PlayStation Young Journalist Guiseppe Cassano bei BVB gegen Olympique Marseille

0 0
PlayStation Young Journalist Guiseppe Cassano bei BVB gegen Olympique Marseille

young journalist guiseppe

Hey zusammen. Wir starteten erneut die Young Journalist-Aktion im Rahmen der UEFA Champions League und es gab wieder mal zwei glorreiche Gewinner. Einer davon ist Guiseppe Cassano und er erlebte das Match BVB gegen Olympique Marseille. Kick it Guiseppe!

„Die Mannschaft war bereit, heute den Fuß in die Tür zu stellen. Wir sind jetzt drin in der Gruppe.“ Besser hätte Jürgen Klopp das Spiel gegen Olympique Marseille und die Tabellensituation nicht auf den Punkt bringen können. Die Aufgabe, das erste Gruppenspiel gegen dem SSC Neapel vergessen zu machen, hat Klopps Truppe mit Bravour gemeistert.
Aber von Anfang an: Mein Name ist Giuseppe und ich hatte am vergangenen Dienstag das große Glück durch ein Gewinnspiel als Young Journalist zu einem UEFA Champions League Spiel gehen zu können! Unser außergewöhnlicher Abend begann mit einem Gespräch mit dem bekannten Sky-Kommentator Wolf-Christoph Fuss. Dieser erzählte uns im Sky Bus, dass der Job des Fußballkommentators sein absoluter Traumberuf ist, auch wenn man bis zu 120 Nächte im Jahr in Hotels verbringen muss.

Auf die Frage, welches Champions League Ereignis ihm am längsten im Gedächtnis geblieben ist, nannte er einen Flug von München nach Donezk. Der Flieger konnte nicht starten, da er überfüllt war. 10 Personen mussten das Flugzeug verlassen, damit das Flugzeug entlastet wird. Durch die Verspätung hätte das Champions League Spiel in Donezk beinahe abgesagt werden müssen, da der englische Schiedsrichter Howard Webb unter den Fluggästen war. Nach vier Stunden. Verspätung konnte das Flugzeug starten und das Spiel konnte noch rechtzeitig angepfiffen werden. Wolf-Christoph Fuss und die restliche Sky Crew waren sehr sympathisch und haben alle unsere Fragen geduldig beantwortet.

Anschließend durften wir uns im VIP-Bereich, dem Champions Club, bei sehr gutem Essen und Getränken stärken. Hier ließ sich auch noch der leider verletzte Ilkay Gündogan blicken, der von seinem Genesungsprozess berichtete. Nachdem wir uns ausreichend gestärkt hatten, durften wir noch am Spielfeldrand beobachten, wie sich beide Mannschaften aufwärmten. Das Stadion war zu diesem Zeitpunkt bereits gut gefüllt und man konnte bereits erahnen, welche Stimmung auf uns zukommen würde.

young journalist sven

Um 20.45 ertönte die Champions League Hymne und das Spiel konnte endlich beginnen. Wie erwartet, startete der BVB wie die Feuerwehr um dem Gast aus Marseille zu zeigen, wer Herr im Haus ist. Marco Reus hatte zwei gute Möglichkeiten. Die Franzosen versuchten gegenzuhalten, wurden jedoch vom BVB in der 19. Minute eiskalt ausgekontert. Lewandowski erzielte nach einer Traumkombination das verdiente 1:0. Die Partie verflachte ein wenig und bis zum Ende der 1. Halbzeit passierte nicht mehr viel. Die 2. Halbzeit begann wie die Erste. Der BVB wollte schnell ein Tor nachlegen, was Marco Reus in der 52. Minute mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld auch gelang. Man konnte förmlich spüren, wie dieses Tor Olympique Marseille endgültig den Wind aus den Segeln nahm. Es spielte nun nur noch der BVB und die Stimmung im Stadion kochte über. In der 80. Minute markierte Lewandowski den dritten Treffer per Elfmeter, nachdem Reus klar im Strafraum gefoult wurde.

Durch diesen Sieg hat der BVB nun wieder alle Chancen auf das Achtelfinale der Champions League. Nach dem Spiel durften wir der amüsanten Pressekonferenz mit Jürgen Klopp folgen und den Abend gemütlich ausklingen lassen. Wir bedanken uns hiermit nochmal bei Playstation für ein einmaliges Erlebnis.

Giuseppe Cassano