Call of Duty: Black Ops II Apocalypse DLC ab heute für PS3 erhältlich

3 0
Call of Duty: Black Ops II Apocalypse DLC ab heute für PS3 erhältlich

9906215055_74004564bb_o

Heute könnt ihr euch das neueste und letzte DLC-Paket zu Call of Duty: Black Ops II herunterladen. Es erwarten euch ein spannendes Kapitel der Zombie-Saga und vier Multiplayer-Maps, auf denen ihr euch profilieren könnt. Dan Amrich, Social Media Manager bei Activision, hat das komplette Briefing für euch. Hier ist der PlayStation Store-Link, falls ihr keinen Season Pass habt.

Die vierte und letzte DLC-Collection für Call of Duty: Black Ops II, Apocalypse, kann man von zweierlei Blickwinkeln betrachten. Ihr könnt sie als das letzte Update mit neuen Multiplayer-Maps nach einem langen Jahr voller neuer Inhalte betrachten. Oder aber ihr seht darin den Anfang der Zombies-Storyline. Beides ist richtig.

Fangen wir mit Origins an, dem Zombie-Adventure, das eine der größten Fragen der Call of Duty-Geschichte beantwortet: Wie hat dieses Untoten-Chaos eigentlich begonnen? Die Antwort liegt in der Zeit des ersten Weltkriegs verborgen, und die ursprünglichen Helden der Zombie-Saga – Dempsey, Nikolai, Takeo, und Richtofen – werden diejenigen sein, die die Wahrheit ans Licht bringen. Mit einer Menge versteckter Überraschungen, einem neuen Song von Avenged Sevenfold und riesigen Robotern, die über das Schlachtfeld stampfen, ist Origins genauso befriedigend wie kryptisch.

An der Multiplayer-Front bietet Apocalypse vier neue Maps, die sich eurem Skill, den ihr über Monate erarbeitet habt, als würdig erweisen werden. Takeoff – eine Neuinterpretation des Black Ops Fan-Lieblings Stadium – spielt auf einer entfernten Plattform mitten im pazifischen Ozean und bietet mit seinen Statuen und Gängen ein Map-Layout, dass euch fordern wird.

9906208975_7d14b32a99_o9906380593_383e7a80bf_o

Pod verfrachtet euch in die Ruinen einer utopischen Siedlung aus den 1970ern, in denen die heruntergekommenen, an fliegende Untertassen erinnernden Quartiere langsam von der Natur zurückerobert werden.

Dig bietet vielleicht keine Möglichkeit um wegzulaufen, geizt aber dafür nicht im Verstecken. Dieses Labyrinth aus kleinen Mauern, das in einer afghanischen Ausgrabungsstätte liegt, ist auch gleichzeitig ein gelungenes Update der World at War-Map Courtyard.

Zu guter Letzt: Frost. Hier erwachen die verschneiten Straßen von Amsterdam wieder zum Leben und komplettieren das Gesamtbild mit majestätischen Löwen-Statuen aus Stein, einem zugefrorenen Fluss unterhalb einer umgekämpften Brücke und … einem Käse-Geschäft?! Warum nicht? (Haltet die Augen offen, dann werdet ihr auch die Waschmaschine und den Wäschetrockner finden.) Wählt eure Waffen und fasst eure Ausrüstung aus, denn alle vier Levels bieten euch eine gute Challenge. Das ist der ultimative Test.

9906265736_a6a5917023_o

Apocalypse ist ab heute für €14.49 im PlayStation Store erhältlich. Wenn ihr im Besitz des Black Ops II Season Passes seid, könnt ihr ihn euch Apocalypse natürlich kostenlos im in-game Store-Menü herunterladen. Wie sehen uns online!

Kommentare sind geschlossen.

3 Kommentare