Helldivers angespielt: Hardcore, höchst unterhaltsam und hart auszuschalten

0 0
Helldivers angespielt: Hardcore, höchst unterhaltsam und hart auszuschalten

Findet heraus was ihr vom der genialen Co-op Käfer-Jagd für PS4, PS3 und PS Vita erwarten könnt

Macht euch bereit um mit bis zu 4 Freunden im Lokalen- oder Online-Multiplayer auf Alienkäfer-Jagd zu gehen. Rüstet euch in eurem Helldivers-Schiff im Orbit gut aus, bevor es hinunter auf den Planeten in die prozedural generierten Levels geht. Oh und passt auf wo ihr hin schießt, wäre nicht das Erste mal das einer eurer Mitspieler wegen euch über den Jordan geht. Ryan Clements vom EU PlayStation.Blog erzählt euch über dieses brutal schwere Spiel, indem ihr während dem Spielen einige male lachen werdet.


 

Ryan Clements, EU PlayStation.Blog:

Helldivers vereint Real Life Gelächter und Videospiel-Tode besser als es sollte. Innerhalb von zehn Minuten Top-Down Gemetzel wurde mein Team von einer wilden Gottesanbeterin zerfetzt, von Käfern plattgetrampelt und von unserem eigenen Versorgungspod aus dem Orbit zerschmettert. Und wir konnten dabei einfach nicht aufhören, zu lachen.

Dieser absurd unterhaltsame Koop-Shooter erscheint im Laufe dieses Jahres für PS3, PS4 und PS Vita, entwickelt wird in dem schwedischen Studio Arrowhead Games. Es ist ein brutal schweres Spiel, vollgespritzt mit Starship Troopers Ästhetik. Helldivers erinnert uns daran, dass die besten Multiplayer von Couch-Koop Titeln abstammen. Und von einer nicht mehr zählbaren Folge unpassender Tode.

HELLDIVERS

Helldivers etabliert seine dystopische Zukunftsvision mit einem gerissenen Wink. Es ist gerade ernst genug, um die Spieler auf dem Schlachtfeld zu halten. Die Bewohner von Super Erde leben unter einer sogenannten „geführten Demokratie“ und sehen sich einer dreizackigen Invasion von zahlreichen, gefährlichen Gegnern gegenüber. Dazu gehöre auch tödliche Käfer-Herden.

Die Spieler werden als Helldiver in prozedural generierte Level geschickt um die Alien-Bedrohung abzuwenden. Ihre Ziele beinhalten das Zerstören von Käfernestern, die Sicherung kontaminierter Zonen und auch der Schutz von Versorgungscontainern, während sie von einer Station zu einer anderen transferiert werden. Diese Missionen können mit vier Spielern über eine lokale oder eine Internet-Verbindung angegangen werden – oder aber auch über eine Kombination von beidem.

Vor dem Aufbruch passen die Spieler ihre Ladung im Helldivers-Schiff an, während es unheilvoll über der Welt schwebt. Ganze Containerladungen unterschiedlicher Waffen, Sprengstoffe und besonderer Unterstützungs-Skills können im Spiel freigeschaltet werden. Einmal auf der Welt werden die Helldiver dann aus jeder Richtung von finsteren Gesellen angegriffen. Friendly Fire ist dabei ein permanentes Problem. Oft haben wir unserem eigenen Team mehr Schaden zugefügt als den Käfern, die uns im Weg standen. Es verlangt eine gute Koordination um von Ziel zu Ziel zu gelangen. Es hat allerdings auch seinen ganz eigenen Charme, von seinem Verbündeten weggeblasen zu werden.

HELLDIVERS

Wie auch bei anderen Top-Down-Shootern werden die Sticks des DualShock 4 dazu verwendet, zu zielen und sich zu bewegen. Dabei wird von den Spielern erwartet, dass sie sich sofort an dieses Setup gewöhnen. Helldivers lässt sich nicht viel Zeit, bevor es tödliche Gefahren auf das Team jagt. Die Feinde fluten das Schlachtfeld wie eine echte Seuche und euch die Ausrüstung eurer Freunde stellt eine Bedrohung dar. Die bereits erwähnten Unterstützungs-Fähigkeiten können wichtige Hilfen für die Spieler herbeirufen, können einen unglücklichen Soldaten aber auch wortwörtlich unter sich zerschmettern.

Die Skills werden mitten im Kampf über das D-Pad aktiviert – eine Erinnerung an Kampfspiel-Steuerungen oder Konami Codes. Werden sie richtig eingegeben, können die Spieler zusätzliche Munition verlangen, gefallene Truppen wiederbeleben oder zerstörerische Waffen platzieren. Nur ein freundlicher Hinweis dazu: Diese Waffen erkennen einen Spieler nicht, wenn er zwischen ihnen und den feindlichen Käfern steht. Haltet euch fern oder stellt euch auf einen weiteren, grausamen Tod ein.

HELLDIVERS

Die Missionen sind schnell und machen schon für sich genommen Spaß. Es gibt aber auch eine Art Metaspiel im Super Erden Konflikt. Arrowhead plant, Community-Kriege zu veranstalten, die über zwei Monate Echtzeit andauern. Wenn die Spieler gemeinsam an ihrer Aufgabe wachsen und die Alien-Invasoren zurückschlagen, wird der Schwierigkeitsgrad für alle ansteigen. Wenn die Community scheitert, wird die Schwierigkeit gesenkt.

Unabhängig davon, wie schwer Helldivers in seiner frühen Phase ist, wird dieser brutale Shooter die Spieler zum Lachen bringen – was durchaus eine Leistung ist, wenn man bedenkt, dass sie gleichzeitig von riesigen Insekten auseinandergenommen werden. Denkt mal darüber nach!

HELLDIVERS

Was dich außerdem interessieren könnte:

CTA inFAMOUS Second Son Gewinnspiel