Veröffentlicht am

Hennes Bender spricht den neuen Bösewicht aus LittleBigPlanet 3

Ein Comedian verleiht Newton seine Stimme? Das kann nur heiter werden...

Hennes Bender LittleBigPlanet 3

LittleBigPlanet 3 macht nicht nur spielerisch und visuell einen Quantensprung, unser knuddelweiches Universum erfreut sich auch immer größerer Beliebtheit und findet auch bei prominenten Comedians Anklang – wie auch bei Hennes Bender, der nicht nur Comedian, sondern auch Synchronsprecher ist und dessen Stimme ihr auch in LittleBigPlanet 3 zu hören bekommen werdet.

Seine neueste Rolle ist der ultimative Bösewicht Newton aus LittleBigPlanet 3. Mit Fieslingen hat er bereits genug Erfahrungen gesammelt. Beispielsweise hat er die Kampfdroiden aus den Hörbüchern von Star Wars synchronisiert, die, wie wir alle wissen, handlungstragende und epische Sätze von sich geben.






LBP3-E3screen020

„Stehen bleiben”, „Ergreift sie” oder „ Roger, Roger”. Selbst wenn meine Stimme nachträglich leicht hochgepitcht und verzerrt wurde, habe ich versucht beim Einsprechen mich gefühlstechnisch in die Seele eines Kampfdroiden hineinzuversetzen. Was garnicht so leicht ist, da Kampfdroiden keine Seele haben.

Seine neue Rolle als Newton in LittleBigPlanet 3 ist da schon deutlich umfangreicher. Ausserdem liebt er es, den Bösen spielen zu dürfen, da sie seiner Ansicht nach die dankbarsten und interessantesten Figuren sind, egal ob Kino, Buch oder Videospiel.

Man muss aber immer nachvollziehen können warum der Böse eigentlich böse geworden ist, die Motivation muss glaubwürdig sein. Man muss den Fiesling mögen um ihn zu hassen.

Hennes Bender setzt bei der Gestaltung der Figur auf Kreativität und versucht keine bereits existierenden Fieslinge nachzuahmen, obwohl er künstlerisch natürlich etwas eingeschränkt ist, da die Figur visuell mit all ihren Taten und Machenschaften bereits existiert.
LBP3-E3screen001LBP3-E3screen010LittleBigPlanet 3

Die „Fiesling-Latte” liegt natürlich hoch und jemanden wie Newton hat es im LittleBigPlanet-Universum noch nie gegeben! Aber ich liebe nun mal Herausforderungen.

Lieben tut er genauso Videospiele, auch wenn er wegen Zeitmangel zum Casual-Gamer geworden ist.

Aber alle paar Jahre kommt dann eben doch ein Videospiel raus, welches mich aufgrund seiner Storyline und der Innovation vor den Bildschirm nagelt. LittleBigPlanet 3 wird definitiv ein solches Spiel sein, vor allem weil ich zum ersten Mal gegen mich „selbst” spielen kann!

Hier das gesamte Interview:

Herr Bender, ich habe gelesen, dass Sie in den Star Wars Hörbüchern die Stimme der separatistischen Kampfdroiden synchronisiert haben. Machen Sie das etwa nur indem sie Ihre Stimme verstellen oder wird die Stimme noch zusätzlich elektronisch verändert?
Hennes Bender: Die Vertonung der Star Wars Romane durch Oliver Döring sind ja mehr akustische Filme als Hörbücher. Da ist alles Original: Die Musik von John Williams, die Sounds aus der Lucas-Werkstatt, die Synchronstimmen… Alles extrem hochwertig. Daher war es eine Ehre aber auch gleichwohl eine Bürde die Kampfdroiden zu sprechen, vor allem weil es sich um handlungstragende und epische Sätze wie „Stehen bleiben”, „Ergreift sie” oder. „ Roger, Roger” handelt. Selbst wenn meine Stimme nachträglich leicht hochgepitcht und verzerrt wurde, habe ich versucht beim Einsprechen mich gefühlstechnisch in die Seele eines Kampfdroiden hineinzuversetzen. Was garnicht so leicht ist, da Kampfdroiden keine Seele haben.
Wie war das Newton Ihre Stimme zu leihen? Schließlich ist er der Bösewicht von „LittleBigPlanet 3″?
Hennes Bender: Bösewichte sind immer die dankbaren und interessantesten Figuren, egal ob im Kino, im Buch oder eben im Videospiel: Je besser und böser der Antagonist ist, umso mehr kann der Held strahlen. Man muss aber immer nachvollziehen können warum der Böse eigentlich böse geworden ist, die Motivation muss glaubwürdig sein. Man muss den Fiesling mögen um ihn zu hassen. So schizophren das jetzt klingt. Außerdem fällt es mir mit meinen einzweiundsechzig nicht schwer den Böse-WICHT zu geben!
Wie bereitet man sich da vor. Haben Sie sich vergleichbare Charaktere angeguckt, bzw. angehört oder den Vorgänger des Spiels gespielt, um ein Gefühl dafür zu entwickeln?
Hennes Bender: Ich habe natürlich die beiden ersten Teile direkt durchgespielt! Und gleichzeitig nebenher sämtliche James-Bond- Filme noch mal gesehen. Man will ja auch niemanden nachäffen, sondern eine eigene, neue Marke setzen. Die „Fiesling-Latte” liegt natürlich hoch und jemanden wie Newton hat es im. LittleBigPlanet-Universum noch nie gegeben! Aber ich liebe nun mal Herausforderungen.
Unterscheidet es sich grundsätzlich einen Videospielcharakter zu synchronisieren im Vergleich zu Hörbüchern?
Hennes Bender: Bei Videospielen und Animationsfilmen ist die Optik ja schon vorgegeben, das macht die Arbeit einerseits leichter, andererseits ist man künstlerisch weniger flexibel als beim Hörspiel. Da entsteht das vielzitierte „Kino im Kopf” und manchmal passieren durch Zufälle beim Sprechen „geplante Unfälle”. Zufälle gibt es beim Videospiel nicht, es sei denn sie sind beabsichtigt und dann sind es keine Zufälle mehr! Klingt kompliziert, isses aber auch!
Letzte Frage: Werden Sie, jetzt wo sie sozusagen Blut geleckt haben öfter mal einen Controller in die Hand nehmen oder zocken Sie ohnehin schon?
Hennes Bender: Gezockt hab ich schon immer, allerdings bin ich aufgrund der fehlenden Zeit in den letzten Jahren mehr zum Casual Player mutiert. Aber alle paar Jahre kommt dann eben doch ein Videospiel raus welches mich aufgrund seiner Storyline und der Innovation vor den Bildschirm nagelt. „Little Big Planet 3″ wird definitiv ein solches Spiel sein, vor allem weil ich zum ersten Mal gegen mich „selbst” spielen kann!
Was dich außerdem interessieren könnte:

PS+ Quiz CTA

1 Kommentare
0 Autorenantworten
Magicae-Illusio 20 August, 2014 @ 07:09
1

Hahaha

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf