White Night und der Mond

1 0
White Night und der Mond

Die Dunkelheit deckt alles auf! Aber unterschätzt nicht die Macht des Mondkalenders in White Night.


Ronan Coiffec, OSome Studio:

„Sie, die das Licht der Sonne erhält, um die niemals endende Nacht zu überleben, ist so wie wir. Aber sie sieht noch einsamer aus, wenn sie uns von ihrem dunklen Sitz aus beobachtet. Luna, wunderbare Götterbotin, erlösende Stimme aus der Leere, du bist die mütterliche Hand auf der Wange eines Kindes, der Matrixsee, in dem das Wasser der Sonne liegt. Wie eine Frau, so kannst auch du entweder leer oder rund sein und deine Fruchtbarkeit ist der Rhythmus der Zeit. Der Meeresspiegel, der Erfolg beim Fischfang, die Tiefe unseres Schlafs – alles wird von dir bestimmt. Du hast das Recht auf Blut, denn du bist die Gesegnete aller, du bist die Gattin, die von Blut niemals besudelt wird. Ich bin dein hingebungsvoller Sohn. Oder was auch immer ich für dich sein soll.“
– (Auszug aus White Night – Fragment #5)

Der Mond ist die zentrale symbolische Komponente in White Night. Er taucht immer wieder im Spiel auf, hoch am Himmel, aber auch in den Komponenten des Spiels versteckt. Er ist in die Musik, Skripte und sogar die seltsame Figur „Selena“ eingebunden, mit der die Spieler im Herrenhaus Bekanntschaft machen und von der sie auf ihrem Weg begleitet werden.

Es war ein bisschen beunruhigend und auch nicht ganz absichtlich, aber der Produktionsprozess des Spiels war an den Mondkalender angelehnt. Wir haben uns häufig dabei erwischt, wie wir in den Himmel starrten, um ein Zeichen in der Nacht zu sehen (ja, wir haben tatsächlich oft noch lange nach Ladenschluss gearbeitet). Und während wir „große Schritte“ vorwärts gemacht haben, hat häufig ein Vollmond auf uns hinabgeblickt. „Dazu gehört auch die Zeit, in der wir in einem echten Herrenhaus an dem Spiel gearbeitet haben, damit wir völlig in die Atmosphäre eintauchen konnten. Jedes Mal, wenn wir hoch zum Mond geblickt haben, wie er voll und rund am Himmel stand, hat er auch weiß auf uns herabgestarrt.“

FullMoon_02

Es kann kein Zufall gewesen sein, dass das Spiel auf PS4 herausgekommen ist, als ein faszinierender Vollmond geschienen hat.
White Night wimmelt nur so vor Geheimnissen (und Geistern) und ist bis zum Rand voll mit Symbolik und aussagekräftigen Referenzen. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, unsere Faszination mit dem Mond noch etwas weiter zu treiben, indem wir einen echten Mondkalender in das Spiel eingebaut haben, um den Spieler mit der realen Welt zu verbinden. Die Uhren im Spiel spiegeln die wirkliche Uhrzeit wieder und der Mond den über euch am Himmel. Wenn ihr das Abenteuer bis zum Ende durchspielt, wird euch auffallen, wie der Mond die Geschichte beeinflussen kann …

Nehmt euch etwas Zeit, die Mondphase im Startmenü des Spiels anzusehen. Wenn euer Timing gut ist, dann stimmt eure Welt im Spiel mit der des echten Vollmondes überein! Wir möchten euch nahelegen, dass ihr das Spiel an einem Vollmondabend zu Ende spielt, um ein alternatives Ende zu erleben! Vergesst nicht, dass manche Trophäen an den Vollmond der realen Welt gekoppelt sind – und auch mit der Nacht in der echten Welt!

Was dich außerdem interessieren könnte:

Facebook CTA

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • UncleBAZINGA

    Das ist ja cool! Das Spiel steht auf meiner Wunschliste, aber derzeit habe ich genügend andere Titel auf PS4 zum spielen.