Was erwartet euch ab morgen in Hand of Fate auf PS4?

5 0
Was erwartet euch ab morgen in Hand of Fate auf PS4?

Alles, was ihr über Defiants Roguelike-Kartenspiel-Abenteuer wissen müsst


Kim Allom, Defiant Development:

Hallo Leute! Kim von Defiant Development hier. Morgen ist Erscheinungstag für Hand of Fate auf PS4 und ich wollte euch allen einen Vorgeschmack geben, auf das, was ihr erwarten könnt, wenn ihr dieses Roguelike-Kartenspiel spielt.

Bevor es richtig zur Sache geht, erzähle ich euch ein wenig über Defiant und darüber wie Hand of Fate entstanden ist. Also, wir sind ein kleines Indie-Studio aus Brisbane, Australien – Heimat der vogelfressenden Spinnen und babyfressenden Dingos. Zumindest die Strände und Wälder sind nett.

Ich schweife ab! Über die letzten vier Jahre haben wir ein Team aus lokalen Veteranen der Konsolen-Industrie (Pandemic, THQ, SEGA und Krome) und neuen Talenten aufgebaut.

Einige erfolgreiche Mobile Games später fanden bekamen wir die großartige Chance, ein Indie-Spiel für die Konsole zu machen – das war der Beginn von Hand of Fate. Wir werden tatsächlich das erste australische Team sein, das einen PS4-Titel selbst entwickelt und selbst veröffentlicht. Für uns (und wir meinen für ganz Australien) ein echter Meilenstein!

Okay, genug über uns. Reden wir über Hand of Fate.

Fortschritt

Wenn ihr Hand of Fate startet, macht ihr Bekanntschaft mit dem Dealer hinter den 13 Toren am Ende der Welt. Er fordert euch zu einem Spiel um Leben und Tod heraus, bei dem ihr 13 Bosse besiegen müsst, um zu gewinnen.

Mit ein paar magischen Handbewegungen offenbart der Dealer das Layout des Dungeons in der Form von Begegnungskarten. Ihr müsst losziehen und diese Begegnungen bestehen, bis ihr den Boss am Ende des Dungeons erreicht und – hoffentlich – besiegt.

16326162308_8306235ff9_o

Bosse

Die Bosse beziehen sich auf bestimmte Themen und können in Junge-, Königin- oder König-Versionen auftauchen. Jede Variante hat eigene, einzigartige Eigenschaften und Untertanen. Die Möglichkeiten sind:

  • Staub: Menschen
  • Schädel: Skelette
  • Seuche: rattenähnliche Kreaturen
  • Schuppen: eidechsenähnliche Kreaturen

Zusätzlich zu den Bossen, werdet ihr einzigartigen Ass-Monstern begegnen – sie sind ähnlich einem Joker. Sie erscheinen zu zufälligen Momenten und besitzen interessante Kräfte oder Fähigkeiten. Der Magier wird beispielsweise Magiekugeln auf den Spieler schießen.

Begegnungen

Begegnungen gibt es in zwei Variationen: Gefechte und Situationen. Eine Situations-Begegnung wird den Spieler im Normalfall vor eine Entscheidung stellen – das Resultat wir vermutlich Energie, Nahrungs- und Goldreserven beeinflussen. Eine Gefechts-Begegnung transportiert den Spieler vom Spieltisch in eine wunderschöne 3D-Welt, in der ihr mit eurer gesammelten Ausrüstung zufällig gezogene Monster bekämpft.

Beide Begegnungen kommen in Form eines Dungeons and Dragons-artigen Szenario mit unterschiedlichen Möglichkeiten, sie zu bewältigen. Seid vorsichtig, denn eure Entschiedung könnte über Leben und Tod entscheiden.

Gefechte

Sobald ihr ein Gefecht beginnt, werdet ihr in eine Arena befördert und bekämpft Horden von Monstern in schnellen Echtzeitkämpfen. Euer Erfolg basiert auf euren Kombos, die ihr aus Hits, Ausweichmanövern und Kontern bildet. Wie erwähnt, werdet ihr auf eurem Weg verschiedene Gegner-Variationen bekämpfen, wovon jede eigene Stärken und Schwächen hat.

Beispielsweise, Gegner der Seuche-Variation stoßen beim Sterben tödliche Gase aus, die euch schaden, wenn ihr sie einatmet. Euch werden hunderte von Waffen-, Rüstungs-, Ring- und Helm-Kombos zur Verfügung stehen. Wir hoffen, ihr habt euer Deck optimiert und es passt zu eurem momentanen Lauf (mehr dazu unten!).

Energie und Nahrung

Es ist superwichtig, sowohl Energie als auch Nahrung während jedem Lauf im Auge zu behalten. Warum? Nun ja, Energie ist klar, aber jedes mal, wenn ihr eine neue Begegnung absolviert, braucht ihr eine Stärkung von einer Nahrungseinheit. Sobald ihr keine Nahrung mehr habt, beginnt ihr Schaden zu nehmen (Abenteurer müssen essen!). Es ist also etwas Strategie gefragt, wenn es um Begegnungen geht, in denen euer Nahrungsbestand beeinflusst wird.

16326162158_ea0e975b21_o

Der Dealer

Seht den Dealer als passiv-aggressiven Dungeon Master. Er kontrolliert Layouts, die gezogenen Monster und die „Pain and Gain“-Decks. The „Pain and Gain“-Karten werden zufällig nach beendeten Begegnungen verteilt. Sie verändern deine Energie-, Nahrung- und Gold-Werte. Wenn ihr ganz besonders viel Glück oder Pech habt, bekommt ihr einen Segen oder einen Fluch – passive Konstante, die das Gameplay verändern. Beispielsweise, der Zorn der Götter-Segen wird jedes Mal, wenn ein Gefecht beginnt, einen Gegner ausschalten.

Decks

Die Decks erlauben dem Spieler, durch Begegnungs- und Ausrüstungskarten, anzupassen, wie sie Hand of Fate spielen.

Errinert euch, das Ziel des Spiels ist es, 13 Bosse zu besiegen. Jeder Boss bringt seine Untertanen, die ähnliche Eigenschaften haben wie er. Es ist also in eurem Interesse, euer Deck so einzustellen, dass es diesen Eigenschaften optimal entgegentreten kann. Beispielsweise, die Königin der Schädel wird im Gefecht eine Armee aus Skeletten ausschicken. Streitkolben sind supereffektiv gegen die Schädel-Varianten, also, werdet ihr mehr Streitkolben zu eurem Deck hinzufügen.

16327983347_8f4d09b087_o

Aber hey! Ich werde euch nicht vorschreiben, wie ihr zu spielen habt. Es gibt für alle, die sich nicht mit Decks beschäftigen wollen, sogar eine Funktion, die euer Deck automatisch füllt. Ihr bekommt vielleicht nicht immer das am besten optimierte Deck für den derzeitigen Boss. Ein wenig Glück gehört dazu.

Über euer Begegnungen-Deck könnt ihr kontrollieren, wie viele Gefechte und Situationen ihr zieht. Einige gilt es durch euren Fortschritt freizuschalten, also macht euch ran!

Neue Karten

Um neue Karten zu gewinnen, müsst ihr Begegnungs-Karten, die mit einem roten Zeichen markiert sind, erfolgreich abschließen. Eine weiterer Umstand, den ihr beachten könnt, wenn ihr euer Deck anpasst!

Das ist es also, Leute! Ein paar Infos zu Hand of Fate, das es ab morgen für PS4 im PlayStation Store gibt. Viel Spaß beim Spielen!

Was dich außerdem interessieren könnte:

Newsletter CTA

Kommentare sind geschlossen.

5 Kommentare

  • G3n4L1c1Ous

    Und das wichtigste fehlt wie immer… Der preis

    • Bei Steam kostet es regulär 22,99€, ich gehe dann mal bei der PS4 Fassung von 29,99€ aus.
      Leider. Aber mal abwarten, vielleicht ist man ja am Ende positiv überrascht.

      Interessant finde ich das Spiel allemal.

  • $19.99

  • G3n4L1c1Ous

    17,99euro

  • Todesglubsch

    Och Menno, jetzt hab ich es mir gestern für den PC gekauft. Hätte ich mal lieber erst hier reingeschaut.
    Naja, wenigstens kann ich ne Kaufempfehlung aussprechen.