Veröffentlicht am

Interview: „Fraktionen” im Multiplayer-Modus von „The Last of Us Remastered” spielen

Habt ihr den TLOU-Multiplayer-Modus schon ausprobiert? Erfahrt, warum „Fraktionen“ ein fantastischer Einstieg ist
Für all jene, die neu beim Multiplayer von The Last of Us sind, hat Eric Monacelli von Naughty Dog einen guten Überblick für euch. Für alle anderen gibt es zusätzliche Infos, worauf ihr euch noch freuen könnt, wenn The Last of Us Remastered erscheint


Eric Monacelli, Naughty Dog:
The Last of Us Remastered wird nächste Woche in Europa veröffentlicht. Später in dieser Woche werden wir auf unserem Twitch-Kanal eine Einführung in den Multiplayer-Modus „Fraktionen” live streamen. Wir haben vor, die neuen Features für PS4 vorzuführen und denjenigen, die den Modus noch nicht kennen, am Donnerstag, den 24. Juli, um 20:30 Uhr (MESZ) und um 14:30 Uhr (MESZ) einen kleinen Vorgeschmack zu liefern.
Für den Fall, dass ihr euch den Twitch-Stream nicht ansehen könnt, haben wir dem leitenden Multiplayer-Designer Erin Daly und dem Game-Designer Quentin Cobb ein paar Fragen über den Multiplayer-Modus „Fraktionen” im Spiel gestellt. Falls ihr die Welt von „Fraktionen” noch nicht kennt, ist das hier ein guter Einstieg. Wenn ihr gestählte Überlebende seid und einen Clan habt, der sich niemals verkleinert, solltet ihr weiterlesen, um mehr über die aufregenden neuen Entwicklungen zu erfahren, die wir in The Last of Us Remastered vornehmen konnten.
Warum heißt der Multiplayer-Modus „Fraktionen”?
Quentin Cobb: Wir wollten, dass sich der Online-Multiplayer auf die größere Geschichte hinter dem Spieler konzentriert, der eine Fraktion repräsentiert (Fireflies oder Hunter) und seinen eigenen Clan in dieser Fraktion wiederaufbaut. Das ist der Hintergrund der Online-Spiele in einer Welt, in der jeder Spieler um das Überleben seines Clans kämpft, weshalb jedes Match so viel wichtiger ist und so viel mehr zählt.
Erin Daly: Der Name „Fraktionen” stammt aus dem, was wir „Metagame” nennen. Der Unterschied liegt darin, dass man in den meisten Multiplayer-Spielen nur Erfahrungspunkte sammelt, um aufzusteigen, aber wenn man diesen Multiplayer spielt, erhält man die Verantwortung für eine kleine Gruppe von Überlebenden, die versucht, am Leben zu bleiben und ihre Anzahl zu erhöhen. Um voranzukommen, muss man sich mit einer der großen Fraktionen aus dem Singleplayer zusammenschließen. Zur Auswahl stehen die Hunter – eine zusammengewürfelte Truppe unbarmherziger Killer – und die Fireflies – eine etwas besser ausgestattete Widerstandsgruppe, die immer noch versucht, ein Heilmittel für die Infektion zu finden.
Während ihr im Spiel voranschreitet, werden Dinge geschehen, durch die eure Überlebenden Gefahren ausgesetzt werden und die von euch verlangen, dass ihr Missionen in euren Multiplayer-Spielen abschließt, um sie am Leben zu halten. Um das Metagame zu gewinnen, müsst ihr 12 Wochen lang entweder mit den Hunters oder den Fireflies überleben.

Plaza-menu_PS4

Was war die Inspiration für den Fraktionen-Multiplayer?
Quentin Cobb: Eigentlich haben uns die Kampfsituationen aus dem Singleplayer inspiriert. Wir wollten das langsame Tempo und die hohe Sterblichkeitsrate dieser Begegnungen widerspiegeln und dabei ein sehr ähnliches Fertigungs- und Plündersystem beibehalten.
Das haben wir geschafft, indem wir jede Waffe extrem tödlich gemacht haben, die Fertigungsgegenstände innerhalb von Gegenstandslagern platziert haben, die an strategischen Punkten auf der Karte liegen, indem der Spieler auf dem Radar erscheint, wenn er sprintet, und indem es kaum Munition gibt. Das führt dazu, dass die Spieler auf der Karte umherschleichen, um an Gegenstandslager heranzukommen, und den Augenblick, in dem sie angreifen, sehr sorgfältig wählen, damit jeder Schuss zählt. Wir haben auch einen kampfunfähigen Status hinzugefügt, der den Spielern die Möglichkeit gibt, Teamkameraden wiederzubeleben.
All diese Faktoren tragen dazu bei, dass Heimlichkeit und Teamarbeit besonders wichtig sind, was nicht bei vielen Shootern der Fall ist. Dadurch ist ein einzigartiges Erlebnis entstanden, das unserer Meinung nach unseren Multiplayer zu etwas ganz Besonderem macht.
Erin Daly: Wie Quentin bereits erwähnt hat, haben wir uns von der langsameren Geschwindigkeit, der Heimlichkeit, der Sterblichkeitsrate und den Konsequenzen des Kampfes im Singleplayer-Modus inspirieren lassen. Es ist sehr schwer, so etwas in einer Live-Multiplayer-Umgebung umzusetzen.
Heutzutage sprinten die Spieler in den meisten Multiplayer-Shootern mit hoher Geschwindigkeit herum und ballern wild auf alles, was sich bewegt. Um das Kampfgefühl des Singleplayer-Modus einzufangen, mussten wir das Spiel stark verlangsamen, während sich die Steuerung und die Bewegungen des Spielers immer noch empfänglich anfühlen sollten. Indem wir das Spiel zwar mit einer hohen Sterblichkeitsrate versehen, aber den Spielern ein höheres Aufmerksamkeitsniveau bezüglich ihrer Gegner ermöglicht haben, waren wir in der Lage, sehr taktische Kämpfe zu erschaffen – ganz besonders dann, wenn man die große Bandbreite an Fertigungsgegenständen wie Molotowcocktails, Nagel- und Rauchbomben hinzufügt.
Im Allgemeinen werden Spieler, die übermäßig aggressiv spielen, schnell herausfinden, dass das in The Last of Us ein Nachteil ist. Im Endeffekt ist es ein Spiel, in dem taktische Entscheidungen wichtiger als gute Zielreflexe sind.
Wir mussten außerdem ein paar unserer eigenen, einzigartigen Elemente in den Multiplayer mit einbauen, die im Singleplayer nicht vorhanden waren. Dafür mussten wir ein neues Ausrüstungssystem mit einer großen Anzahl an Überlebensfähigkeiten entwickeln. Wir haben viele neue Waffe und einen Store im Spiel hinzugefügt, in dem die Spieler Teile, die sie sich erkämpft haben, verwenden können, um zusätzliche Munition, Waffen, Verbesserungen und Rüstungen kaufen können. Zusammen mit dem Fertigungssystem bieten sich viele spontane Taktikentscheidungen.
Eine weitere große Ergänzung war das Wiederbelebungssystem. Wenn Spieler genug Schaden erleiden, gehen sie in einen kampfunfähigen Status über, in dem sie herumkriechen können, während sie langsam ausbluten. Da es nur vier Spieler in einem Team gibt, ist jedes Leben wichtig. Deshalb ist ein großer Bestandteil des Spiels, seinem Team beizustehen und es am Leben zu halten. Dadurch wird dem Sterben Nachdruck verliehen, was wir auch aus dem Singleplayer wiedergeben wollten. Einen Gegner zu erledigen ist eine große Sache, genauso, wie jemanden aus dem eigenen Team zu verlieren.
Wir haben viel Feedback von Spielern gelesen, die der Meinung sind, dass das Multiplayer-Spiel das Gefühl des Singleplayers sehr gut wiedergibt. Das macht uns sehr glücklich.
Wie groß ist die PS3-Multiplayer-Community und wie ist sie so?
Erin Daly: Zu Spitzenzeiten spielen ungefähr 9.000 Spieler gleichzeitig und die Community ist sehr aktiv. Die Community gibt uns in unseren Foren viel Feedback, das wir dazu verwenden, „Fraktionen” auszubalancieren und zu verbessern.
Gibt es irgendwelche coolen oder lustigen Community-Geschichten von den Leuten, die „Fraktionen” spielen?
Quentin Cobb: Ich würde sagen, dass das „Batman-Messer” eine coole Story ist. Die Leute mögen es, von oben schnell auf einen Gegner herabzuspringen, sich dann schnell herumzudrehen und ihn mit einem Messer zu erledigen. Das wurde dann zu einer durchaus schicken und populären Methode, jemanden mit einem Messer zu erledigen, und ich wünschte, wir könnten es mit irgendwelchen Statistiken nachverfolgen, wenn ein Spieler erfolgreich ein „Batman-Messer-Manöver” einsetzt, um ihm Extrapunkte zu verleihen!
Welche neuen Funktionen gibt es für den Fraktionen-Modus in The Last of Us Remastered?
Erin Daly: Na ja, zum einen läuft das Spiel in 1080p bei rund 60 FPS. Mit der Leistung von PS4 und unseren talentierten Technikern konnten wir die Ladezeiten erheblich verkürzen.
Quentin Cobb: Was das Gameplay angeht, haben wir ebenfalls einige wichtige Anpassungen vorgenommen. Für die Trophäen der Download-Content-Karten braucht man jetzt fünf K. o. oder Eliminierungen und es kommt nicht auf Tode an. Wir haben 18 Tipps für neue Spieler eingefügt.
Als neuer Spieler beginnt man jetzt mit neun Ausrüstungspunkten, nicht mehr mit acht. Das bedeutet, dass man die maximale Anzahl von 13 Ausrüstungspunkten schneller erreicht. Alle 15 unserer Karten sind in jeder Spieleliste vorhanden, sodass der Spieler-Pool gestärkt wird. Das führt zu einer schnelleren Spielvermittlung, und außerdem hat man damit in jeder Spieleliste eine größere Auswahl! Es gibt eine Menge toller neuer Sachen.

Beach-menu_PS4

Was ist euer absoluter Favorit unter den neuen Funktionen von „Fraktionen” in der Remastered-Edition?
Quentin Cobb: Dass man mit mehr FPS spielen kann, ist bei Weitem mein Lieblingsfeature. Es verbessert die Spielmechanik dramatisch und das Schießen wird wesentlich präziser! Meiner Meinung nach reagiert das Spiel jetzt viel besser und genauer.
Erin Daly: Ja, finde ich auch. „Fraktionen” mit mehr FPS spielen zu können ist großartig. Alles fühlt sich viel strammer und präziser an, besonders, was das Spiel mit Schusswaffen angeht. Die Spieler werden es definitiv mögen.
Worauf freut ihr euch in der Remastered-Version am meisten?
Quentin Cobb: Ich freue mich darauf, den Verhörmodus (das ist mein Lieblings-Spielmodus!) auf den ganzen neuen Karten zu spielen und meine Spiele aufzunehmen und zu streamen!
Erin Daly: Ja, ich freue mich sehr darauf, was unsere Community aufnimmt und teilt. Wir haben schon unglaubliche Inhalte gesehen und sind gespannt, was da draußen noch alles auf uns wartet.
Ich liebe es, Trophäen zu sammeln. Werde ich in der Remastered-Edition im Fraktionen-Modus neue Trophäen jagen können?
Quentin Cobb: Remastered enthält alle Download-Content-Trophäen neben den ursprünglichen Trophäen im Spiel. Es wurden keine neuen Trophäen hinzugefügt, aber 8 von ihnen sind jetzt einfacher zu erhalten.
Werden meine Download-Content-Inhalte vom The Last of Us Season Pass übertragen?
Erin Daly: Ja. Alle Waffen, Überlebensfähigkeiten und Kopf-Gegenstände, die ihr auf dem PS3-System gekauft habt, werden übertragen. Ihr müsst sie einfach nur aus eurer Download-Liste auf PS4 erneut herunterladen.
Wird es weiteren Download-Content für „Fraktionen” geben?
Erin Daly: Erinnert ihr euch an die Kopfgegenstände, die einige adleräugige Forenmitglieder kurz erblickt hatten? Sie funktionieren jetzt und wir werden sie veröffentlichen.
Quentin Cobb: Also … Ja, wir arbeiten derzeit intensiv daran, coolen neuen Download-Content für „Fraktionen” fertigzustellen. Mehr dazu werden wir nach dem Erscheinen von The Last of Us Remastered am 30. Juli bekannt geben.
Was dich außerdem interessieren könnte:

Newsletter CTA

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf