Veröffentlicht am

Hat uns auf der E3 2014 beeindruckt: Kodoku

Insel des Schreckens: Düsterer Survival-Horror erscheint exklusiv für PS4 und PS Vita!
Fernöstliche Mythen, Schreckgestalten wie aus einem Roman von H. P. Lovecraft und eine Insel mit einem direkten Zugang zur Hölle: Das unabhängige Entwicklerstudio Carnivore Studio aus London präsentiert zur E3 mehr Informationen zu ihrem „Survival-Horror”-Spiel.
Bei Kodoku, dem japanischen Wort für Einsamkeit, handelt es sich um einen magischen Brauch aus der japanischen Folklore, bei dem Insekten in ein Glasgefäß gesperrt werden. Diese töten sich gegenseitig und das überlebende Tier soll von dann über die Fähigkeit verfügen einen Menschen mit einem mächtigen, oftmals tödlichen, Fluch zu belegen. Der Zusammenhang zu dem Spiel: Der Handlungsort, die Insel Kodoku, steht für das Gefäß und die Charaktere für die Insekten.

KODOKU

Alptraumhafte Gestalten bevölkern die Insel und treiben jeden Besucher unweigerlich in den Wahnsinn.

Bereits im Teaser-Trailer geht es schon ordentlich zur Sache: Ein riesiger Skorpion mit Menschenkopf zerstückelt einen Mann, Schweine fressen sich an offensichtlich menschlichen Überresten satt. Alptraumhafte Gestalten bevölkern die Insel und treiben jeden Besucher unweigerlich in den Wahnsinn. Keine schönen Aussichten für den Helden des Spiels, der nur mit Schleichtaktiken, Tarnung und Magie seinem Schicksal entfliehen kann. Schusswaffen sind tabu und wären wahrscheinlich auch nicht sonderlich effektiv gegen Geister und Dämonen.

KODOKUKODOKU

Laut Aussage der Entwickler steht das Konzept Angst zu erzeugen und den Spieler im Ungewissen zu halten im Vordergrund. Inspiriert wurde der Grafikstil und die Erzählweise von Anime wie „Hokuto no Ken” (Fist of the Northstar) und der TV-Serie „Masters of Horror”. Kodoku soll aber kein reines Splatter-Fest werden, sondern mit einer spannenden Story und ausgearbeiteten Charakteren punkten. In einer Kickstarter-Kampagne bieten die „Fleischfresser” der Carnivore Studios zurzeit ein Comic mit Hintergrundgeschichten an. Ein Blick lohnt sich und überbrückt die Wartezeit bis 2015. Dann soll das Spiel exklusiv für PS4 und PS Vita erscheinen.

Was dich außerdem interessieren könnte:

Newsletter CTA

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf