Veröffentlicht am

Ein genauer Blick auf das stylische Action-Adventure forma.8 für PS4 und PS Vita

MixedBag enthüllt neue Informationen zum Nachfolger von Futuridium EP Deluxe

Mauro Fanelli, MixedBag:

Hallo, hier ist Mauro von MixedBag. Es ist fast ein Jahr her, dass wir forma.8 für PlayStation 4 und PlayStation Vita auf PlayStation Blog angekündigt haben, also ist es Zeit für ein Update, oder?

In der ursprünglichen Ankündigung haben wir „Ende 2014″ als vorläufiges Release-Datum angegeben, und wie ihr seht, ist das Spiel immer noch nicht da – wir, äh, haben die Deadline schlicht und einfach gerissen. Zwei Faktoren haben zu der Verzögerung beigetragen: Erstens haben wir uns auf den Launch von Futuridium EP Deluxe für PS4 und PS Vita konzentriert, was etwas mehr Zeit in Anspruch genommen hat als erwartet. Zweitens haben wir beschlossen, die Latte für forma.8 etwas höher zu legen – mit einer riesigen visuellen und technischen Überarbeitung.

So verrückt das bei einem kleinen Team wie MixedBag und bei einem Dauer-Projekt wie forma.8 (wir haben damit schon 2011 begonnen!) klingen mag, hatten wir wirklich das Gefühl, dass wir uns mehr anstrengen, das Spiel weiter aufpolieren und uns weiter mächtig ins Zeug legen müssten, um unsere ursprüngliche Vision zu erreichen. Und jetzt dürfen wir euch hier endlich zum ersten Mal über den aktuellen Stand informieren – direkt aus der neuen Demo, die wir nächste Woche bei der GDC zeigen werden!

Einen fremden Planeten zum Leben erwecken

forma.8 ist ein Action-Adventure, in dem ihr eine kleine, auf einem fremden Planeten gestrandete Forschungssonde lenkt. Ihr seid auf einer gefährlichen Mission, bei der ihr eine mächtige Energiequelle aus riesigen unterirdischen Höhlen bergen und zurück auf ein Mutterschiff in der Umlaufbahn bringen müsst, das zu wenig Energie hat, um seine intergalaktische Reise fortzusetzen.

Man nennt diesen Spieltyp auch „Metroidvania”, wobei ihr eine riesige verbundene, offene Welt erforschen, Rätsel lösen, Gegner ausschalten und neue Power-ups sammeln müsst, um voranzukommen.

Der fremde Planet und seine schaurige Atmosphäre spielen in dem Spiel eine große Rolle, und ihm das richtige Aussehen zu verpassen, entscheidet letztlich über die Qualität des gesamten Spielerlebnisses bei forma.8. Wir haben uns sehr schnell für ein eigentümliches, sehr künstlich wirkendes Grafikdesign entschieden, aber wir können noch viele subtile Elemente hinzufügen, ohne das aufzugeben. Hier kommt ein kurzer Blick auf das Aussehen des Spiels im Jahr 2012 im Vergleich zu heute – im selben Spielbereich.

comparison

Das ist eine der Zonen, die sich seit den Anfängen weniger verändert hat. Bitte im Netz nicht nach anderen Screenshots aus dem Jahr 2012 suchen – wir wissen, dass es sie gibt, und sie könnten peinlich für uns sein! Ach, was waren wir so jung und unerfahren …

Hier noch ein paar Beispiele von forma.8 mit verbessertem Look.

#07 - 20140604-0190#08 - Co_Op (5)

 

Außerdem arbeiten wir hart an den Animationen. Vorher wirkte alles etwas steif, aber dank einer Teamerweiterung in Person des großartigen Andrea Marchi (übrigens, herzlich willkommen, Andrea!), haben sich die Dinge in den letzten beiden Monaten wirklich geändert. Andrea ist ein äußerst talentierter 3D-Modellierer und Animationskünstler und seine jahrelange Erfahrung hilft uns dabei, der Welt von forma.8 mehr Leben einzuhauchen.

Und mit „Leben” meinen wir … zum Beispiel einen unserer neuen Freunde, die gruselige Riesenspinne!

Alle Feinde und Kreaturen in forma.8 werden von Andrea von Grund auf überarbeitet, mit neuen Animationen und manchmal einem völlig neuen Aussehen.

Um die Änderungen im Design zusammenzufassen: Wir konzentrieren uns auf die Verbesserung aller Partikel- und Spezialeffekte. Von subtilen Umgebungspartikeln in der Luft bis zu großen Explosionen und Lavaeruptionen mit zusätzlichen kompletten Bildschirmeffekten wie die unruhigen Hitzeschleier-Zerrbilder im Vulkangebiet.

Unter der Motorhaube

Als Engine für forma.8benutzen wir Unity3D, und seit dem Beginn des Projekts hat sich vieles weiterentwickelt: Vier Jahre sind im Land der Videospiele und Technologie eine Ära. Als wir mit der Arbeit an forma.8 begonnen haben, bot Unity auf Anhieb eine 3D-Physik und fast keine 2D-Fähigkeiten, weshalb wir mit ihr ringen mussten, um ein 2D-Spiel mit etwas zu erschaffen, was eigentlich ein Tool für 3D-Spiele ist.

Es lief einfach super, aber dann entwickelte sich Unity weiter und bekam viele sehr coole 2D-Funktionen, weshalb wir uns für einen Wechsel von forma.8 zum neuen 2D-Physik-System in Unity entschlossen haben. Dazu war viel Programmierarbeit nötig … Okay, okay, das ist langweiliger Kram, ich weiß, also machen wir es kurz: Da 2D-Physik das ganze Spiel antreibt und ihm einen schönen, unvorhersehbaren Touch gibt, können wir jetzt sehr viel mehr Action und interaktive Dinge auf den Schirm bringen, mit noch besseren Leistungen als Sahnehäubchen.

Das bedeutet: volle Auflösung bei konstanten 60 BpS auf dem PS Vita-System (auf dem PS4-System ist das selbstverständlich), eine magische Zahl, die bei einem geschmeidigen Spiel wie forma.8 wirklich wichtig ist. Bei 30 BpS läuft es einfach nicht – glaubt uns, wir haben es versucht.

7

Und wie geht’s weiter?

Nach dieser großen visuellen und technischen Veränderung läuft auf der Entwicklungsseite alles rund und wir werden in Zukunft mehr und mehr über die Entwicklung des Spiels posten. Aber wir werden nicht wieder den Fehler begehen und ein weiteres Release-Datum nennen, das wir vielleicht nicht schaffen werden. Diesen Fehler haben wir einmal begangen (ach, diese Unerfahrenheit!), weshalb wir jetzt nichts versprechen möchten, das wir nicht einhalten können.

Wir wollen, dass forma.8 das beste Spiel wird, das wir machen können – schließlich ist es so etwas wie unser Baby – und wir wollen nichts überstürzen. Es wird noch etwas dauern, aber wir hoffen, dass ihr viel Spaß damit haben werdet, wenn es herauskommt.

Da wir euch heute nur von der „Neugestaltung” erzählt haben, wie wäre es mit einem kurzen Blick auf einen der noch nie gezeigten unfertigen Bereiche? Hier ist er, und glaubt mir, das ist riesig. forma.8 ist hier fast nur 1 Pixel groß und er muss sich diesem riesigen … Spinnen-Ding stellen?

panoramicshot

Vergesst nicht, uns auf Twitter oder Facebook zu folgen. Wir können es kaum erwarten, euch mehr Informationen zu geben. Ich hoffe, euch haben die Neuigkeiten zum Stand des Projekts gefallen! Grüße aus Italien!

Was dich außerdem interessieren könnte:

Facebook CTA

1 Kommentare
0 Autorenantworten
1

Sieht gut aus, erinnert mich an Another World.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf