Warframe auf PS4 wird heute mit neuen Herausforderungen und Waffen aktualisiert

3 0
Warframe auf PS4 wird heute mit neuen Herausforderungen und Waffen aktualisiert

Findet heraus, was in im Update 13.7 des Knallers von Digital Extreme enthalten ist

Weltraum-Ninjas, ihr bekommt neue Missionen, Rüstungen und Waffen. Pat Kudirka von Digital Extremes hat noch mehr für euch.


Pat Kudirka, Digital Extremes:

Zeit für eine Aktualisierung, Tenno! Und ihr wisst genau, was das bedeutet – noch mehr Funktionen und Inhalte für euer Lieblingsspiel mit Ninjas im Weltall! Wir wissen, dass ihr schon geduldig gewartet habt, doch heute hat das Warten ein Ende! Update 13.7 wird heute von der DE-Zentrale im sonnigen Kanada aus veröffentlicht. Hier ist ein kleiner Bericht darüber, was unser Team so alles geleistet hat.
Innerhalb nur weniger Monate hat sich in Warframe eine Menge verändert, und wir wissen, dass es gar nicht so leicht ist, die vielen Veränderungen zu verfolgen. Falls ihr die Entwicklung seit Update 13 nicht mehr verfolgt habt, bieten wir euch hier eine kleine Zusammenfassung der größeren Veränderungen, die ihr verpasst habt – inklusive dem, was heute mit dem Update 13.7 so alles geliefert wird!

Dark Sectors

Die Tenno haben ihre Ressourcen gegen andere Tenno ausgespielt, um im Kampf um die Kontrolle über bisher unerforschte Gebiete des Weltraums, die mit Bonuserfahrung und verstärkten Ressourcen gefüllt sind, die Oberhand zu gewinnen. Wenn sie als Clan oder Allianz zusammenarbeiten, können die Spieler Sorlarschienen konstruieren, die ihnen einen Zugang zu den Dark Sectors ermöglichen. Der Clan, der den Sector kontrolliert, kann daraus besonderen Nutzen schlagen. Also, schlagt euch auf eine Seite und macht euch dafür bereit, die Solarschienenvor jedem Tenno zu verteidigen, der euch die Kontrolle nehmen will.

Nahkampf 2.0

Ein ehrenwerter Kampf auf Messers Schneide hat sich dank unserem dramatischen „Nahkampf 2.0″-Update noch nie so sehr gelohnt wie jetzt! Jede Waffe kann so verbessert werden, dass sie eine Vielzahl von Combos freischaltet, die verwendet werden können, sobald ihr eure Waffe für den Nahkampf zur Seite legt. Jede Nahkampfwaffe im Spiel – vom Schwert über Äxte und Zwillingsdolche bis hin zur Peitsche – bietet eine individuelle Kampfhaltung, bzw. in den meisten Fällen sogar gleich mehrere.

Der Hydroid

Eine der größten Veränderungen seit dem Update 13 ist die Einführung des wasserbasierten Warframe „Hydroid“! Der eine stylische Piratenmütze tragende Hydroid stellt ein einzigartiges Mittel zur offensiven Massenkontrolle dar. Er ist nicht nur in der Lage, ein regelrechtes Wasser-Bombardement zu entfesseln und mit einem Schwarm mächtiger Tentakeln für verheerende Zerstörung zu sorgen, sondern kann auch eine mächtige Welle erzeugen, die jeden Gegner wegspült.
Außerdem kann er sich in eine Pfütze verwandeln und Gegner in sich ertrinken lassen. Das ist zwar eine ungewöhnliche, aber dennoch ziemlich befriedigende Art, sich seiner Gegner zu entledigen.
So viel zu dem, was ihr bisher verpasst habt. Wenn ihr schon jetzt eine Menge Spaß hattet, dann wird euch Update 13.7 nicht nur ein paar neue Werkzeuge an die Hand geben, sondern auch eine neue Herausforderung bieten, an der ihr eure Fähigkeiten testen könnt.

Loki Prime Access und Prime-Ausrüstung

DepthsoftheVoid-PS4-Facebook

Wer es liebt, eine unsichtbare Todesmaschine zu spielen, wird sich über unseren neuen Prime Access freuen, der ab sofort Loki Prime, Wyrm Prime und Bo Prime bietet – alle zusammen in einem einzigen Paket. Und falls euch das noch nicht ausreicht, enthält das Prime-Ausrüstungs-Paket neben einem 90-Tage-Erfahrungs- und Creditbooster noch „Daman Prime Sugatra“ und „Summus Prime“-Wächterzubehör.
Beide Pakete sind außerdem mit Platinum verbunden und stellen somit eine tolle Gelegenheit dar, wenn ihr für zukünftige Einkäufe schon mal etwas auf die hohe Kante legen wollt.

Neue Trophäen

Zusätzlich zu den neuen Inhalten bieten wir in Verbindung mit den Dark Sectors zwei neue Trophäen – eine für das Abschließen von fünf Missionen für einen Clan in einem umkämpften Dark Sector und eine für das Verdienen von 100.000 Credits in Battle Pay. Falls ihr noch nicht um die Solarschienen gekämpft habt und endlich mal 100 % erreichen wollt, wäre jetzt die richtige Zeit, euch auf eine Seite zu schlagen und euch in den Kampf zu stürzen.

Captain Vor und „Tier 4″-Void-Schlüssel

LokiPrimePromo_PS4_FB

Ein neuer Prime bedeutet gleichzeitig neue Orokin-Void-Stufen und somit neue Herausforderungen für die Spieler. T4-Schlüssel können in mittleren (Level 10-20) und schweren (Level 20+) Abfangen-Missionen in Runde 3 oder später verdient werden. Das bedeutet, dass ihr, solange ihr Abfangen spielt, eine hervorragende Möglichkeit habt, unsere schwierigsten Void-Schlüssel freizuschalten!
Jede Void-Mission bietet auch eine Möglichkeit, einen neuen und doch altbekannten Gegner zu spawnen: den mit Void-Energie korrumpierten und durchgedrehten, aber mit unvorstellbaren Kräften ausgestatteten Captain Vor. Der schon ziemlich Respekt einflößende Vor kann in jeder T4-Mission willkürlich spawnen und bietet damit bei jedem Spiel ein Überraschungselement.

Neue Waffen- und Rüstungspakete

Unsere letzte Ergänzung im Update 13.7 umfasst neue Rüstungsanpassungen und Waffen, mit denen die Tenno ihr Arsenal erweitern und mischen können. Sowohl das Edo-Rüstungsset als auch Yamako Syandana erweitern das PS4-System um einige schöne, kosmetische Mittel, während Serro, Nami Solo und Pyrana den Gegnern von Lotus ihre jeweils ganz eigene todbringende Art angedeihen lassen.
Wenn ihr die Farben in Warframe ein wenig mischen wollt, solltet ihr euch unbedingt die Standardfarben-Palette anschauen. Dieses interessante Paket enthält eine Sammlung aller Standardfarben, die wir bisher in den verschiedenen grafischen Elementen verwendet haben.
Angsichts des brandneuen Prime, neuer Herausforderungen im Void und der neuen zu meisternden Waffen ist klar, dass es noch nie eine bessere Zeit gegeben hat, ein Weltraum-Ninja zu sein. Ach, vergesst nicht, in nächster Zukunft auch nach Special Alerts (Sonderalarmierungen) von Lotus Ausschau zu halten. Man munkelt, dass Alad V etwas auszuhecken scheint. Daher solltet ihr im Spiel (oder auf eurer „Warframe Nexus“-App) unbedingt auf Notrufe achten.
Viel Glück, PS4-Tenno, und fröhliche Void-Jagd!
Was dich außerdem interessieren könnte:

PS+ Juli CTA

Kommentare sind geschlossen.

3 Kommentare

  • Würde es ja echt gerne mal wieder spielen… aber seit wir bei M-Net (Provider) sind und keine echten IPv4 mehr haben, läuft das Spiel leider praktisch gar nicht mehr. Bevor er auch bei M-Net war, konnten wir noch zusammen spielen, aber seitdem er auch wechselte und wir beide praktisch nur noch IPv6 haben… ist spielen nicht mehr möglich. Immer kommt die Meldung, die Ports wären nicht offen etc. Allerdings werden ALLE Ports bei der PS4 komplett durchgeschleift. Gab zu Beginn auch Probleme bei dem ein oder anderen Spiel auf der PS4 … aber nur bei Warframe geht es bis Heute nicht mehr…

    • Magicae-Illusio

      Im Spiel unter Optionen die Netzwerkeinstellung selbst anpassen (Ping u. evtl. Ports). Dann müsste es funktionieren.

  • Magicae-Illusio

    Es gibt zwar noch nicht so viele Free2Play Spiele für die PS4 aber es ist meiner Ansicht nach bisher das gelungeste von allen. Die vielen Updates habe vor allem enorm die Grafik nach oben geschraubt, die Effekte haben sich enorm verbessert.