Das Wimmelbild-Rätselspiel Sacra Terra: Der Kuss des Todes erscheint heute für PS3

0 0

Steigt in die Hölle hinab, um euren Geliebten vor einer teuflischen Dämonin zu retten.

Euer Freund war so leichtsinnig, dass er aus einem alten Zauberbuch gelesen hat. Jetzt müsst ihr ihn finden – macht euch auf ein spannendes Abenteuer gefasst. Während dieser Reise müsst ihr haufenweise Rätsel lösen – wahlweise mit dem DualShock oder dem PlaySation Move-Controller. Polina Belavskaya von Alawar hat alle Details zu diesem vielversprechenden Abenteuer.


Polina Belavskaya, Alawar:

Nichts ruiniert einen Heiratsantrag gründlicher, wie ein ungebetener Gast, besonders wenn es sich bei dem Gast um eine Dämonin handelt, die sich von menschlichem Leid ernährt.
Mark hatte den perfekten Abend geplant: erst ein romantisches Abendessen in der Wohnung seiner Freundin und dann eine Unmenge an Küssen, nachdem er ihr die große Frage gestellt hat.
Er hätte das auch hinbekommen, wenn er nicht auf der Terrasse ein Zauberbuch gefunden hätte. UND wenn er nicht die uralten Worte gelesen hätte, die auf den Buchseiten gekritzelt standen. Hat der Kerl denn nie Tanz der Teufel gesehen?

screen_5

Und plötzlich stand sie da in ihrem brennenden, höllischen Zorn: Lilith in ihrer ganzen Pracht: mit schwarzen Lippen, Nägeln, für die (oder durch die) man sterben könnte, und zwei teuflischen Hörnern. Wie der Blitz schnappte sie sich Mark und nahm ihn mit in die Unterwelt. Stellt es euch einfach vor wie die letzte Szene von Drag Me To Hell auf Steroiden.
Tiffany wollte selbstverständlich nicht zulassen, dass eine andere Frau einfach so ihren Mann klaut. Deshalb machte sie sich auf den Weg, um ihn zurückzuholen.
Wie ihr sicher schon merkt, hatten wir eine Menge Spaß bei der Entwicklung des Szenarios für Sacra Terra: Der Kuss des Todes, ein Wimmelbild-Rätsel-Adventure, das heute für PlayStation 3 erscheint. Die Gestaltung der Rätsel und der Spielorte hat uns auch eine Menge Freude bereitet.
Wir wollten, dass die Rätsel und Minispiele die Spieler fordern, ihnen beim Spielfortschritt jedoch keine Steine in den Weg legen. Deshalb bauten wir ganz auf Logik. Wir haben diese Elemente auch so designt, dass sie das übernatürliche Setting des Spiels auf ganz unerwartete Weise nutzen.
Der PlayStation Move-Motion-Controller bringt eine interessante Dynamik in die Wimmelbild-Szenen von Sacra Terra: Der Kuss des Todes. Durch Einsatz des Controllers könnt ihr Gegenstände ziehen und fallen lassen, wodurch sich diese Spielteile greifbarer anfühlen. Wenn ihr lieber euren DUALSHOCK 3 Wireless-Controller verwendet, könnt ihr das ebenfalls.

screen_4

In optischer Hinsicht haben wir uns hohe Ziele gesteckt. Dank Sonys Unterstützung von HD-Grafik konnten unsere Künstler in jeder Szene so viele Details einbauen, wie sie wollten. Einer der schönsten Momente bei der Entwicklung des Spiels war es, ihre Gestaltung der Hölle in voller Bildschärfe auf einem HDTV-Fernseher zu sehen.
Wir wollten auch, dass unser Spiel leicht zu navigieren ist. Deshalb haben wir wieder auf PlayStation Move zurückgegriffen, mit dessen Hilfe Spieler von A nach B reisen können.
Vom Schreiben der Geschichte über das Game-Design bis hin zur Nutzung der fortschrittlichen Features des PlayStation 3-Systems: Die Entwicklung von Sacra Terra: Der Kuss des Todes war ein Vergnügen. Wenn ihr das Spiel ausprobiert, sagt uns bitte unten eure Meinung.
Aber fragt uns bloß nicht, wie man den Zauberspruch aufsagt, mit dem alles beginnt. Lilith soll lieber bleiben, wo sie hingehört!

screen_3

Was dich außerdem interessieren könnte:

Twitter CTA