Neuer Trailer zu Sherlock Holmes: Crimes & Punishments

0 0
Neuer Trailer zu Sherlock Holmes: Crimes & Punishments

Erfahrt mehr über das im September erscheinende Detektivspiel für PS3 und PS4

Wer von euch spielt nicht gern ab und zu Detektiv? Wenn ja, dann haben wir dieses Mal genau das Richtige für euch. Olga von Frogwares, Schöpfer des neuen Sherlock Holmes: Crimes & Punishments stellt euch das Spiel, das im September erscheinen wird, etwas näher vor.

Hallo PlayStation Blog! Hier ist Olga von Frogwares, dem Studio hinter dem bald erscheinenden Sherlock Holmes: Crimes & Punishments. Wir hatten bereits Anfang des Jahres die Ehre, als wir angekündigt hatten, dass Crimes & Punishments für PlayStation 3 und PlayStation 4 erscheinen wird. Und ich erinnere mich, dass ihr schon damals von unserem neuen Titel begeistert wart. Wisst ihr noch?
Heute freue ich mich unglaublich darüber, bekannt geben zu dürfen, dass unser Spiel im September veröffentlicht wird. Aus diesem Grund habe ich euch ein brandneues Video mitgebracht, das Sherlock Holmes gewidmet ist.

crimes&punishments-13

Wie ihr euch vielleicht erinnert, bietet euch Crimes & Punishments die Möglichkeit, in die Rolle des größten fiktiven Detektivs aller Zeiten zu schlüpfen: Sherlock Holmes! Wir alle kennen ihn als analytisch denkendes, Schlussfolgerung auf Schlussfolgerung ziehendes Supergenie, das immer dann weiter ermittelt, wenn Scotland Yard nicht mehr weiterweiß. Und genau das erwartet euch auch in Crimes & Punishments! Ihr müsst sechs herausfordernde, komplexe Fälle lösen, in denen es um Mord, Diebstahl und verschwundene Personen geht – somit bietet das Spiel Ermittlungsarbeit in Reinform. Hierzu müsst ihr wie ein Detektiv vorgehen, Hinweise sammeln, mit Zeugen und Verdächtigen sprechen und schließlich alle Beweise miteinander verbinden, um eure eigenen Schlussfolgerungen zu ziehen.

Je mehr Hinweise ihr entdeckt, desto mehr Dinge werden der Tafel der Schlussfolgerungen hinzugefügt, ein Konzeptort, an dem ihr versucht, Beweisstücke miteinander zu verknüpfen. Sobald sie miteinander verbunden wurden, führen sie euch schließlich zum Abschluss des jeweiligen Falls. Am besten gefällt mir an Crimes & Punishments, dass man je nach Interpretation der Beweise auch zu falschen Schlussfolgerungen kommen kann. So ist es durchaus möglich, dass man einen Unschuldigen beschuldigt, der daraufhin im Gefängnis landet. Und wer im 19. Jahrhundert des Mordes bezichtigt wurde, auf den hat in der Regel die Todesstrafe gewartet. Also geht mit Bedacht vor und wägt eure Entscheidungen ab!

crimes&punishments-14

Sobald ihr zu eurer Schlussfolgerung gelangt seid, müsst ihr entscheiden, wie der (mutmaßlich) Schuldige bestraft werden soll – was auch den Titel Crimes & Punishments erklärt: Ihr bestimmt, ob er verurteilt oder doch freigesprochen wird, falls hinter dem Verbrechen mehr als der einfache Vorsatz eines Einzelnen steckt … Ihr entscheidet damit über das Schicksal eines Menschen, was zweifelsohne von großer Tragweite sein wird.
Unter dem Strich müsst ihr in Crimes & Punishments zwei Fragen beantworten:

  1. Wer ist der Täter und welche Anhaltspunkte gibt es für diesen Verdacht?
  2. Was ist eurer Meinung nach die beste Vorgehensweise?
Ich hoffe, ihr werdet im September 2014 auf PlayStation 3 oder PlayStation 4 viel Spaß haben, wenn sechs Fälle eure Fähigkeit zum deduktiven Denken auf die Probe stellen. Angesichts mehrerer Verdächtiger und bis zu neun möglicher Schlussfolgerungen pro Fall, müsst ihr logisch denken und wie der oftmals gefühlskalte Holmes selbst eure Emotionen ignorieren.

crimes&punishments-15

Falls ihr mehr über das Spiel erfahren möchtet, besucht unsere offizielle Website oder unsere Facebook-Seite!
PS: Wir werden das Spiel übrigens auf der E3 nächste Woche zeigen. Falls ihr also vor Ort seid, kommt doch zum Stand von Focus Home Interactive!