Wie Ready At Dawn die Welt von The Order: 1886 visualisiert hat

1 0
Wie Ready At Dawn die Welt von The Order: 1886 visualisiert hat

Neues Video zeigt, wie das Team eine alternative Version des viktorianischen Londons geschaffen hat


Ru Weerasuriya, Ready At Dawn::

Nachdem die Entwicklung der Story abgeschlossen war, wurden alle Steine ins Rollen gebracht. Unser Setting sollte London in der viktorianischen Zeit sein und kein anderes Setting hätte besser zu unserem ersten Vorstoß, eine neue Videospielwelt zu erschaffen, gepasst.

Wir glaubten, dass die Ästhetik, nach der wir suchten, noch in keinem Spiel realisiert wurde. Alles, was wir tun mussten, war, die Ideen, die wir in unseren Köpfen hatten, in eine 3D Umgebung zu verwirklichen. Das war defintiv leichter gesagt als getan, aber wir wussten, dass wir über die Jahre das richtige Team zusammen gestellt hatten, um dieses Ziel zu erreichen. Unser visuelles Ziel war nicht nur von dieser Ära an sich inspiriert, es wurde auch von Foto- und Filmtechniken – sowohl von alten als von neuen – der realen Welt geleitet. Wir mussten einen Weg finden, die Textur der realen Welt und die Fehler und Mängel, die wir entweder mit unseren eigenen Augen oder durch eine Kameralinse sehen, nachzubilden.

 

Das war wirklich ein enormes Unterfangen. Von den Linsen, die wir in unserer Engine nachgebildet haben, zur Imitation echten, physischen Glases, von Bühnenbeleuchtung, die die „Dichte“ der Atmosphäre um uns nachmacht – all diese Aspekte formten die Grundlage der Grafiken, die wir abliefern wollten. Auf viele Weisen ist das der Grund, warum wir gewartet haben, bis die PlayStation 4 erschien, bis wir anfingen, an diesem Spiel zu arbeiten. Wir brauchten diese Plattform, um den Zielen, die wir uns selbst gesetzt haben, gerecht zu werden.

Es war keine einfache Aufgabe, aber am Ende haben wir unsere Version des Europas des späten 19. Jhd. geschaffen und haben dabei die anachronistischen Elemente, die unsere IP definiert, einfließen lassen.​ Es war ein feiner Balanceakt, all die Arbeit des Teams zu integrieren und zu etwas wirklich Einzigartigem zusammenzuführen und den Hintergrund für unsere Welt zu malen um zu zeigen, wie die nächste Spiele-Generation unserer Meinung nach in Sachen Grafik aussehen sollte. Wir wurden durch das Feedback, dass wir bekommen haben, seit wir die ersten paar Bilder unseres Spiels im Juni 2013 gezeigt haben, motiviert, fühlten uns aber auch geehrt.

Erfahrt in unserem nächsten Behind-The-Scenes Video mehr darüber, wie wir an die Gestaltung einer alternativen Version des Londons der viktorianischen Zeit herangegangen sind.

Und zuletzt wollen wir alle von Ready At Dawn uns herzlich bei all unseren Fans für die Unterstützung durch dick und dünn bedanken. Das hat uns viel bedeutet. Bis zum nächsten Mal…

Was dich außerdem interessieren könnte:

Blog-CTA Instagram

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • UncleBAZINGA

    Interessante Einblicke zu einem großartigen Erlebnis – ich wurde von The Order sehr gut unterhalten und hoffe, dass es einen Nachfolger geben wird!