Veröffentlicht am

Survival-Abenteuer Lost Sea für PS4 enthüllt

Nutzt euren Verstand, um von einer geheimnisvollen Inselgruppe im Bermudadreieck zu entkommen

Aidan Price kommt direkt aus Eastasiasofts eigener Vulkanhöhle, um euch Infos zu einem neuen Titel zu bringen. Passenderweise heißt dieser Lost Sea. Alles, was es dazu zu wissen gibt, findet ihr hier.


Aidan Price, Eastasiasoft:

Hallo zusammen, hier ist Aidan von Eastasiasoft. Nachdem wir uns monatelang in unserer Vulkanhöhle tief im Dschungel von Hongkong versteckt haben, sind wir nun bereit, euch einen ersten Einblick in unser kommendes PS4-Spiel Lost Sea zu gewähren!

Lost Sea ist ein Action-Strategie-Spiel in 3D, das auf einer prozedural generierten Inselgruppe spielt. Hier ist es eure Aufgabe, eine bunt gemischte Crew aus Überlebenden auf die Beine zu stellen und die umliegenden Inseln zu erforschen, um nach den Ressourcen zu suchen, die ihr zur Verbesserung eures Schiffes braucht, damit ihr entkommen könnt.

 

Das Spiel ist im Universum eines B-Movie-Cartoons angesiedelt, in dem eine eigentlich normale Person (ihr!) zu einem unerschrockenen Helden wird, nachdem ein Routineflug über den Atlantik im Desaster endet und euch auf einer geheimnisvollen Inselgruppe tief im Bermudadreieck gestrandet zurücklässt.

LostSea_16LostSea_01

 

Die Welt von Lost Sea ist ein gefährlicher und gnadenloser Ort. Jede Insel beherbergt seltsame Wahrzeichen, eine große Vielzahl gefährlicher, exotischer Kreaturen sowie mächtige Relikte, die zu eurem Vorteil genutzt werden können. Häufig müsst ihr sowohl euren Verstand als auch eure Machete einsetzen, um ernsten Situationen zu entkommen. Kein Crew-Mitglied, das dabei unglücklicherweise ausgeschaltet oder zurückgelassen wird, kehrt je wieder zurück.

Um in Lost Sea erfolgreich zu sein, müsst ihr die Balance zwischen den unmittelbaren Bedürfnissen von euch und eurer Crew und längerfristigen Zielen finden. Zu Letzteren gehören beispielsweise das Erforschen mächtiger Verbesserungen und das Freischalten neuer Gebiete. Kurzfristige Ziele beinhalten unter anderem das Sammeln von Nahrung, um Gesundheit und Ausdauer wiederherzustellen, was in einer gefährlichen Inselumgebung eine ständige Notwendigkeit darstellt. Verbesserungen hingegen erlauben es euch, das Spiel eurem Spielstil anzupassen. Wollt ihr eure Crew-Mitglieder beispielsweise mit Panzerung ausstatten, damit sie länger überleben können, oder gebt ihr ihnen lieber Fackeln, sodass sie Materialien sammeln und sich bei Nacht besser schützen können? Vielleicht ist eines eurer Crew-Mitglieder gut darin, mächtige Artefakte aufzustöbern. Aber könnt ihr es riskieren, dieses Mitglied bei Nacht alleine loszuschicken, während ihr selbst alle anderen bewacht?

Wir wollten ein Spiel erschaffen, dass sich um schwierige Entscheidungen dreht und in dem die Knappheit der Materialien häufig zu ziemlich schmerzhaften Kompromissen führt.

LostSea_02 LostSea_05LostSea_09

 

Ein weiteres Ziel, das wir von Anfang an verfolgt haben, war die Schöpfung einer hellen und farbenfrohen Welt, die für jeden Spieler anders aussieht. Wir generieren jede Insel prozedural, vom Aussehen und der Gestaltung selbst über die Kreaturen und Gegenstände, die auf ihr angetroffen werden können, bis hin zu ihrer Position in der gesamten Inselgruppe. Es war eine ziemlich gigantische Aufgabe, dieses System zum Laufen zu bringen. Man könnte damit einen ganzen Blog-Eintrag allein füllen. Wir wollen zu den Techniken und zur Arbeit hinter den Kulissen von Lost Sea gern noch viel mehr ins Detail gehen, während wir an der Entwicklung weiterarbeiten, also haltet eure Augen nach zukünftigen Updates auf unserer Seite offen.

Für die Glückspilze unter euch, die in oder in der Nähe von Australien wohnen: Wir nehmen diesen Monat an der PAX Australia teil, um einige unserer bereits existierenden Titel zu zeigen und den Spielern die erste öffentliche Demo für Lost Sea am International Indie Pavilion zu präsentieren. Diejenigen, die es nicht zur Show schaffen, müssen sich noch bis zum offiziellen Erscheinungsdatum in 2015 gedulden, bis sie das Spiel spielen können. Bis dahin besucht uns auf Twitter, Facebook und unserer Seite lostseagame.com.

LostSea_06LostSea_03

 

2 Kommentare
0 Autorenantworten

Gefällt mir, einzig dieses “Nahrungsmittel” sammeln um zu überleben finde ich in allen Spielen irgendwie nur noch nervig, ich hoffe das dieser Punkt keine zu große Aufmerksamkeit gewidmet wurde, denn zu sterben weil man nicht die richtige Nahrung schnell genug findet ist einfach nur öde wenn man beim Zocken eine Runde abschalten möchte…

Knokkelmann-X 26 Oktober, 2014 @ 09:23
2

Um ein Gefühl von Überleben zu vermitteln ist es schon irgendwo wichtig solch nervige Mechanismen zu implementieren. Es sollte ja auch nicht nervig sein bei einem Shooter zu schießen, wenn das nunmal der Kern ist. Solltest du aber das Bedürfnis haben dich entspannen zu müssen ( nach einem Raid auf der Venus, oder nachdem man eine Gruppe Fireflies in der Highschool platt gemacht hat (welche alle nur mit Flammenwerfern rumgelaufen sind)), dann Rate ich zu einer Runde Minecraft (im Kreativmodus), Hohokum, Child of Light, Flower, oder einem guten PSOne RPG ausm PSN Store.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf