Neues The Order: 1886 Video konzentriert sich auf Waffen und Kampfsystem

0 0
Neues The Order: 1886 Video konzentriert sich auf Waffen und Kampfsystem

Schaut hinter die Kulissen, wenn Entwickler Ready At Dawn ihre Geheimnisse mit euch teilen

Erfahrt mehr über die Waffen von The Order: 1886. Ru Weerasuriya von Ready at Damn erklärt, wie sie entstanden sind und welche Rolle Tesla dabei spielt.


Ru Weerasuriya, Ready at Dawn:

 

Wir sind extrem stolz darauf, Teil von TGS 2014 zu sein. Wir fühlen uns durch das Feedback, dass wir von all den japanischen Fans bekommen haben, sehr geehrt und freuen uns, hier zu sein um das neueste Video in unserer Behind-The-Scenes reihe zu enthüllen.

Mit einer wachsenden Anzahl Waffenhersteller überall auf der Welt und Nikola Tesla als ihrem Hauptwissenschaftler haben die Ritter des Ordens ein enormes Spektrum ur Verfügung. Die Einbindung von Tesla im Spiel erlaubte uns, viele technische Fortschritte zu begründen, die wir unserer Geschichte hinzufügen wollten. Wie haben Waffen basierend auf existierender Tchnologie der viktorianischen Ära genutzt, aber auch welche erschaffen, die damals so noch nicht möglich waren.

15066001900_bab99a91b7_o

Da unsere Industrielle Revolution ein Ergebnis zwischen dem Krieg der Menschen und der Mischlinge ist, sind viele der Erfindungen unserer Chronik primär auf Wege, bei diesem Kampf hilfreich zu sein, fokussiert. Waffen wie der Karabiner, die Coach Gun oder die Maschinenpistole sind im Spiel ganz normal und repräsentieren die Technologie der Ära. Andere, die auf Elektrizität – wie die Bogen-Pistole – oder auf alternativer Munition basieren – wie die Aluminum-Eisen-Oxider der Thermit-Rifle – eröffenen uns einen Weg, reale Technologie und Materialien dieser Zeit zu nutzen, dabei aber Waffen zu bauen, die nicht existieren.

15252313052_0f3ab14fd3_o

Egal ob real oder erfunden, wir stellen immer sicher, dass jede Waffe, die wir designt haben, spezifischen Richtlinien bezüglich ihrer Anfertigung, der genutzen Materialien und ihres Handwerks betrifft. Sie mussten wirken, als würden sie in die reale Welt der späten 1800er passen. Das Endziel hinter der Verschmelzung all dieser Waffen im Spiel war, den Spielern sowohl ein abwechslungsreiches Kampfsystem als auch einen Spaßfaktor zu bieten, indem man ihnen die Vorteile der verschiedenen Kampfszenarien zeigt.
15252313302_6cc1f53537_o15252692245_f4a343fd9c_o
Manche dieser Waffen wurden sogar bewusst so designt, dass sie nicht nur auf das Ziel, sondern auch auf den Nutzer gefährlich wirken. Wir stellten sicher, dass sie das Gefühl beibehielten, dass diese immer noch in ihrer Prototyp Phase sind und gerade einem Praxistest unterlaufen. Das verstärkt außerdem eine Realität der damaligen Ära, da damals Erfindungen und Innovationen oft schon benutzt wurden, bevor klar war, dass sie für die Öffentlichkeit sicher waren, also ganz anders als heute, wo ausführliches Testen und Sicherheitsvorkehrungen nötig sind.

Um mehr über den Prozess der Gestaltung der Waffen zu erfahren, den Ready At Dawn für The Order: 1886 durchlaufen hat, lade ich euch dazu ein, das neueste Behind-The-Scenes Video mit dem Titel „Tools of the Trade“ anzuschauen.

Was dich außerdem interessieren könnte:

YouTube CTA