Schaut den Leuten hinter PlayStation über die Schulter

2 0

Diese Woche steht Senior Grafikdesigner Andy Hope im Rampenlicht

Fred Dutton vom EU PlayStation.Blog stellt euch diesen Samstag Andy Hope, Senior Grafikdesigner von Sony vor und gewährt euch damit einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens.


 

Fred Dutton, EU PlayStation.Blog:

In dieser Woche tritt Senior Graphic Designer Andy Hope ins Rampenlicht. Wenn ihr in den letzten Jahren ein Spiel von Sony gespielt habt, konntet ihr seine Arbeit schon bewundern, denn er gestaltet – neben einigen anderen Dingen – unsere Cover und Verpackungen. Andy, erzähl uns ein bisschen was …

2014_02_13_AndyHope_003_print

Wann und warum bist du zu Sony Computer Entertainment Europe gekommen?

Andy: Ich kam 2003 zu SCEE, das ist jetzt also schon über zehn Jahre her. Damals habe ich als Art Editor für einen Zeitschriftenverlag im Videospielbereich gearbeitet. Da es mir sehr viel Spaß machte, die Cover und Innenseiten der Zeitschrift zu gestalten, war es aus meiner Sicht nur konsequent, den Sprung in die Spielindustrie zu wagen. PlayStation suchte zu dieser Zeit einen Grafikdesigner, und ich dachte mir: „Warum nicht?“

Nach ein paar Gesprächen und einigen Wochen des Wartens bekam ich schließlich gute Nachrichten. So zog ich also aus dem sonnigen Bournemouth nach London. Und diese Entscheidung habe ich seitdem nicht bereut.

Was genau machst du bei SCEE?

Andy: Bei SCEE bin ich Senior Graphic Designer in der Kreativabteilung.

Ich arbeite dort als Designer und Art Director für PlayStation®4 und PlayStation 3. Außerdem gestalte ich große Events und Gaming-Shows, die Markenkommunikation von PlayStation, die Verpackungen der Spiele, Online-Inhalte, Werbung und die Verkaufsstellen in den Läden.

130610_4_forRHQ_NOcamera

Schließlich gehört es zu meinen Aufgaben, die Marketingabteilung und andere Planungsteams kreativ zu beraten und zu unterstützen – es ist also immer ganz schön was los, und meine Arbeit ist sehr vielseitig.

Was ist das Beste an deinem Job?

Das Beste an meinem Job ist, dass ich das tun kann, was ich wirklich liebe: Design. Ein Pluspunkt ist natürlich auch, dass meine Arbeit so viele Facetten hat. Es macht mir sehr viel Spaß, einzelne Projekte von Grund auf zu gestalten und dann die Entwicklung bis hin zum Endprodukt verfolgen zu können.

Noch dazu arbeite ich mit großartigen Leuten zusammen, von denen viele auch gute Freunde geworden sind.

Welcher Moment bei SCEE war für dich am herausragendsten

Andy: Wow, das ist eine schwierige Frage, wo soll ich anfangen? Es gab so viele davon – angefangen mit der Entwicklung und Veröffentlichung von bahnbrechenden Titeln wie SingStar und Buzz! (wirklich farben- und lebensfrohe Spiele) bis hin zur Veröffentlichung des PlayStation 4-Systems mit einem Design, das in ganz Europa und darüber hinaus verwendet wird.

ss80 bundle mock up

Ein weiteres Schlüsselerlebnis war die Arbeit an der Verpackung, dem Logo und dem Artwork für die europäische Veröffentlichung von PlayStation 2 in Pink im Jahr 2006. Auch bei diesem Projekt mussten wir mit der kreativen Arbeit bei Null anfangen. Unser Head Office in Japan war mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Black_PinkPS2

Dann war da noch das Design einer 45 m großen Bildschirmanzeige im Wembley-Stadion für das Finale der UEFA Champions League 2013. Auf dem Bildschirm zeigten wir die Geschichte der Champions League neben der Entstehung von PlayStation – und zwar von der Veröffentlichung des ersten Systems bis hin zur Gegenwart.

Oh, und habe ich schon erwähnt, dass ich Jet Li begegnet bin? Das war für ein PS2-Spiel namens Rise to Honour, in dem er mitspielte. 1,68 m und unglaublich großartig!

Und so könnte ich noch ewig weitererzählen.

Welches ist das letzte Spiel, das du gespielt hast, und welches wird dein nächstes sein?

Andy: Das letzte Spiel, das ich gespielt habe, war Tearaway für PlayStation Vita. Ich hatte Glück und konnte am Verpackungsdesign dieses Titels mitarbeiten, und dann wollte ich es natürlich auch spielen und herausfinden, worum es eigentlich ging. Ich bin nicht enttäuscht worden: Das Team von Media Molecule versteht was von seinem Handwerk. Ihr müsst es unbedingt spielen, wenn ihr das noch nicht getan habt.

PSV_Tearaway_3D_ENG

Mein nächstes Spiel wird wahrscheinlich The Last of Us sein. Seit der Veröffentlichung habe ich es noch nicht geschafft, mich mit diesem Spiel zu beschäftigen, aber ich freue mich schon sehr darauf, es bald zu spielen.

Welchen Tipp kannst du jemandem geben, der auch gerne in die Spieleindustrie einsteigen möchte?

Andy: Geduld, Leidenschaft und Entschlossenheit sind besonders wichtig. Egal, in welcher Branche man einsteigen möchte: Es ist immer sehr viel Arbeit und erfordert viel Durchhaltevermögen, wenn man seine Ziele erreichen will. Da macht die Spielindustrie keine Ausnahme.

Da draußen gibt es sehr viele talentierte Leute. Eine gute Mappe eurer Arbeiten ist unglaublich wichtig, damit ihr überhaupt wahrgenommen werdet. Es ist außerdem hilfreich, wenn diese Mappe eure Persönlichkeit, eure Stärken und Interessen widerspiegelt. Aber wie ich eben schon sagte: Es ist sehr entscheidend, geduldig und aufmerksam zu sein und sich immer mehr Wissen über die Branche anzueignen.

Versucht, Arbeiten zu präsentieren, die eurer Meinung nach eure Persönlichkeit zeigen. Schließlich müsst ihr fest entschlossen sein, es immer wieder zu versuchen – auch, wenn ihr am Anfang vielleicht scheitert.

PS4 Dec wall

Mehr Leute hinter PlayStation

Was dich außerdem interessieren könnte:

PS4 Post Launch Gewinnspiel

Kommentare sind geschlossen.

2 Kommentare

  • PS_LoLsh0ck

    Interessanter und gut gemachter Artikel… weiter so =)

  • okan_zeliha

    Echt lächerlich wie sony sich über die probleme von den wireless headset versteckt. Sogar mit den neuen wireless headset für playstation 4 hört das rauschen im partychat nicht auf.echt krass und billig