Farbenfroher 3D Platformer The Last Tinker: City of Colours erscheint bald auf PS4

1 0
Farbenfroher 3D Platformer The Last Tinker: City of Colours erscheint bald auf PS4

Vom Parkour beeinflusstes Adventure von einem talentierten deutschen Studio

Im „heimischen“ The Last Tinker warten coole Puzzles und Hüpfeinlagen auf euch. Jason Sorensen von LOOT Entertainment bringt euch die Farbkräfte und viele andere Aspekte des Spiels näher.


Jason Sorensen, LOOT Entertainment:

Bei LOOT mögen wir es, nicht mit dem Trend zu gehen, gegen den Strom zu schwimmen und unsere Sonnenbrillen auch Nachts zu tragen. Deshalb wird diese Spielankündigung auch keine unrasierten Anti-Helden mit rauen Stimmen, einen vagen Plot mit paramilitären Armeen, ein Produktionsbudget, welches in einer ähnlichen Liga wie die Schulden einer kleinen europäischen Nation spielt und ein Farbschema, welches nur aus Schwarz-, Weiß-, Grau- und Rottönen besteht, enthalten.
Stattdessen stellen wir euch einen schrulligen, farbenfrohen Plattformer vor. Erschaffen von Deutschen.

Tinker1

Das ist natürlich noch nie dagewesen. Stellt euch innerlich den Satz „Deutscher Plattformer“ vor. Ihr habt wahrscheinlich etwas in der Art wie Wolfenstein vermischt mit Rammstein, gesehen, nicht wahr: recht strenge Time Trials, obskure Regeln und jemand schießt auf euch.
Stattdessen bekommt ihr Tinkerworld: viele farben, freundliche Charaktere und – flüstert es – Spaß.
Wir spielen viele Spiele. Ihr spielt viele Spiele. Als wir also zum ersten Mal The Last Tinker von Mimimi Productions gespielt haben, wussten wir, dass wir es zuerst auf die PlayStation Konsolen bringen müssen, weil DANKE GOTT UND ALL DAS IST HEILIG, ES IST ETWAS FRISCHES UND ANDERES.

tinker4

tinker3

Um fair zu sein, PlayStation ist cool, weil sie ganz offen alle Indie Entwickler in die Arme schließt – und das ist nicht nur PR-Gelaber, das ist wahr. Das ist großartig, denn das bedeutet, das versteckte Juwelen wie The Last Tinker sich als Teil der PlayStation Familie plötzlich im Konsolen-exklusiven Glanz sonnen können. Und der Held des Spiels, Koru, weiß, wie man sich sonnt. Leute, schaut euch seine Koteletten an. Und den Schal.

Der Haken an der Sache ist natürlich, dass, wenn so viele fantastische Indiespiele präsentiert werden, man wirklich etwas besonders cooles in peto haben muss, um herauszustechen. Hier nun also, in unbestimmter Reihenfolge, warum ihr euch Tinker anschauen solltet:

  • Also, der Trailer, den ihr euch gerade angesehen habt, handelt davon, wieder Harmonie in die zerbrochenen Bereiche von Colortown zu bringen, richtig? Aber es gibt da noch eine ganz andere Geschichte, welche eine bösartige Gruppe, The Bleakness genannt, enthält, und die die Weltherrschaft übernehmen wollen und SPOILER—
  • Es gibt ein paar wirklich coole Puzzles in diesem Spiel. An einer Stelle müsst ihr sogar eine Symphonie dirigieren…
  • Die Kampfmechaniken sind echt super; wenn ihr die Kraft erlangen wollt, jede der verschiedenen Farben gegen zunehmend schwerer werdende Gegner einzusetzen, müsst ihr lernen, taktisch vorzugehen statt einfach nur wild die Knöpfe zu drücken.
  • Das Spiel enthält Parkour, yo.
  • Schnell: Nennt einen anderen PS4 3D Platformer.

tinker6

Manchmal überrascht euch ein Spiel. So, wie wenn ihr euch im Laden eine Packung Cool Ranch Chips schnappt und ihr zu Hause dann feststellt, dass es Spicy Nacho ist und euch die Sorte wirklich schmeckt, so beginnt The Last Tinker als Cool Ranch und verwandelt sich in Spicy Nacho mit Sriracha. Haufenweise Sriracha. Vertraut uns diesbezüglich. Wir sind nicht grundlos in die Tiefe gegangen.
Ab dem 19. August könnt ihr Tinkerworld auf PS4 selbst entdecken. Habt ihr irgendwelche Fragen zu dem Spiel? Wir sehen uns in Colortown!
Folgt LOOT auf Twitter (tut eeees): @lootent
Folgt LOOT auf Facebook (tut eees JETZT): https://www.facebook.com/LOOTEntertainment
Erfahrt mehr über die fröhlichen Deutschen, die das Spiel gemacht haben (schnell!): http://www.mimimi-productions.de/team/
Erfahrt mehr über uns LOOTer: https://www.youtube.com/user/LOOTEntertainment

tinker2

Was dich außerdem interessieren könnte:

Newsletter CTA

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar