Seht euch den erweiterten Kingdom Under Fire II PS4-Trailer an

0 0
Seht euch den erweiterten Kingdom Under Fire II PS4-Trailer an

Werft einen Blick auf das bevorstehende Action-Strategie Epos.

Jessie Lee von Blueside hat euch die erweiterete Version des E3-Trailers von Kingdom Under Fire II mitgebracht. Dieser zeigt euch zusätzliche Gameplay-Szenen und drei spielbare Charaktere.


Jessie Lee, Blueside:

Das Team von Blueside freut sich einen erweiterten PS4-Trailer des bevorstehenden, großen Action/Strategie-Spiels Kingdom Under Fire II zu enthüllen.

Dem Trailer wurde aktuelles reales Gameplay hinzugefügt. Die erweiterte Version zeigt jetzt mehr Details und zusätzliche Kampf-Szenen, die auf unserer starken, hauseigenen Blueside-Engine laufen. Die Musik wurde vom renommierten Spiel- und und Film-Komponisten Cris Velasco komponiert, der auch bereits an der God of War-Reihe mitgearbeitet hat.
Im Trailer geht es um einen Angriff – der Krieg gegen Celes, ein mächtiges Monster und Schlüsselcharakter in Kingdom Under Fire II.

Kingdom Under Fire II

Jeder der drei spielbaren Charaktere im Trailer zeigen ihre einzigartigen Skills mit verschiedenen Truppen am Schlachtfeld. Sie stehen einer ernsthaften Bedrohung gegenüber – den mächtigen Attacken von Celes. In diesem Moment erscheint Kendal, einer der Hauptcharaktere in der Serie, der dem Spieler eine helfende Hand im Kampf ist.
Sang Youn Lee, Produzent und Director von Kingdom Under Fire II, sagte: „Der Trailer, den wir auf der E3 enthüllten zeigte Echtzeit-Gameplay ohne freiem Rendering. Die Spielszene drehte sich um eine extreme Mission in Ecclesia, das von Celes mit Lv. 40~50 angegriffen wird. Wie ihr im Trailer sehen könnt, sind die Aktionen der Helden und massive Truppenkämpfe der Fokus des Gameplays. Selbst die Spielstruktur basiert komplett auf MMORPGs. Dies ermöglicht es Spielern, Helden und Truppen hochzuleveln.“
Mit der stromlinienförmigen Steuerung und dem MMO Strategie-System, führt euch Kingdom Under Fire in epische Kämpfe.
Was dich außerdem interessieren könnte:

YouTube CTA