Das Scifi-Horrorspiel SOMA von den Entwicklern von Amnesia: The Dark Descent erscheint für PS4

1 0
Das Scifi-Horrorspiel SOMA von den Entwicklern von Amnesia: The Dark Descent erscheint für PS4

awakened

Wenn die Macher von Amnesia: The Dark Descent an einem neuen Horror-Spiel arbeiten, können wir schon mal eines sicher sagen: Es wird schrecklich – im positiven Sinne! Bis jetzt war das Projekt geheim, aber heute kann Thomas Grip von Frictional Games endlich die Katze aus dem Sack lassen.

Hallo, ich bin Thomas Grip, Creative Director bei Frictional Games, einem Indie-Studio mit Sitz in Schweden. Wir entwickeln bereits seit 2006 Horrorspiele und sind wahrscheinlich am bekanntesten für das Spiel Amnesia: The Dark Descent. Bisher haben wir ausschließlich für den PC entwickelt, aber dieses Mal wird unser neuer Titel auch für PS4 erscheinen!

In den letzten drei Jahren haben wir an einem Spiel namens SOMA gearbeitet. In der ganzen Zeit wurde dieses Projekt geheim gehalten und es ist eine große Erleichterung, endlich darüber reden zu können. Das Spiel ist das bei Weitem ehrgeizigste und aufregendste Projekt, an dem wir je gearbeitet haben.

Worum genau geht es also bei SOMA? Kurz gesagt handelt es sich um ein Scifi-Horrorspiel, das aus der Ego-Perspektive gespielt wird. Dabei spielt ihr allerdings keinen Space Marine, sondern eine normale und sehr verletzliche Person, die in einer albtraumhaften Welt gefangen ist. SOMA ist ein Spiel, bei dem die Erkundung, das Überleben und das Eintauchen in eine interaktive Erzählung im Vordergrund stehen.

the_walls_live

Diese kurze Beschreibung wird dem Spiel allerdings nicht wirklich gerecht. Um erklären zu können, warum ich so begeistert bin, müssen wir schon ein wenig ins Detail gehen.

In all unseren bisherigen Spielen waren die Spielewelt und die Thematiken nur Nebenprodukte. Wir haben mit dem grundlegenden Gameplay begonnen und anschließend Aspekte auf hoher Ebene erstellt, die dazu passen. Mit diesem Ansatz kann man zwar viele gute Ergebnisse erzielen, aber anspruchsvollere Themen lassen sich nur schwer umsetzen.

SOMA ist als ein richtiges Scifi-Spiel gedacht und um das zu erreichen, konnten wir die Themen nicht nur wie einen Nebengedanken behandeln. In meinen Lieblings-Scifi-Werken werden fantastische Welten dazu verwendet, um wichtige Themen auf eine Weise zu behandeln, die mit der Erde als Schauplatz schlichtweg nicht möglich wäre. Große Scifi-Autoren wie Asimov, Dick und Heinlein machen genau das. Wir möchten, dass SOMA ebenfalls diese Qualität aufweist.

Das Thema, um das es in SOMA geht, ist das Bewusstsein. Für mich persönlich ist das eine der tiefgründigsten Fragen, die man sich überhaupt stellen kann. „Wie kann das Gefühl einer subjektiven Erfahrung in einer Masse aus Fleisch und Blut entstehen?“ Geht man näher darauf ein, führt uns dies zu Fragen wie „Können Maschinen ein Bewusstsein haben?“ und „Haben wir einen freien Willen?“. Das nimmt sehr schnell verstörende Züge an und ist ideal für ein futuristisches Horror-Szenario geeignet. Es ist genau die Art von Scifi, die wir machen wollen.

Dabei war es uns von Anfang an klar, dass sich so etwas nicht nur durch eine Hintergrundgeschichte oder Dialoge erreichen lässt. Wir wollen, dass man es durch das SPIELEN erfährt. Es muss ein integraler Bestandteil des Gameplays sein und nicht bloß schmückendes Beiwerk.

Dies wird zum Teil durch die Monster im Spiel erreicht. Ihr werdet auf eine Reihe von seltsamen Kreaturen treffen, die jeweils eine Verkörperung einer der Aspekte unserer Themen darstellen. Um die Reise zu überleben, müsst ihr verstehen, wie sie funktionieren und euch dabei mit extrem verstörenden Themen auseinandersetzen.

chamber

Wir möchten erreichen, dass SOMA nicht bloß eine weitere Aneinanderreihung schlechter Schockeffekte ist. Es soll euch in eurem Innersten erschüttern und euch mit Fragen über eure eigene Existenz konfrontieren.

Um die Entwicklung noch näher zu verfolgen, folgt uns auf Twitter oder schaut auf unserem Blog vorbei. Vor der Veröffentlichung im Jahr 2015 werden noch einige seltsame Dinge zum Vorschein kommen.

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • Immer her damit. Die PS3 Generation hatte nicht wirklich viele wirkliche Horror titel die einem wirklich angst gemacht haben! Jetzt dieser Psycho Horror einem Thema wie unserem bewusst sein oder bzw unsere eigene Seele die für uns gar nicht sichtbar ist. Darauf bin ich sehr gespannt!