Der deutschsprachige PlayStation Blog

Welche Lenkräder funktionieren bei Driveclub?

79 0
Welche Lenkräder funktionieren bei Driveclub?

Findet heraus, welche Peripherien kompatibel mit dem PS4 Rennspiel der Evolution Studios sind

Die Entwickler von DRIVECLUB arbeiten eng mit Thrustmaster zusammen, um perfekt abgestimmte Lenkräder für das PS4-Spiel anzubieten. Unter anderem hat Sebastian Loeb die T300RS-Version getestet. Wie er abgeschnitten hat, erzählt euch Jamie Brayshaw von Evolution Studios.


Jamie Brayshaw, Evolution Studios:

DRIVECLUB unterstützt alle Lenkräder, die momentan mit PS4 kompatibel sind

Seit einer Weile fragen die Rennspiel-Fans nach Details dazu, welche Lenkräder in DRIVECLUB unterstützt werden, wenn es am 8. Oktober in die Läden kommt. Die Zeit, diese Fragen zu beantworten, ist endlich gekommen!
 
Unser Ziel ist es, den Rennfahrer in jedem zu wecken – also haben wir hart daran gearbeitet, das Fahren spaßig und fordernd für euch zu machen, nicht nur bei der Steuerung mit dem DualShock 4, sondern auch mit allen Lenkrädern, die momentan kompatibel mit PS4 sind.

Wir haben wirklich eng mit Thrustmaster an ihren neuen T80 und T300RS Lenkrädern zusammengearbeitet, um sicher zu gehen, dass diese perfekt für DRIVECLUB und PS4 sind. Wer findet es nicht toll, die Daumen in ein gutes Renn-Lenkrad zu haken und sich im Moment zu verlieren, zu glauben, dass man ein Profi-Fahrer ist?!

PackshotsT80_RacingWheelT80_PS_Front

Wir haben sogar tatsächlich kürzlich Zeit mit professionellen Fahrern verbracht und konnten sehen, was sie hinter dem Lenkrad eines Thrustmater T300RS in DRIVECLUB anstellen können! Es war fantastisch zu sehen, wie Sebastian Loeb fast jede Ecke einer epischen Downhill Punkt-zu-Punkt Route mit Bravour, die in Kanada sein soll, umfuhr und er eine der schnellsten Rundenzeiten, die wir je gesehen haben, geschafft hat – bei seinem ersten Versuch.

T300RS-product1packshot packaging_T300

 
Wir hoffen, dass wir noch mehr Hardware von Thrustmaster und anderen Herstellern unterstützen können, wenn weitere Lenkräder für PS4 in den Regalen liegen. Wir können es kaum erwarten, bis ihr das Spiel in die Hände bekommt und wir sehen uns dann alle am 8. Oktober auf der Rennstrecke.

Was dich außerdem interessieren könnte:

Newsletter CTA

Kommentare sind geschlossen.

79 Kommentare

  • Sony, eine Bitte: Lasst uns langjährige Logitech-Fans nicht hängen. Mein G27 „muss“ ganz einfach auch weiterhin supported werden 😉

  • Was ist mit existierenden Lenkrädern von Logitech?

    Sollte ja Treibersache sein.

  • Mein Driving Force GT ist nicht Renten-Reif !

  • wo ist mein Kommentar hin?

  • @pierresch: wurde vermutlich nicht veröffentlicht. Wurde meiner auch nicht, bei dem Thema sollen kritische Beiträge anscheinend vermieden werden…

  • @ Nerix,ist das so ja? Das währe natürlich übel! Bitte um Stellungnahme der Verantwortlichen hier!

  • Bitte bitte bitte bitte Sony, Driveclub und co mit G27 support!

  • Ach, bitte bitte darf man schreiben? Gut ,dann will ich auch mal lobenede Worte nieder schreiben. Also das TM 80, finde richtig toll,das sich Evolution Studios da so viel Mühe gemacht hat ,damit ein Lenkrad „perfekt“ mii DC zusammen arbeitet. War bestimmt nicht leicht das „lineare Force Feedback“ vollständig auszureizen.

  • Hallo Sony, lass uns nicht im Stich, wir brauchen G27 Support!

  • Wie war das mit „for the players“? Oder war das MS? Nee, kann nicht sein, bei denen geht ja auch nur ein Lenkradhersteller. Kundenunfreundlichkeit vom Besten. Hauptsache ein Hersteller schiebt genug Kohle rüber, dann bleiben alle anderen draußen.

  • Warum geht es auf der PS3 und nicht auf der PS4 ??? Ehrlich warum

  • Sony ihr seid echt die besten. Verschiebt Driveclub um fast ein Jahr, prophezeit dem Endkunden ein spektakuläres Rennerlebnis, etc und dann gibt’s nur Thrustmaster Support? Echt erbärmlich. Hoffe Thrustmaster hat wenigstens gut gezahlt. Kein Support von Lenkräder, heisst für mich Driveclub fällt raus und Project Cars und The Crew wird auf PC gespielt…sry Sony.
    Sicher wird der Beitrag nicht veröffentlicht…Versuchs trotzdem

  • Das mit der Kommentar Funktion seit der neuen Webseite ist echt eine Frechheit das einige erst Moderiert werden müssen und dann erst am nächsten Tag erscheinen. Ich hatte bereits gestern Nachmittag kurz nach der veröffentlichung des Artikels gepostet das die Leute mit Logitech Lenkrad (wie ich) sich keine Hoffunungen machen dürfen das die irgendwann mal supportet werden, da ihnen ein Sicherheits Chip feht und deswegen nicht von der PS4 unterstützt werden. Es ist definitiv kein Treiber Problem.

    Der Post wird aber einfach nicht moderiert und veröffentlicht, sind ja Zustänge wie in Russland hier. (Zensur)

    🙁 🙁 🙁

  • Es ist unglaublich, dass selbst bei einem Jahr Verspätung des ersten vernünftigen Rennspiels auf der PS4 niemand auf die Idee kam, dass man bestehende Hardware integriert.

    Die einzige Lösung, die Sony hat ist: „Kauft Euch doch einfach neue Lenkräder. Wir haben eins ohne ForceFeedback für 90€ und eins mit ForceFeedback für über 300€.“. Aber ich habe einen Tipp für Euch, Sony, es gibt auch das T100 von Thrustmaster, das ForceFeedback hat und unterstützt wird – ihr habt es wohl auf der Liste vergessen.

    Aber was ich nicht verstehe: Bei Gran Turismo werden extra Lenkräder hergestellt und beworben und wir kaufen sie. Und beim nächsten Rennspiel gibt es wieder neue Lenkräder, die wir kaufen sollen? Wollt ihr uns ausnehmen wie die Weihnachtsgänse?
    Ich möchte einfach gerne mal klar und deutlich kommuniziert bekommen, was die Gründe sind.
    a) ihr wollt Geld Geld Geld
    b) es wurde bei der Entwicklung vergessen und wir patchen es nach? (Dann bitte Zeitraum angeben!)
    c) die Hardware kann es nicht und wird es nie können (Ich dachte die PS4 hätte eine PC-nahe Architektur? Naja, Hauptsache die PS4-Cam läuft, deren Nutzen gleich NULL ist).

    Bei Eurer Informationspolitik weiß ich jetzt schon, dass ihr die Sache einfach aussitzen werdet.

    PS: Es wäre schon angebracht, dass ihr Kommentare nicht zensiert. Es gibt schließlich schon seit längerem Petitionen zu diesem Thema und die Unterzeichner sind nur die Spitze des Eisbergs, die von der Sache überhaupt weiß und die es gleichzeitig sinnvoll findet zu unterzeichnen.

  • PS4 unterstützt keine Lenkräder von Logitech, Fanatec

    15.09.14 – Die PS4 unterstützt derzeit keine Lenkräder von Logitech und Fanatec, wie aus User Berichten im offiziellen PlayStation Blog hervorgeht.

    Das Logitech G25 Racing Wheel für PS3 und PS2 kann nicht mit DriveClub, Project Cars oder The Crew verwendet werden, ebenso nicht das Logitech G27 oder Fanatec Porsche 911 GT3 RS V2.

    Aktuell werden nur Modelle von Thrustmaster, wie z.B. das Lenkrad TM T500 RS (ab EUR 400) oder das Thrustmaster Ferrari F1 Wheel Integral T500 für knapp EUR 500 von der PS4 unterstützt.

    „Ich möchte wirklich gerne Project Cars und DriveClub kaufen. Doch bevor mein G25 nicht kompatibel mit der PS4 ist, werde ich gar nichts kaufen“, schreibt Norfolk_Assassin. „Wenn ich mein G27 nicht verwenden kann, werde ich nie ein PS4-Rennspiel kaufen“, meint balderzed. „Ich werde keine PS4 kaufen, wenn mein Logitech G27 nicht unterstützt wird. So einfach ist das“, schreibt BJW_76.

    Warum der Logitech- und Fanatec-Support für die PS4 gestrichen wurde, kann nur vermutet werden. Vielleicht liegt es an Lizenzgebühren, die z.B. Logitech an Sony zahlen muss. Wer Interesse daran hat, dass man mit der PS4 Lenkräder von Logitech und Fanatec nutzen kann, sollte dies durch einen Kommentar auf der offiziellen PlayStation Website deutlich machen.

    Keines der beteiligten Unternehmen hat sich bislang zu dem Bericht geäußert.

    UPDATE 16:00 Uhr
    Logitech gibt bekannt, dass seine Lenkräder aufgrund eines fehlenden Sicherheits-Chips nicht mit der PS4 funktionieren. „Wir arbeiten an einer Lösung. Wir wollen, dass Ihr unsere Lenkräder benutzen könnt“, heißt es in einer Stellungnahme.

    Quelle:
    http://www.gamefront.de/

  • „for the players“, da hast du wohl was nicht so richtig verstanden … „for the payers“ sollte es wohl eher heissen.
    finde dies eine riesige sauerei !

    bei mir ist es auch schon vorgekommen das Kommentare (welche nur kritisch waren!) nicht veröffentlicht werden.

  • Es ist jetzt fast Mittag und die Kommentare von gestern Nachmittag sind immer noch nicht „moderiert“

    @Sony

    wenn ihr keine Kritik hören wollt, schaltet doch bitte einfach die Kommentar Funktion ab!!!

  • Neuer Versuch:

    Das zeugt schon von einem eigenartigen Verständnis von Kundenservice, hier die neuen Lenkräder anzupreisen während man sich bzgl. der alten totschweigt. Sehr viele haben sich z.B. ein Driving Force GT sicherlich nicht in der Annahme gekauft, dass es kurze Zeit später nur noch teurer Plastikschrott aufgrund der mangelnden Kompatibilität zur PS4 ist.

    Angeblich benötigen neue Lenkräder einen Securitychip, um zu funktionieren. Dann könnte man zumindest einen Adapter für die alten anbieten. Es gibt auch Berichte, dass die Lenkräder eigtl funktionieren, der Softwaresupport seitens Sony/Evolution aber nicht gegeben ist (http://m.neogaf.com/showthread.php?t=872483)

    Eine Petition, die die Unterstützung der alten Lenkräder fordert hat bereits > 4000 Unterschriften https://www.change.org/p/sony-add-logitech-and-fanatec-wheel-support-to-ps4

    Auch auf der US-Seite gibt es bereits mehr als 25000 Stimmen, die das gleiche fordern: http://share.blog.us.playstation.com/ideas/2014/05/20/ps4-compatibility-with-g25-steering-wheel

    Vor dem Hintergrund wäre es zumindest angebracht, dass sich Sony zu dem Thema mal äußert und begründet, weshalb es keine Kompatibilität gibt. Und bitte nicht die Schuld auf die Lenkradhersteller schieben, dies ist nämlich schlicht nicht zutreffend.

  • Das ist echt Lustig, mein Kommentar von gerade eben ist sofort sichtbar, wäre die von gestern Nachmittag und heute morgen >noch< nicht veröffentlicht sind.

    Da muss ja irgend ein automatismus sein der Kommentare mit bestimmten Wörter zurück hält.

    • Hi mrc247, hi muhzie,
      danke für euer Feedback. Wir geben dies selbstverständlich weiter.

      Bezüglich eurer Kommentare: sämtliche unserer Kanäle werden von unserem Moderationsteam bei SCEE moderiert. Je nach Verfügbarkeit und Auslastung des Moderationsteams kann es daher mitunter ein wenig länger dauern, bis Kommentare freigeschaltet werden. Nichtsdestotrotz lesen wir diese aber und geben eure Kritik entsprechend weiter.

      Liebe Grüße,
      rockette

    • Hallo Rockette,

      meine Kommentare von heute sind jetzt sichtbar, aber meiner von gestern Nachmittag immer noch nicht. Sorry aber das ist ein Armutszeugnis!!!

      naja in zwischen haben ja schon andere gepostet das der Support für die alten Logitech Lenkräder nie kommen wird wegen fehlendem Sicherheitschip.

  • ich warte ebenfalls noch auf einen Kommentar !!

  • Weiß jemand viell. wann man die kostenlose Version (Playstation Plus Edition) von DriveClub runterladen kann!?
    Bei dem Upgrade im PS Store steht nur, dass man die jetzt herunterladen kann…doch ich finde nichts zum Runterladen!

  • Dass zukünftig Sicherheitschips in den Lenkrädern erforderlich sein sollen ist ja mittlerweile bekannt, und wurde auch hier schon gepostet. Die Frage ist nur: Muss die Abfrage der Chips unbedingt erfolgen, oder könnte diese Abfrage auch durch ein Firmware Update der PS4 (ggf. nur für spezielle Wheel Modelle) offiziell durch Sony umgangen werden? Offensichtlich kann der Typ eines Lenkrades ja auch ohne einen solchen Chip erkannt werden, so dass zumindest für die hochpreisigen Produkte etablierter Marken eine Unterstützung machbar wäre.

    Bitte Sony: Ein gutes Lenkrad kostet fast so viel wie die ganze PS4, wobei sich die Anzahl ernstafter Rennsimulationen für die man so etwas nutzen könnte auf Konsolen – im Gegensatz zum PC – generell sehr in Grenzen hält, selbst wenn man die Gesamtausbeute solcher Spiele über die „Lebenszeit“ der PS3 betrachtet (mehr als Gran Tourismo fällt mir dazu gar nicht ein). Eine solche Investition für ein bis zwei „Spiele“ auf der PS4 lohnt wohl eher nicht, so dass ich für Rennsimulationen auf Konsolen eine düstere Zukunft sehe, sofern nicht auch Lenkräder, welche für den PC (und/oder PS3) angeschafft wurden, funktionieren.

  • @rockette: danke für die Antwort. Wenn dieses Thema wirklich mal an jemanden weitergeleitet wird, der in der Lage und autorisiert ist, eine vernünftige Antwort zu geben, wäre man schon einen großen Schritt weiter.

    Die Ursache des Ärgers ist denke ich vorallem die mangelnde Kommunikation. Es ist doch nicht zuviel verlangt eine Begründung zu bekommen, weshalb relativ neue, von der PS3 offiziell untersützte, teils mehrere hundert Euro teure Lenkräder an der PS4 nicht mehr funktionieren sollen. Und lediglich der Verweis auf den Security Chip reicht da nicht (s. obige Links, dort wird berichtet das Basisfunktionalitäten der alten Lenkräder dennoch funktionieren, Beispiel Warthunder).

    Wenn vor diesem Hintergrund ein Blogeintrag erscheint, der reine Werbung für ein neues Lenkrad ist und mit keinem Wort die alten erwähnt werden, ist die Verärgerung natürlich um so größer.

    Insofern hoffe ich, dass die Ankündigung das Thema weiterzuleiten kein leeres Gerede ist, und daraufhin auch wirklich mal eine aussagekräftige Mitteilung erfolgt… (und darauf hoffen tausende Kunden, s. http://share.blog.us.playstation.com/ideas/2014/05/20/ps4-compatibility-with-g25-steering-wheel und http://share.blog.us.playstation.com/ideas/2014/05/20/ps4-compatibility-with-g25-steering-wheel )

  • Wird den das Thrustmaster T500rs auch bei Drive Club funktionieren?

    • Hi michaelmyers86,

      wir empfehlen euch folgende Thrustmaster® Lenkräder, die sowohl mit den PS4 System Features als auch DRIVECLUB™ vollkommen kompatibel sind:
      · T80 Lenkrad
      · T80 DRIVECLUB™ Edition
      · T300 RS
      · T300 Ferrari GTE Lenkrad

      Wir können leider keine Auskunft darüber geben, ob andere Lenkräder vollkommen mit den PS4 System-Features, aktuellen oder noch erscheinenden PS4 Spielen sind.

      Liebe Grüße,
      rockette

    • Mit „vollkommen kompatibel“ meint ihr doch eh nur die SHARE Funktion. Für Project CARS wurden einige Lenkräder mehr bestätigt, aber, oh Wunder, auch hier wieder nur Thrustmaster. Wer an einen vermeintlich fehlenden Chip glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.
      Ich bin sowas von enttäuscht von Sony! Kein G27 Support, keine Rennspiele auf der PS4, Punkt!

    • Wieso glaubst du das nicht mit dem Chip?

      Logitech und Fanatec haben das doch beide bestätigt und in der Produktbeschreibung von dem z.B. T80 steht „..offizielle Zertifizierungschip ermöglicht die Erkennung durch die PS4“

  • Schon oft geschrieben und gelesen. Kein G27 Support? Womit auch mein Fanatec Zeug funktioniert?!
    Keine PS4 ect…!

  • Wieso wir das mit dem Chip nicht glauben…?
    Es wurde doch schon mehrfach erwähnt, dass das T500RS diesen Chip auch nicht hat, aber zB bei ProjectCars funktioniert… Es ist wie es ist.. Sony könnte eine Unterstützung zur Verfügung stellen, haben wahrscheinlich aber mit Thrustmaster eine ‚geschäftliche‘ Beziehung..
    Glaubt doch nicht, dass Sony sich vor DriveClub-Release dazu noch äußern wird.. es wurde doch bereits ’schwammig‘ etwas von weiteren Updates später gesagt… man will dass Spiel verkaufen.. also wird man einen Teufel tun und vorher die Käufer vergraulen.. lieber erstmal etwas in Aussicht stellen… und später raus reden…
    Was bei mir dazu kommt.. ich habe nicht nur ein G25 von Logitech, sondern auch noch 2-3 Mods am Lenkrad und das Ganze an einem umgebauten Playseat.. ein T500RS oder auch das kleinere T300 kann ich gar nicht an den Playseat bauen… passt nicht.. keine M6 Muttern usw..
    Dazu kommt, dass das T500 schon nicht schlecht ist, aber ja von TM auch schon wieder abgekündigt ist.. bis GT7 wird es auch keinen Support mehr bekommen… und beim T300 wurde ja wieder an den Pedalen gespart..

  • Logitech hat Treiber für PS4 schon seit längerem bei Sony eingereicht. Bis dato gibt es aber keine Stellungnahme ob bzw wann ein Support der Logitech Lenkräder kommen wird. Statt dessen kann man ein Thrustmaster mit „Sicherheits-Chip“ (der Name suggeriert, dass hier etwas geschützt werden muss, in Wahrheit geht es nur darum ausschließlich lizensierte 3rd-Party-HW auf die PS4 zu lassen) kaufen. Wer da 1 und 1 zusammen zählt, kann sich denken woher der Wind weht… Ich drück allen Logitech-Besitzern die Daumen, dass sie in absehbarer Zeit ihre Wheels nutzen können, bzw zumindest eine Info seitens Sony erhalten wohin die Reise denn nun geht. Ich bin Fanatec-Fahrer und beobachte das Ganze interessiert. Ein Thrustmaster werde ich definitiv *nicht* kaufen, da ich das Preis/Leistungs-Verhältnis beim T300 nicht iO finde.

    Keep Racin‘

  • Zum T500:
    Es funtioniert nicht auf der PS4-Oberfläche, sondern nur im Spiel. Dass es an der PS4 funktioniert ist sicher, denn:
    1. In der T300 Anleitung (die die selbe ist wie beim T500) sind Passagen enthalten, die zeigen wie ein T500 in den PS4-Modus versetzt werden kann
    2. Bereits vor etlicher Zeit gab es ein FirmWare-Update für das T500, das im Change-Log ganz klar die PS4-Kompatibilität auflistete
    3. Wenn TM Lizenzen an Sony zahlt, wird ihr Flagschiff ja wohl auch an der PS4 laufen 😉

  • ok ihr habt mich überzeugt, das mit dem Sicherheits Chips ist Blödsinn und es geht nur um die Kohle die TM/Sony machen wollen.

    Jetzt ist nur die Frage was ich mache, Project CARS ohne Lenkrad spielen ist keine Option. Bei DriveClub schon da es ein Arcade Racer ist.

    Ich habe ein Driving Force Pro und wäre sogar bereit mir für 300-400 ein neues Lenkrade zukaufen..

    ABER dann will ich natürlich auch die entsprechende Leistung für mein Geld, wie man es z.B. bei Fanatec bekommen würde.

    Was ich aber so bisher gelesen habe ist das T300 doch etwas überteuert.

    Vielleicht erst mal das T80 holen und hoffen das sich die Situation ändert?

    aber da könnte man natürlich lange warten wenn TM einen z.B. 5 Jahres Deal hat.

  • Meine Alternative zu Fanatec war: ein T500 zu holen und Fanatec CSP Pedale (da gibt es einen Adapter für) daran anzuschließen. Ich habe die CSPs schon. Mit den Pedalen investierst du in die Zukunft, das sie „unkaputtbar“ sind und ein traumhaftes Fahrgefühl bieten. Das T500 ist nicht schlecht als Wheel.

    Alternativ kannst du, für ein allerdings größeres Budget, eine Fanatec CSW V2 Base holen, die in absehbarer Zeit auch PS4 kompatibel werden wird. Die XBOne wird im übrigen auch unterstützt und das noch vor der PS4. Schade Sony, da hat MS schneller reagiert. Da ich kein MS Fan bin ärgert mich das muss ich zugeben.

    Wenn es schnell gehen soll, muss es aber ein TM sein und da würde ich definitiv zum T500 raten.

  • Pure Enttäuschung wenn das g27 nicht kompatibel zur ps 4 sein wird . Sofern es nicht eingeführt wird , werden wohl etliche Leute keine Rennspiel für die ps4 kaufen .

  • Es ist unverschämt erst das Logitech Driving Force GT als offizielles Playstation Lenkrad zu bewerben und es dann nicht zu unterstützen. Das wurde nicht als offizielles Playstation 3 Lenkrad beworben und es gibt keinen Grund warum es nicht funktionieren soll.

    Security Chip halte ich für komplett gelogen wegen a) dann würden nie andere USB Geräte wie Sticks oder FEstplatten klappen und b) das Thrustmaster 500 ist von 2011 und hat den Chip bestimmt nicht.

  • Ihr macht euch mit der Aktion, die alten Lenkräder nicht mehr zu unterstützen, keine Freunde. Mit der PS3 konnte man sämtliche Controller verwenden, die PS4 kann es nicht mehr und in Sachen Lenkräder blockiert ihr sogar die, die damals offiziell für die PS3 erhältlich waren. Ich weiß, dass das mit dem Sicherheits-Chip nur eine Ausrede ist und es hier nur um Lizenzkosten geht. Das finde ich eine riesen Sauerei von euch. Man hat ja schon bei der Drive-Club PS+ Version gesehen, dass es euch nur ums Kohle scheffeln geht. In diesem Sinne: For the payers. Ein enttäuschter Kunde.

  • EDIT: Bitte auf Ausdrucksweise achten! …. mal wieder. Wundert Euch nicht, wenns Euch irgendwann wie der Fernseh- oder Laptopsparte ergeht. Ihr verliert die Kunden aus dem Blick. 🙁

  • Driveclub Vorbestellung Storniert. Schade Sony!

  • Dear Sony,

    no Logitech G27 or other Steering Hardware = no gaming on PS4 = no Playstation Plus = no money for you! You don’t need experts from Harvard to realize this ;).

    Don’t treat your customers like this!

  • Meine Familie hat 3 Logitech Lenkräder in Benutzung seit Gt5 bis zu Gt6. Und solange nur Thrustmaster unterstützt wird,solange brauchen und kaufen wir keine neuen Rennspiele!!!!! Mein G27 ist noch keine 2 Jahre alt,und auch definitiv nicht reif für die Rente.

  • Also ich werd mir ganz bestimmt kein Frustmaster Lenkrad kaufen. Ich hatte mal eins und nachdem da eine Feder gebrochen war und die von mir angerufene Frustmaster-Hotline nur immer gefragt hat “ Welches Softwareproblem haben sie denn?“ und es nicht möglich war diese Feder zu besorgen bin ich von dieser Firma geheilt.
    Außerdem ist mein G25 um Lääääängen besser.
    Also bitte Sony macht die alten Lenkräder wieder kompatibel. Ihr macht Euch ganz bestimmt keine Freunde wenn ihr das verweigert.
    Für mich ist das schon fast ein Grund das Ding an die Wand zu klatschen und auf die Xbox um zu steigen….

    • Dem stimme ich zu. Mein G27 ist auch noch lange nicht veraltet, zählt ja nicht um sonst immernoch zu den besten. Allerdings empfehle ich, sollte SONY das wirklich durchziehen, einen umstieg auf den PC. Wahrscheinlich will sich Thrustmaster eh das alleinige-Konsolenrecht erkaufen.
      Schade, muss ich die Rennspiele wohl auf dem PC spielen.

  • Ich habe auch ein G25 und ein GT und denke nicht im entferntesten daran, mir wieder ein neues Lenkrad zu kaufen. Solange es keine Unterstützung für Logitech gibt, kaufe ich auch kein Rennspiel für PS4. Und da ich nun mal am liebsten Rennspiele spiele, wäre auch der Kauf einer PS4 völlig nutzlos. So nicht, Sony. Das Geld ist dann wohl doch besser in eine neue Grafikkarte für den PC und Project Cars für PC investiert.

  • Angeblich soll das Spiel „War Thunder“ auf PS4 ja mit einigen alten Controllern (z.B. auch Logitech G25) funktionieren. Das wäre ja der beste Beweis gegen die unsinnige Aussage mit dem Sicherheits-Chip. Allerdings habe ich War Thunder selber nicht ausprobieren können. Daher weiss ich auch nicht so recht, ob diese Aussage auch wirklich korrekt ist.

  • Ist das euer ernst? Ich habe ein Logitech G25 und dies wird von Drive Club anscheinend nicht erkannt. Wenn das nicht geändert wird, wird Drive Club direkt wieder verkauft 🙁 und die PS4 wohl gleich mit dazu. Ich lass mich nciht zum kauf eines Thrustmasters Lenkrad zwingen das möglicherweise noch qualitativ schlechter ist oder ich das dreifache wie für mein Logitech ausgeben muß.

  • Ich bin auch sehr enttäuscht seit ich gestern DriveClub mit dem Pad spielen musste. Hier sind soo viele User (mit Plus Symbol) die für viel Geld eine PS4, ein Rennspiel für 70€ und ein Lenkrad für mehrere hundert Euro gekauft haben. All dies mit Sicherheit aus der selben Begeisterung wie ich aus der guten Gran Turismo Erfahrung.
    Jetzt muss ich feststellen das (nach 10 Monaten Wartezeit) auf der PS4 kein gutes Rennerlebnis möglich ist. Das ist wirklich enttäuschend!

    • „Jetzt muss ich feststellen das (nach 10 Monaten Wartezeit) auf der PS4 kein gutes Rennerlebnis möglich ist. Das ist wirklich enttäuschend!“

      Das empfinde ich genauso!

  • Ich muss ganz ehrlich sagen, ich finde die Kritiken hier teilweise sowas von albern. Da wird sich beschwert, dass ein Lenkrad, das von über 6! Jahren auf den Markt gebracht wurde, nicht mehr kompatibel ist. (Das G25 ist noch älter, nebenbei bemerkt).
    Warum jammert keiner, dass man die PSX – Controller oder die Memory Cards nicht mehr nutzen kann?
    Logitech hatte bereits im letzten Jahr, einige Monate vor dem Release der PS4, angekündigt, dass sie keinen Support mehr für diverse Peripherie-Geräte anbieten werden, darunter auch die G27er Serie. Nun soll Sony das wieder hinbiegen, weil ein anderes Unternehmen rote Zahlen geschrieben hat? Sorry, aber das ist echt lächerlich.

    Ferner wurde das Lenkrad für den PC und die PS3 entwickelt und nicht für die PS4.

    Die gleiche Diskussion kam mit den Headsets auf. Mit dem Erscheinen von PS TV werden das Pulse und das 2.0 Headset an selbigem Gerät z.B. nicht mehr unterstützt, dafür diverse andere BT Headsets. Hier wird auch wieder gemeckert. Oder das Rumgejammere über die Nutzung von externen Festplatten an der PS4, damit man Filme gucken kann. Komisch, bei mir sind die Filme auf BR oder DVD. Wo die Filme auf den Platten herkommen, weiß wohl jeder. Und was wurde über den fehlenden MP3 Support genörgelt. Ja, ist extrem wichtig, dass eine Spielkonsole, MP3s abspielen kann.

    Außerdem: Wenn Trustmaster es schafft, Hardware mit Sicherheitschip zu entwickeln, dann sollte Logitech (falls überhaupt) es doch schaffen, z.B. einen kompatiblen Adapter mit Chip herzustellen, der dann die Nutzung der Lenkräder möglich machen könnte.

    Am Ende könnt ihr eh nichts anderes machen als abzuwarten oder eure Zeit damit zu vergeuden, euch über Dinge zu beschweren, die in den Händen anderer liegen. Und wer weiß, vielleicht gibt Sony ja nach oder Logitech vollbringt ein Wunder.

    • „(Das G25 ist noch älter, nebenbei bemerkt).“

      Was alt ist, muss aber nicht schlecht sein. Die Pedale vom G25 sind aus Metall und sehr stabil. Ich bin Vielfahrer und meine Pedale funktionieren noch immer einwandfrei.

  • Ich glaube das der Ärger nicht daher rührt das technische Neuerungen ggf. auch neue Geräte erfordern. Problematisch finde ich die Tatsache das Sony technischen Aufwand betreibt um kompatible Geräte auszuschließen.
    Meiner Meinung nach wäre Sony längst Marktführer wenn man auf Kompatibilität zwischen den Geräten mehr Wert gelegt hätte. Falls die PS4 „alte“ Sony Spiele wiedergeben könnte und auch noch mit den „alten“ Pads arbeiten könnte, würde aus meinem Bekanntenkreis niemand weiter Zögern. Aktuell müssen sich alle mein Gejammer über unfertige Spiele, teures Zubehör etc. anhören.

  • Wo sind die findigen Elektroniker? Wenn mir einer einen USB Adaptr baut der der PS4 vorspielt mein G25 wäre ein Trustmaster T300 …. das teil kauf ich sofort.

  • Ich finde auch mein „altes“ G25 sollte kompatibel mit der PS4 sein, denn ich hab’s „fest“ auf meinem Playseat angeschraubt und alle Kabel schön verstaut. Ich hab‘ so gut wie alle Rennspiele auf PS3 und keine Lust jedes Mal, wenn ich auf der PS4 oder auf der PS3 zocke alles umzubauen (würde viel zu lange dauern). Einfach das USB-Kabel umzustecken sollte reichen. Außerdem, wo soll ich einen zweiten Playseat verstauen. Also ich bin so was von verärgert!!!

  • Und was ist mit zB. meinem „Logitech Driving Force GT“ der von euch SONY lizensiert und empfohlen ist? Ich hab es mit Gran Turismo 6, letzte Weihnachten gekauft und jetzt ist es schon nutzlos und muss ich mir ein neues Lenkrad kaufen? Neeeh… Nicht mit mir… Ich kaufe kein DRIVECLUB, noch Project Cars und schreib und sag ich es überall wo es nur geht, bis ihr SONY die Sache in Ordnung gebracht haben. 🙁

  • Ich muss zugeben ich hatte mir damals das Logitech G27 Lenkrad für PC gekauft und dachte statt einer XBox One würde ich mir zukünftig eine PS4 kaufen, bei der PS3 lief das G27 ja einwandfrei. Nun erfahr ich dass einer der Weltbesten Gaming Peripherie Hersteller mit dem Namen Logitech (ich betone das Wort) „DERZEIT“ nicht kompatibel ist. Das G27 Lenkgrad ist echt nicht billig gewesen und wenn ich dazu gezwungen werde mir ein neues Lenkrad von Thrustmaster zu kaufen welches genau soviel kostet und mindere Qualität aufweist, dann kann ich mir auch gleich eine XBox One kaufen da Microsoft auch NUR Thrustmaster kompatibel ist.
    Viele Spieler hier hatten ein Logitech Lenkrad für PC und PS3 gekauft, manche vielleicht auch vor PS4 Release bei Logitech Angebote zugegriffen und werden nun von einem Top Konsolenhersteller enttäuscht dass plötzlich keine führenden Logitech Lenkräder unterstützt werden. Bitte versucht Gran Turismo wenigstens Logitech G25/G27 kompatibel zu machen. Immerhin sind hier Gamer wie ich die nicht jedes mal einfach so ein neues Produkt kaufen können, vor allem wenn das Vorhandene noch einwandfrei funktioniert und auch zu diesem Zeitpunkt noch unter den Top Produkten eingereiht ist.

  • Liebe Leute

    Ich habe seit 3 Jahren glaub ich für einen PC das Logitech G25 und SORRY das ich das jetzt sag aber meines funkt mit der PS4

    • Wie hast du das angestellt? Mein G25 wird überhaupt ncht erkannt. Und damit bin ich nicht alleine.

  • Für mich sollte Project CARS der Kaufgrund für eine PS4 Konsole sein. Habe ein G27 Lenkrad und sehe nicht ein mir auch noch ein neues Lenkrad zuzulegen. Bin eigentlich treuer SONY Kunde(PS1-PS3, Fernseher) und werde Produkte aus diesem Haus in Zukunft boykottieren. Steige bei der Gelegenheit dann um auf PC. Auf nimmer wiedersehen SONY. Weiter so

  • Ok dann jetzt der Widerruf,jetzt funzt es dann doch plötzlich, nachdem ich ca. 3mal den Wheel Rim ab- und angeschraubt habe.

    • Kannst du etwas genauer werden? Welches Lenkrad und was hast du genau gemacht? Ich kriege es nicht hin.

    • Hmmm..mein Kommentar über das T300 wurde wohl zensiert. Hab das T300 GTE günstig ergattert und ich hatte damit ein wenig Startschwierigkeiten in dc. Schon merkwürdig das gewisse Kommentare nicht auftauchen.

  • na da kommt doch die Meldung das Fanatec jetzt auf Xbox One läuft ganz bitter bei uns an. Jetzt MUSS Sony nachlegen sonst wird es ganz bitter.
    Also Sony Ihr seid gefragt, This ONE is for the players ???

  • Also ich will jetzt eigentlich wissen, ob und wann meine PS4, mit meinem Driving Force GT von Logitech, kompatibel wird… SONY ich hätte jetzt eine konkrete Antwort.

  • SONY…wann wird meine ps4 mit meinem „Driving Force GT“ kompatibel?

  • Ich lese in Foren immer wieder das Gerücht, dass das Logitech angeblich mit dem Spiel “War Thunder” laufen soll. Ich selber konnte es aber nicht ausprobieren und somit auch nicht sagen, ob es stimmt. Vielleicht kann es ja mal jemand probieren…

    Wenn das Logitech wirklich mit “War Thunder” laufen sollte, wäre dies ja ein deutliches Indiz dafür, dass der “Security-Chip” grosser Mumpitz ist und es wohl für die Entwickler ein Leichtes wäre, Treiber für das Logitech zu implementieren.

    Bitte mal ausprobieren. Danke.

  • Ich wollte es nun wissen…

    Ich habe mir inzwischen das Spiel „War Thunder“ aus dem PS Store heruntergeladen. Und siehe da:
    Ich konnte tatsächlich mein Logitech G25 vollständig konfigurieren und benutzen. Alle Knöpfe liessen sich zuweisen, das Lenkrad selbst und die Pedale auch.

    Somit muss ich davon ausgehen, dass wir komplett angelügt werden. Es ist kein dubioser „Security Chip“ nötig. Und es scheint für Entwickler überhaupt kein Problem zu sein, die Lenkradunterstützung in die Spiele einzubauen.

    Es läuft wohl doch darauf hinaus, dass es reine Abzocke ist.
    Daher nochmal meine Bitte an die Entwickler: Baut die Treiber endlich in das Spiel mit ein. Ansonsten mein Aufruf an die Spieler: Boykottiert sämtliche Rennspiele für PS4 solange die Lenkräder nicht unterstützt werden.

  • OMG ich dachte immer unlauterer Wettbewerb währe eine Straftat. SONY kann doch nicht so eine Vetternwirtschaft mit Thrustmaster betreiben.
    Mein G27 hat mir bis jetzt immer treue Dienste erwiesen. Sorry SONY, aber wenn das eure neue Art des Kundenumgangs ist, dann steig ich auf meinen PC um. Und ich glaub da bin ich nicht alleine

  • Ich finde es eine bodenlose Frechheit, dass das Logitech Driving Force GT an der PS4 nicht funktioniert. Zuerst war es das offizielle Lenkrad für Gran Turismo und hat bei fast allen Rennsimulationen auf der PS3 perfekt funktioniert. Das Lenkra hat vor zwei Jahren 150 Euro gekostet(!!). Und jetzt wollt ihr mir ernsthaft erklären, dass es mit der PS4 nicht kompatibel ist??? Soll ich mir jetzt noch ein zweites Lenkrad für 200 Euro kaufen, nur damit ich Rennspiele vernünftig spielen kann?? Das ist eine Unverschämtheit. Ich überlege ernsthaft mir die PS4 nicht zu kaufen und statt dessen auf dem PC zu spielen, denn da funktionieren alle Lenkräder tadellos!

  • WAS SOLL DAS Logitech Driving Force GT GEHT NICHT auf der PS4
    kauf kein Rennspiel mehr und auch kein neues lenkrad bevor das alte nicht geht.
    dem oder die wo dafür veranwortlich sind gehört das Lenkrad aus seinem Auto ausgebaut…………..soll er doch mit joystick bzw gamepad fahren

  • Hätte ich das hier doch nur vorher durchgelesen.

    Habe mir gestern Projekt Cars für die PS4 gekauft um schön mit meinem Driving Force GT ein paar Runden zu drehen. …….und dann funktioniert das Teil nicht an der PS4.

    Werde Project Cars für die PS4 wohl wieder verkaufen müssen und es mir für den PC kaufen.

    Echt schade Sony