Veröffentlicht am

Ein erster Blick auf Project CARS für PS4

Erste Spiel-Screenshots zeigen das ehrgeizige Rennspiel

An diesem wunderschönen Feiertag wollen wir euch natürlich nicht im trockenen sitzen lassen, was die PlayStation News betrifft und daher haben wir Andy Tudor, seines Zeichens Creative Directory bei Slightly Mad Studios gebeten, euch Project CARS für PlayStation 4 vorzustellen.


Andy Tudor:

Willkommen zum ersten Blog einer ganzen Reihe zu Project CARS. Falls ihr vorher noch nicht davon gehört haben solltet, Project CARS ist ein bisschen anders. 😉 Anders in Bezug auf die Freiheiten im ganzen Spiel und darin, wie es entsteht – durch EUCH, die Spieler!
Project CARS wurde im Oktober 2011 (wie die Zeit vergeht!) als natürliche Fortsetzung zu unserer Arbeit an den zwei größten Rennspielserien entworfen – Need For Speed und Test Drive. Es sollte aber auch eine Rückkehr zu unseren Wurzeln darstellen, als wir GTR und GT Legends erschufen. Damals, als wir die Idee entwickelten, wussten wir, dass wir ein Rennspiel machen wollten, das eine große Auswahl verschiedener Auto- und Motorsportarten beinhaltet und einem die Freiheit gibt, so mit ihnen zu spielen und zu experimentieren, wie man es möchte.

PSBlog_04

Wir wollten das realistischste Fahrerlebnis der Welt erschaffen und euch mit allem Nötigen ausstatten, um ein Rennwochenende nachzustellen, wie es im wahren Leben stattfindet. Dies beinhaltet auch ein dynamisches Tageszeit- und Wettersystem, das nicht nur fabelhaft aussieht, sondern auch eure Fähigkeiten auf die Probe stellt und strategische Möglichkeiten eröffnet.
Außerdem wollten wir die Spieler mit verschiedenen Online- und Community-Funktionen zusammenbringen – beispielsweise mit Zeitrennen, Veranstaltungen, einem wettbewerbsorientiertem Multiplayer-Modus, teilbaren Inhalten, Statistikvergleichen und mehr.
Das war das Ziel, das wir uns gesetzt hatten … Wir wollten mit einem innovativen neuen Rennspiel neben der Konkurrenz stehen können und euch nicht nur die erstklassigen Inhalte und Funktionen bieten, die ihr euch gewünscht hattet, sondern euch auch mit Innovationen beeindrucken. Wir wussten allerdings, dass wir dabei ein wenig Hilfe benötigen würden. Darum hat uns über die letzten Jahre auf unserer WMD-Portalseite eine Community geholfen, die aus leidenschaftlichen und engagierten Spielern wie euch besteht. Es sind Leute wie ihr, die nach dem nächsten Meilenstein Ausschau halten, ihr Leben lang Spiele gespielt haben und jetzt endlich das Rennspiel ihrer Träume machen. Wie wir schon sagten, ist dies ein Rennspiel für Rennfahrer, gemacht von Rennfahrern … Es ist euer Spiel.
Wie ihr wohl schon gesehen habt, sind wir ganz aufgeregt, dass Project CARS im November veröffentlicht wird, und anhand dieser exklusiven Screenshots könnt ihr auch erkennen, dass das Spiel auf dem PlayStation 4-System fantastisch aussieht. Es ist definitiv etwas, das ihr euren Freunden zeigen solltet, wenn sie zu Besuch sind.
DN_011 DN_020DN_CO-OP_004
Ob ihr jetzt wie Lewis Hamilton furchtlos über europäische Rennstrecken rast, auf der Suche nach der perfekten Möglichkeit seid, euch gegen andere GT-Wagen durchzusetzen, eure Ausdauer während eines 24-Stunden-Rennens in einem LM-Prototyp testet oder einfach mit einem Muscle-Car einen Ausflug an der US-Westküste unternehmt – sowohl die Fahrzeuge als auch die Strecken sind exakte und maßstabsgetreue Nachbildungen der Originale.
Bei den Fahrzeugen bedeutet das in optischer Hinsicht eine Nachbildung bis hin zu den Schrauben, die die Federung zusammenhalten, in physikalischer Hinsicht die Umsetzung der exakten Handhabungs- und Leistungscharakteristika und in akustischer Hinsicht die Implementierung der individuellen Dröhn-, Schnurr- und Brummgeräusche jedes Wagens. Andere behaupten vielleicht ähnliche Dinge, allerdings kommen sie nicht annähernd an den Detailgrad heran, den wir vorweisen.
Wir haben Tausende von Referenzfotos gemacht, Höheninformationen aufgenommen und Laserscans der Strecken durchgeführt. Am wichtigsten ist aber, dass echte Fahrer wie „Stig” Ben Collins, Nicolas Hamilton und Oli Webb über alle Strecken gefahren sind und uns exklusive Informationen über die Feinheiten jeder Kurve, jeden Rüttelstreifen und jede Bodenwelle auf dem Asphalt gegeben haben. So konnten wir sicherstellen, dass sie nicht nur gut aussehen, sondern sich auch realitätsgetreu anfühlen.

PSBlog_01

In den nächsten Monaten werdet ihr hier beim PlayStation Blog regelmäßig einen Beitrag sehen, der die Details zum Spiel näher beleuchtet – Autos und Strecken, den Karrieremodus, Online-Modi, soziale und Community-Funktionen und einen Sonderbeitrag zu Project Morpheus.
Ihr lest richtig, Project CARS wird eines der ersten Spiele für PS4 sein, das die „Virtual Reality” mithilfe des „Project Morpheus”-Headsets unterstützt. Endlich könnt ihr erleben, wie es sich wirklich anfühlt, im Cockpit eines Hochleistungs-Rennwagens zu sitzen, nach links und rechts zu blicken, während ihr einen Konkurrenten überholt und das belebende Gefühl der Schnelligkeit zu verspüren, wenn ihr mit einem Siegesjubel die Zielgerade entlangfahrt. Also bleibt dran und werft in der Zwischenzeit für weitere Screenshots und Videos einen Blick auf projectcarsgame.com.
4 Kommentare
0 Autorenantworten
1

Wenn das.. wirklich… ingame ist… von der PS4… dann…. mein lieeeeeeeber Scholli!!

2

Scheint wirklich ingame von der PS4 zu sein: http://blog.eu.playstation.com/2014/05/01/first-look-project-cars-ps4/#comment-506213


Andy Tudor

All screenshots were taken simply by pausing the game during gameplay and taking a screenshot.

No special modes or dev team-only features or downscaling from some huge resolution – just the same functionality that you the players will be have too.”

Mein Gott… es kann gar nicht früh genug Oktober / November werden… Driveclub UND Project Cars…. Racing-pr0n overload.

Papa_Thorson 01 Mai, 2014 @ 21:20
3

Hammer, ich freu mich!!!!!

also am anfang war ich skeptisch, dann sah ich die fortschritte und war mehr und mehr begeistert, zuletzt sah ich den soundtrailer auf youtube und dachte wow

und nun musste ich idiot beim lesen hier feststellen das genau das team dran werkelt ,was mir bis dato das packenste rennerlebnis am pc bot, GTR

jetzt weiss ich es wird definitiv meine erwartungen erfüllen, der sound war damals schon so autentisch und wer es selber mal gespielt hat weiss wovon ich rede, ich sag nur Lambo oder Ferrari 😛

und hoffentlich wird auch das setup so einzustellen sein wie es bei gtr möglich war, denn da konnte man wirklich was einstellen, vor allem die reifen(Sturz und co) anhand der wärmeentwicklung und nicht nach blauem dunst 😛

also bitte bitte haltet den termin 😉

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf