Doku über 24h-Rennen am Nürburgring

0 0
Doku über 24h-Rennen am Nürburgring

Der GT-Schöper Kazunori Yamauchi trat auch dieses Jahr wieder für Schulze Motorsport an. Es gab allerdings einen Zwischenfall.

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring fand von Donnerstag, den 19. Juni, bis Sonntag, den 22. Juni, auf der deutschen Nürburgring-Strecke statt. Jetzt gibt es eine etwa 7-minütige Doku, die die Geschichte des Teams vom Qualfying bis zu den letzten Momenten des Rennens mit beeindruckenden, optischen Effekten zeigt.
Kazunori Yamauchi trat dieses Jahr im Rennen erneut als Fahrer für Schulze Motorsport in der Kategorie SP9 GT3 an, welche auch die Klasse ist, die zum Gesamtsieg beiträgt. Bei seinem Wagen handelte es sich um den gleichen Nissan GT-R NISMO GT3 (Fahrzeug Nr. 24) wie im letzten Jahr – allerdings mit von Grund auf überarbeiteten Einstellungen, die eine ganz neue Herausforderung boten. Doch schon im Qualifying erlitt Kazunori einen Unfall.
Gran Turismo 24-Stunden-Rennen NürnburgringGran Turismo 24-Stunden-Rennen NürnburgringGran Turismo 24-Stunden-Rennen Nürnburgring

Im ersten Qualifying am 19. fuhr Yamauchi beim Austritt aus einer Hochgeschwindigkeitskurve auf Kilometer 13 der Nordschleife in einen Wagen einer niedrigeren Klasse, der seine Fahrlinie blockierte. Die Front seines Fahrzeugs wurde dabei schwer beschädigt und es verlor den rechten Vorderreifen; Yamauchi selbst musste von einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise trug er keine ernsthaften Verletzungen davon. Der Schaden am Fahrzeug jedoch war extrem schwerwiegend.
Seht euch jetzt diese emotionale Dokumentation mit fantastischen Bildern an.

Was dich außerdem interessieren könnte:

Goggle+ CTA