 0
Hajime Tabata über Final Fantasy Type-0 HD und die Zukunft der Serie

Warum ist Final Fantasy Type-0 HD so brutal und wie könnte sich die Serie in Zukunft entwickeln? Werft auch einen Blick auf unser Gewinnspiel, um eine exklusive PS4 abzustauben.

Hajime Tabata ist Director von Final Fantasy Type-0 HD und hat sich unseren Fragen zum aktuellsten Teil der Serie gestellt, der erst kürzlich für PS4 erschienen ist. Wir haben auch gleich die Gelegenheit genutzt, um etwas in die Zukunft der Serie zu blicken.

Bevor Tabata euch einen Einblick in die Entwicklung gibt, noch ein kleiner Tipp für all jene, die noch keine PS4 ihr Eigenen nennen. Macht bei unserem Final Fantasy Type-0 HD-Gewinnspiel mit, um nicht nur die Chance auf die Collector’s Edition des Action RPGs zu haben, sondern auch auf eine extrem seltene Ausgabe der PS4 im Final Fantasy Type-0 HD-Stil inkl. DualShock 4-Controller.

Jetzt mitmachen!

Final Fantasy Type-0 HD Preis

Und los geht’s:

PS: Würden Sie sagen, dass Final Fantasy Type-0 HD ein untypischer Teil der Serie ist?

Hajime Tabata: Type 0 wurde als der erwachsenste Titel der Serie bezeichnet. Im Großen und Ganzen bietet es eine realistischere FF Erfahrung durch Elemente wie die Story, die sich um den ständigen Überlebenskampf der Charaktere dreht, sowie das actionbasierte Kampfsystem mit einem One-Hit-Kill-System und realistischen Darstellungen von Gewalt.

PS: Final Fantasy Type-0 HD ist wohl einer der brutalsten Teile der Serie, die ich je gesehen habe. Was hat euch dazu veranlasst den Grad an Gewalt zu erhöhen?

Hajime Tabata: Es war für mich ein Weg, das grundlegende Thema eines erwachsenen Final Fantasy-Titels zu vermitteln. Wir mussten das richtige Gefühl von Realismus erzeugen. Wenn zum Beispiel ein Gegner von einem Feuerzauber getroffen wird, so sieht man diesen auch wirklich brennen.

 

PS: Wie denken Sie, wird sich Final Fantasy in Zukunft entwickeln? Type-0 HD und XV wirken sehr actionbetont. Wird diese Linie fortgeführt?

Hajime Tabata: Die Rolle, die Action-Elemente in zukünftigen nummerierten Final Fantasy-Games einnehmen werden, hängt vom Team ab, das für den Titel verantwortlich ist und was sie zu erreichen versuchen. Auch welche klassischen RPG-Elemente sich entwickeln oder verändern, ist von Teil zu Teil unterschiedlich.

Ich denke das ist auch eines der Kennzeichen der Final Fantasy-Serie: wie sich das Team des neuesten Teils selbst herausfordert, den Vorgänger zu übertreffen. Aufgrund dessen ist es mir unmöglich vorherzusagen, wie die Zukunft der Serie aussieht.

 

PS: Es gibt immer wieder Teile, die sich an Geschehnisse aus anderen Teilen anlehnen oder sich bestimmte Elemente herausnehmen. In FF Type-0 HD kommen beispielsweise die aus FFXIII bekannten L’Cie vor. Doch meistens bringt jeder Teile eine komplett neue Geschichte.

Wie lange braucht man denn, um diese unglaublich umfangreichen und detailverliebten Storys zu schreiben?

Hajime Tabata: Ich denke, dass der erste Entwurf eines Plots von Final Fantasy im Durchschnitt etwa 3 Monate dauert. Es ist oft der Fall, dass die Story während der Pre-Production geschrieben wird. Danach dauert es etwa 6 Monate sie zu skripten und alles in Allem 1 Jahr, um alles zusammenzutragen. Das Gesamtwerk zeigt sich allerdings erst kurz vor dem Ende der Entwicklungsphase.

Der Grund dafür ist, dass das Spiel in der Entwicklungsphase einem regelmäßigen Finetuning unterzogen wird, das sich bis zur finalen Entwicklungsphase hinzieht. Das trifft vorallem auf Spiele der derzeitigen Generation zu, wo Entwicklung eine große Rolle spielt. Es gibt beispielsweise oft Situationen, wo wir aufgrund von technischen Problemen weniger Material produzieren können, und in diesen Fällen machen wir nicht einfach große Schnitte in der Story, um das Volumen herunterzuschrauben, sondern machen lieber sorgfältige Anpassungen und Neuabstimmungen, um die Integrität des Szenarios nicht zu zerstören.

 

PS: Final Fantasy setzt, wie der Name schon sagt, auch irgendwie eine Grenze. Gibt es etwas, das nie in Final Fantasy vorkommen würde, weil es beispielsweise zu brutal oder zu abgehoben ist?

Hajime Tabata: Ich denke, ich kann nichts über die komplette Final Fantasy-Serie sagen. Ich persönlich denke, dass wir für die nummerierten Final Fantasy-Teile einen Weg einschlagen müssen, der den Geschmack aller Arten von Spielern trifft und sicherstellen müssen, dass das Spiel in so vielen Regionen wie nur möglich gemocht wird. Für die Spin-offs und die nicht-nummerierten Spiele, denke ich, können wir uns neuen Herausforderungen stellen, um neue Dinge zu kreieren.

Was dich außerdem interessieren könnte:

Newsletter CTA

Kommentare sind geschlossen.

2 Kommentare

  • martinleu35

    Was ist aus Wander geworden.

  • Das Gewinnspiel soll doch laut den Teilnahmebedingungen bis zum 04.05.15 laufen. Wenn ich die E-Mail-Adresse eingeben möchte lautet es aber „Das Gewinnspiel ist abgelaufen. Deine Antworten werden nicht eingesendet.“
    Ok, ist ja nicht so schlimm dachte ich, da ich ja am 29.04. bereits teilgenommen hatte und die Fragen beantwortet hatte und der obige Hinweis noch nicht dastand. Nun viel mir aber auf, dass ich keine Bestätigungsmail erhalten hatte. Was nun? Etwa doch Pech gehabt?! Das wäre mehr als ärgerlich…