Der Weltraum-Erkundungs-Sandkasten Drifter im Kurs auf PS4, PS Vita

4 0
Der Weltraum-Erkundungs-Sandkasten Drifter im Kurs auf PS4, PS Vita

Der ambitionierte Weltraum-Handelssimulator spielt in einer riesigen prozedural generierten Galaxie

Weltraum-Fans aufgepasst. Bald könnt ihr wieder die Weiten der Galaxien erkunden – und zwar mit allem was dazu gehört. Handeln, Piraten jagen und Kopfgeld für sie einstreichen, Asteroiden abauen, und den Rest erzählt euch Colin Walsh von Celsius Game Studios.


Colin Walsh, Celsius Game Studios:

Als ich aufwuchs, war ich schon immer fasziniert von der Erkundung des Weltraums und besonders angetan hatten es mir Videospiele, die im Weltraum angesiedelt waren, wie Frontier, Starflight und Privateer. Tatsächlich war es schon lange mein Traum, alles, was ich an diesen Spielen so mochte, zu nutzen, um mein eigenes Spiel dieses Genres zu machen. Drifter ist dieses Spiel, und nun bin ich froh, dass ein weiterer meiner Träume erfüllt wird: Drifter erscheint auf PS4 und PS Vita.

Ein riesige Galaxie zum Erkunden

Drifter ist ein Open-World Sandkasten Weltraum-Handel Spiel mit einer prozessual generierten Galaxie, die 100.000 Lichtjahre entfernt ist und aus tausenden von Sternensystemen besteht, die man erkunden kann. Außerdem hat das Spiel einen Originalsoundtrack, komponiert von Danny Baranowsky. In dem Spiel schlüpft ihr in die Rolle eines Raumschiff-Kapitäns, der sich seinen Lebensunterhalt damit verdient, mit Waren innerhalb der Sternensysteme zu handeln, Piraten für Kopfgeld zu jagen, Asteroiden abzubauen, um an wertvolles Erz zu kommen oder sogar selbst zum Pirat zu werden.
Zusätzlich zu dieser großen Menge wird Drifter außerdem eine handgemachte Reihe von Story Missionen enthalten, welche die Spieler sowohl dafür nutzen können, ihren Charakter zu entwickeln als auch dafür, mehr über die Hintergrundgeschichte des Drifter Universums zu lernen.

14053873612_351d7ed8e4_o

Den Spielern die Führung zu überlassen ist ein zentrales Element

In einem Spiel, dass so ausgedehnt ist wie Drifter, besonders, weil fast alles prozessual generiert ist, ist es unsere Aufgabe, das Spiel so zu machen, dass sich die Spielwelt lebendig anfühlt und dem Spieler so viele Optionen wie möglich, was die Art, wie sie das Spiel spielen betrifft, lässt. Zu diesem Zweck designen wir das Spiel so, dass es verschiedene Stile unterstützt, die möglich viele Leute, die Spiele wie Drifter mögen, bedient.
Für diejenigen, die eine friedlichere und gelassenere Herangehensweise haben, um sich ihren Weg durch die Galaxie zu bahnen, bieten wir Dinge wie klassischen Weltraumhandel, Crafting, Schrottverwertung, Erkundung und Abbau an. Für die, die es vorziehen, die Waffen eures Schiffs zu nutzen, um euch den Lebensunterhalt zu verdienen, könnt ihr euch zum Beispiel als Kopfgeldjäger betätigen, Kampf- und Begleit-Missionen erledigen und sogar als Pirat arbeiten, wenn euch danach ist, gegen das Gesetz zu verstoßen. Außerdem werdet ihr die Fähigkeiten eures Piloten zu entwickeln um das Beste aus der Karriere zu machen, der ihr nachgehen wollt.

Ein wahrgewordener Traum

Ich habe ja erwähnt, dass mit der Veröffentlichung auf PlayStation ein weiterer meine Träume in Erfüllung gegangen ist. Um das zu erklären: Ich erinnere mich daran, als ich jünger war und darüber nachdachte, meine eigenen Spiele zu machen, in einer Zeitschrift von einem speziellen PlayStation Entwicklungsset für Hobby-Spieleentwickler gelesen zu haben. Dieses Set hieß Net Yaroze und zu dieser Zeit hat es mir bewusst gemacht, dass es für mich möglich war, Spiele für eine Konsole zu machen und das wollte ich unbedingt. Ich bin mir sicher, dass ich die Seiten der Zeitschrift geradezu kaputt gelesen habe, so oft habe ich diesen Artikel gelesen. Leider habe ich so ein Set nie bekommen, also blieb die Vorstellung ein Traum – das habe ich zumindest damals gedacht.
Heute bin ich stolz und fühle mich geehrt, dass ich, dank den großartigen Leuten bei Sony, die für die Entwickler zuständig sind, und ihrer Unterstützung für unabhängige Entwickler wie mich, nun fast 20 Jahre später endlich sagen kann, dass ich Spiele für PlayStation mache.

14057072765_2e7eccccf6_o

Dorthin „driften“

Obwohl die letzten Jahre ein riesiges Unterfangen waren und das Ganze ja noch in der Entwicklung ist, rückt die Fertigstellung von Drifter immer näher und das frühe Feedback weist daraufhin, dass die Leute wirklich Spaß mit Drifter haben und ich kann sicher annehmen, dass das fertige Ganze noch besser sein wird. nachdem das gesagt ist, hoffe ich, dass, wenn es endlich auf PS4 und PS Vita erscheint, es von der Community als würdiges Mitglied der PlayStation Familie aufgenommen wird.
Ich freue mich, diese Neuigkeiten mit euch zu teilen und hoffe, dass zumindest ein paar von euch sich genauso freuen, von Drifter zu erfahren. Stellt bitte unten ruhig all eure Fragen über das Spiel!
Was dich außerdem interessieren könnte:

Facebook CTA

Kommentare sind geschlossen.

4 Kommentare

  • Hi, any way to get the beta for first look?

  • Hört sich gut an, dass erinnert mich an das Playstation 1 Spiel Colony Wars das war sehr geil 🙂 ich hoffe das es noch einige Galaxie Spiele geben wird.

  • Die Beschreibung des Spiels, erinnert mich an den Amiga Klassiker Elite. Klingt durchaus interessant und wird im Auge behalten. Gibt es schon einen ungefähren Zeitraum für den Release?

  • Freeman1703

    Klingt für mich, der Privateer2 & Freelancer klasse fand und Wing Commander Fan ist, sehr sehr gut!
    Auch mir würde es auf der Seele brennen zu erfahren wann das Spiel heraus kommt!
    Release?
    Wie umfangreich wird denn der Story Modus sein?
    Kann man auf Planeten und Raumstationen andocken?
    Wird es NPC Interkationen geben?
    Wird es für die Laser/Blaster des Raumschiffes ein Zielkreuz geben? Hat man im Video nicht so gesehen.