Veröffentlicht am

FEZ erscheint diese Woche für PS3, PS4 und PS Vita

PS Plus-Mitglieder erhalten in der Veröffentlichungswoche 20 % Rabatt auf das hochgelobte Indie-Spiel

Endlich könnt ihr euch auf PlayStation mit Gomez ins Abenteuer stürzen. Helft ihm ein alte Artefakt wieder zusammen zu führen, während ihr durch mehrere Dimensionen reist.


Marie-Christine Bourdua, Polytron:

Diese Woche ist FEZ endlich für PlayStation 3, PlayStation 4 und PS Vita erhältlich. Unsere Aufregung kennt keine Grenzen, schließlich haben wir ein ganzes Jahr lang auf diese Veröffentlichung hingearbeitet!

192.168.1.80-20140210-0016

Fassen wir die wichtigsten Informationen noch mal zusammen

  • FEZ ist ein Videospiel.
  • Ihr spielt einen knuffigen weißen Kerl namens Gomez, der den gleichnamigen Fez trägt und die Welt in jeweils einer von zwei Dimensionen durchqueren muss, um ein altes Artefakt wieder zusammenzusetzen
  • FEZ kann als Cross-Buy-Titel für alle drei Plattformen erworben werden
  • Es gibt einen Cross-Save-Speicherplatz, in dem euer Fortschritt über PS3, PS4 und PS Vita hinweg gespeichert wird
  • Der normale Preis beträgt €9.99, aber wenn ihr Mitglied bei PlayStation Plus seid und das Spiel vor dem 2. April kauft, erhaltet ihr einen Rabatt von 20 %!

1

Wir hoffen, dass ihr Spaß daran habt, die Welt von FEZ zu entdecken, wenn ihr es zum ersten Mal spielt. Oder ihr erfreut euch einfach noch einmal an seinen Rätseln und charmanten Schauplätzen. Den hervorragenden generativen Soundtrack von Disasterpeace könnt ihr dabei auf eurer Anlage zuhause oder unterwegs im Alltag auf eurem Vita-System mit Kopfhörern genießen.

9

Wir würden uns gern bei Miguel, Tony und allen anderen bei BlitWorks bedanken, die so hart für diese Veröffentlichungen gearbeitet haben, und mit denen die Zusammenarbeit immer eine Freude war. Außerdem möchten wir uns bei Kert Gartner für den tollen PlayStation-Launch-Trailer und bei den Developer Relations Teams von Sony bedanken. Und natürlich bei euch – Danke für eure Geduld und viel Spaß mit dem Spiel!

fez_prizes

Was dich außerdem interessieren könnte:

PlayStation 4 Newsletter

12 Kommentare
0 Autorenantworten
OrangeCrush87 25 März, 2014 @ 19:49
1

“eponymous” übersetzt sich mit “titelgebend” und nicht “gleichnamig”, Roland.

You’re welcome.

Magicae-Illusio 25 März, 2014 @ 19:58
2

Cool – Crossbuy. Danke!

3

Schade ist das ihr die kommentare nicht wirklich lest .
oder wenn ihr sie lest sind sie euch egal.
das man keine antwort kriegt und ihr munter weiter postet.

Auch wenn es etwas breitbrüstig war FEZ im August 2013 mit baldiger Veröffentlichung anzukündigen. Schön, dass es doch noch klappt. Etwas Hintergrundgeschichte ist wünschenswert, um zu erklären, weshalb es so lange dauerte. Dafür hättet ihr gerne die Information, dass FEZ ein Videospiel ist, weglassen können. Ihr erklärt ja schließlich auch nicht dazu, dass eine Playstation eine Spielkonsole ist.
Zudem solltet ihr ein Augenmerk darauf legen, dass angekündigte Spiele zum VÖ-Tag auch tatsächlich im Store zu finden sind. Der Tag ist halb rum und FEZ ist nirgends zu sehen. Schade.

5

10 € für ein Commodore 64 Spiel?!?!?!
Nichtmal 99 Cent würde ich im Jahr 2014!!! für so ein game bezahlen.
SONY macht das aber sehr geschickt…..Warum Jahrelang planen, entwickeln, testen, vermarkten etc. – d.h. Millionen Euro investieren und ein AAA-Game für 60 € zu verkaufen. Wobei dann (ganz grob gesagt) 50% der 60 Euro investiert worden sind.
Dann ist ein INDIE Game natürlich weitaus wirtschaftlicher. – d.h. so gut wie nichts zu investieren und dafür 100 % Ertrag.
Ich sage nicht das alle INDIE´s schlecht sind – aber viel zu überteuert.
Fazit: Im Moment ist das “INDIE-Geschäft” sehr lukrativ.

6

Es geht noch weiter – Stichwort kickstarter und Co.

1.) Ein Geschäftsmann startet einen “kickstarter” bekommt Geld für die Entwicklung (i.d.R. von Endverbrauchern = WIR)
PS: Der Backer (Endverbraucher) oder sagen wir mal Investor hat jedoch keinen Garantie das, dass Produkt (game) jemals auf
dem Markt kommt.
2.) Der Geschäftsmann bringt das Produkt auf dem Markt und kassiert wieder Geld.
3.) Der Geschäftsmann verkauft seine Firma und kassiert wieder Geld.

Resultat: Der Spieler steht im Regen, bye bye Investition.
Mann hat ja immer das Bild von einem fleißigen Studenten/ Programierer oder so, der sein Schweiß und Blut Nächtelang in ein Game steckt.

Vergisst es!!!!!!! Die Menschen welche die Spielebranche steuern & beherschen sind keine Gamer wie WIR !!!!!!!!
Es sind Geschäftsleute, Anwälte, Finnanzberater etc. Wir sind denen Scheissegal.

@M-A-R-K-81

immer wieder schön zu sehen, wenn leute die von einem thema keinen plan haben trotzdem ihren senf dazu abgeben müssen. wie man FEZ als “commodore 64”-spiel bezeichnen kann ist mir schleierhaft, was nur zeigt, dass du entweder FEZ nicht kennst oder den C64, aber ich nehm mal fast an, es ist beides von dem du hier keine ahnung hast. und was dieser kommentar zu Kickstarter hier zu suchen hat ist genauso fragwürdig, da FEZ ohne dieses entstanden ist. naja hauptsache man hat eine meinung und posaunt sie in die welt hinaus..

Mad-Ball-604 26 März, 2014 @ 20:04
8

Word, Mark81! Genau so siehts aus. Diese Retro-Schei… geht mir so auf den Sender. Ich hab mir doch keine PS4 gekauft um schlechte Grafik zu bekommen. Alle die den Retro-Kram bejubeln sind gekauft oder laufen mit Undercut und Jutebeutel rum. Das ist primitive Geschäftemacherei auf unterstem Niveau. Hoffe dasd das ne riesen Retour-Kutsche für Sony wird.
Der Megafail wird, wenn Mercenary Kings PS-Plus-Titel wird. Dann dreh ich durch….

Ja…hmm…und wo is es jetzt? 🙂

10

@ xkosovox

Ich finde es immer schade das die Leute in Foren sofort persönlich werden.
Mein statement (oben) ist meine subjektive Meinung zu dem Thema.
Du wirst sofort persönlich-beleidigend, knallst einen irgendwelche Behauptungen gegen dem Kopf und bringst NULL Argumente an den Tag.
Ich würde dich gerne in meine Freundesliste adden und dir bei einem game gerne zeigen wer keinen Ahnung hat.

Predator_AUT 27 März, 2014 @ 16:53
11

Da ich schon eher zu älteren Generation gehöre und meine ersten Game-Erfahrungen mit Atari 2600 und dem NES gemacht habe, kann ich prinzipiell mit Spielen in diesem Look besser umgehen als z. B. mein Sohn 🙂 Ich spiele auch heute zwischendurch noch Klassiker wie Donkey Kong Country oder Super Mario 3 genauso wie die ersten Resident Evil Teile.

Trotzdem muss ich den Kritikern hier Recht geben. Komplett neue Spiele in diesem Look zu entwickeln ist für mich nicht nachvollziehbar. Rayman ist z. B. auch ein 2D-Game und sieht richtig gut aus.

Und auch ich hab mir meine PS4 nicht für diese Art von Spielen gekauft. Genauso wenig aber für den gefühlt fünfundzwanzigsten Zombie-Aufguss à la Dead Nation. Gut, war gratis und einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul…

Infamous Second Son ist jetzt auch kein Innovationswunder, bietet aber zumindest mir einen gewissen Spielspass (ok, die Nebenmissionen sind eintönig) und das bei sehr guter Grafik. Zumindest diesen Anspruch an PS4-Spiele hab i...

Vollständigen Kommentar anzeigen

Da ich schon eher zu älteren Generation gehöre und meine ersten Game-Erfahrungen mit Atari 2600 und dem NES gemacht habe, kann ich prinzipiell mit Spielen in diesem Look besser umgehen als z. B. mein Sohn 🙂 Ich spiele auch heute zwischendurch noch Klassiker wie Donkey Kong Country oder Super Mario 3 genauso wie die ersten Resident Evil Teile.

Trotzdem muss ich den Kritikern hier Recht geben. Komplett neue Spiele in diesem Look zu entwickeln ist für mich nicht nachvollziehbar. Rayman ist z. B. auch ein 2D-Game und sieht richtig gut aus.

Und auch ich hab mir meine PS4 nicht für diese Art von Spielen gekauft. Genauso wenig aber für den gefühlt fünfundzwanzigsten Zombie-Aufguss à la Dead Nation. Gut, war gratis und einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul…

Infamous Second Son ist jetzt auch kein Innovationswunder, bietet aber zumindest mir einen gewissen Spielspass (ok, die Nebenmissionen sind eintönig) und das bei sehr guter Grafik. Zumindest diesen Anspruch an PS4-Spiele hab ich persönlich.

Stimme den Kritikern im Prinzip zu. Auch ich habe mir keine PS4 für diese Art von Spielen gekauft. Ich kann noch nachvollziehen,
wenn man alten Klassikern einen frischen Look verpasst und ansonsten nichts ändert, aber man kann es auch übertreiben mit dem Minimalismus. Wenn es dann für Handys grafisch schönere Spiele zu einem günstigeren(!) Preis gibt, dann sind 10 € einfach nicht
mehr marktgerecht!

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf