Neues Video von Killing Floor 2 steckt den Rahmen der FPS-Fortsetzung ab

0 0
Neues Video von Killing Floor 2 steckt den Rahmen der FPS-Fortsetzung ab

Der Kurzfilm Killing Floor: Uncovered enthüllt, wie sich der Ausbruch ausgebreitet hat


Alan Wilson, Tripwire Interactive:

Wie ihr bereits wisst, kommt Killing Floor 2 später dieses Jahr für PS4 heraus. Es handelt sich um einen gnadenlosen, schnellen und koop-lastigen Ego-Shooter, der Spieler mit jeder Menge abgefahrenen Eliminierungswerkzeugen gegen gentechnisch veränderte Biowaffen antreten lässt.

Nach unserer Ankündigung auf der PSX wollten wir etwas mehr vom Universum des Spiels in Form eines Kurzfilms zeigen, den ihr euch oben angucken könnt. Wir dachten, das wäre ein cooles Projekt und eine gute Gelegenheit, um im Veröffentlichungs-Endspurt von Killing Floor 2 für PS4 mehr von der Geschichte preiszugeben.

Für diejenigen unter euch, die sich mit der Hintergrundgeschichte von Killing Floor nicht auskennen: Das Original versetzte die Spieler im Vereinigten Königreich mitten in einen Ausbruch, bei dem genetisch veränderte Kreaturen aus den Einrichtungen von Horzine ausgebrochen sind. Zur Zeit von Killing Floor 2 ist das Vereinigte Königreich schon längst überrannt worden und nur Wenige sind mit dem Leben davongekommen. Nach einer kurzen Atempause kam es auf dem europäischen Festland zu weiteren Ausbrüchen – wie zum Beispiel „Burning Paris“ – und die ganze Massenvernichtung wurde noch eine Ecke schlimmer.

16486874955_b73fbdeee3_o

Als wir mit der Arbeit am Skript für Killing Floor: Uncovered begannen, haben wir uns dazu entschieden, vor den Ereignissen im ersten Killing Floor anzufangen. Abgesehen davon, dass Killing Floor: Uncovered ein cooler, kleiner Horrorfilm ist, gibt es viele offensichtliche und nicht ganz so offensichtliche Querverweise zu Killing Floor 2. Zum Beispiel ist das Labor, das man im Video sieht, ein Vorgängermodell des technologisch viel weiter fortgeschrittenen biotisches Labor, das ihr im Spiel sehen könnt. Horzine musste offensichtlich nach den Vorkommnissen, die ihr in „Uncovered“ zu sehen bekommt, seine Einrichtung an einen anderen Ort verlegen.

Das, was in „Uncovered“ passiert, ist nur ein kleiner Ausbruch (es gab nur ein paar Opfer, die alle nicht sonderlich unschuldig waren), der von Horzines firmeneigenem Sicherheitsdienst unter Kontrolle gebracht und ordentlich vertuscht wurde. Die Leichen wurden entsorgt, die Überlebenden bestochen und jegliche Beweise vernichtet. Wie schön wäre es gewesen, wenn Horzine von den Überwachungsaufzeichnungen seine Lektion gelernt und aufgehört hätte, bösartige Kreaturen zu erschaffen. Doch was sie taten, war lediglich, das Labor an eine andere Stelle zu verlegen und das Einbrechen schwieriger zu gestalten. Das war allerdings nicht ganz so schlau, weil sie offensichtlich nicht daran gedacht haben, die Zeds daran zu hindern, AUSZUBRECHEN und sich über das Vereinigte Königreich zu verteilen, was zu den Ereignissen in Killing Floor 1 geführt hat. Im ersten Spiel haben die Spieler versucht, den Ausbruch der Testobjekte zu verhindern. Wie sich herausstellt, ist ihnen das nicht gelungen und das Land wurde größtenteils verwüstet.

Es war auch nicht gerade hilfreich, dass sie mehrere Einrichtungen aufgebaut und diese dabei jedes Mal verbessert haben. In der neuen Version in Killing Floor 2 werdet ihr noch viel mehr darüber hinausfinden, wie die Zeds erschaffen werden. Oder vielmehr gezüchtet. Immerhin sind sie auch „genetische Versuchsobjekte“ und keine Zombies. Sie wurden im Zuge des Plans erschaffen, gentechnisch veränderte und geklonte Supersoldaten zu entwickeln. Aber sie werden von allen nur „Zeds“ genannt.

Im neuen Biotics Lab seht ihr, wie der Basis-Zed, den „Clot“ (Klumpen), gezüchtet, gefüttert und weiterverarbeitet wird. Außerdem erhaltet ihr interessante Einblicke in ihre Anatomie und die Experimente. Die gefährlicheren Exemplare mit ausgefalleneren Fähigkeiten – sie können beispielsweise Wände hinaufklettern und Schleich-Technologien einsetzen – werden andernorts erschaffen und mit Waffen ausgestattet. Zum Glück für die Menschheit hat sich das Klonen zwar in eine furchtbare Richtung entwickelt, aber immerhin beschränkt sich die Zed-Ausrüstung noch auf Klingenwaffen, Kettensägen und Flammenwerfer. Also müssen sich die Spieler immerhin nicht Zeds mit Schusswaffen entgegenstellen. Okay, eigentlich schon, aber nicht außerhalb von Endgegnerwellen.

Aber alles beginnt mit der Technologie, die sich in „Uncovered“ verbirgt. Simple Exemplare werden einfach geklont, auch wenn sie immer noch gewalttätig und aggressiv genug sind, um menschliche Körper auseinanderzureißen. Haltet also in „Uncovered“ nach vertrauten Elementen Ausschau, die sich durch das bereits existierende Killing Floor bis ins neue Killing Floor 2 ziehen. Da wären offensichtlich die frühen Clot-Varianten. Achtet auch auf eure Lieblingsschusswaffen – etwa die klassische britische Infanteriewaffe der Horzine-Sicherheitstruppen, die in KF2 vorkommen wird. Und was diese Anfangswaffe angeht, mit der ihr in Welle 1 von Killing Floor 1 gespielt habt und die in KF2 zurückkehrt … schaut euch die Waffe an, die in Uncovered zuerst aufgehoben wird.

Im Film werden die Fans also ein weniger mehr über Horzine Biotech und einige der früheren Experimente herausfinden. Die Fans lernen außerdem die Vertreter einer kleinen Aktivistengruppe kennen, die Beweise für die Vergehen der Firma sammeln wollen und dazu ein geheimes Horzine-Labor infiltrieren. Wie sagt man noch? „Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.“ Oh, wie treffend in diesem Fall!

16460878236_759921e656_o

Besonderer Dank gilt den Leuten von Type A/B, die uns beim Filmdreh geholfen haben, und dem talentierten Schauspieler und Stuntman Jackamo Harvey, unserer Star-Kreatur. Jackamo kennt sich schon ziemlich gut damit aus, Zeds im Universum von Killing Floor zu verkörpern. Er war unser Motion-Capture-Schauspieler für sämtliche Kreaturen in Killing Floor 2. Schaut euch unser erstes Entwicklertagebuch zum Spiel an: „The Zeds“. Dann werdet ihr ganz genau wissen, was ich meine!

16485124231_5defa80f4a_o

Wir hoffen, dass euch Killing Floor: Uncovered genauso gut gefällt wie uns und dass er euch einen guten Einblick in die wahnwitzige Action vermittelt, die wir euch mit der Veröffentlichung von Killing Floor 2 auf PS4 in 2015 bescheren wollen!

Was dich außerdem interessieren könnte:

Twitter CTA