So funktioniert die Fotografie von Tearaway im Spiel

1 0
So funktioniert die Fotografie von Tearaway im Spiel

image003

Wenn man schon eine lange Reise durch wunderschöne Landschaften plant, sollte man natürlich die Kamera nicht vergessen. Genau das hat sich auch Media Molecule gedacht und iota und atoi mit einer solchen ausgestattet. Wie diese Feature im Spiel genau funktioniert, kann euch James Spafford erklären. Wunderschöne Bilder inklusive!

In Tearaway geht es darum, ein Abenteuer zu bestreiten. Es handelt sich um eine sehr persönliche Reise von zwei Menschen: Eure und die eures neuen Freundes, dem Kurier. Wenn ihr euch auf euer Abenteuer begebt, werdet ihr bestimmt viele aufregende Dinge sehen, von denen ihr wahrscheinlich auch anderen Leuten erzählen wollt. Deshalb haben wir iota und atoi mit eigenen Kameras ausgestattet!
Sobald wir die Kamera ins Spiel integriert hatten, fing das gesamte Studio an, die eigenen Reisen durch die Papierlandschaft zu dokumentieren und mit anderen zu teilen. Uns wurde klar, dass wir so nicht nur viele Erinnerungsstücke schaffen, sondern auch eine großartige Möglichkeit zum Ausdruck der eigenen Kreativität bieten. Wenn ihr uns auch nur ein kleines bisschen kennt, dann wisst ihr sicherlich, dass wir genau das unbedingt in unseren Spielen haben wollen.

image007image001

Ihr erhaltet die Kamera schon früh im Spiel, zusammen mit einem Objektiv mit guter Schärfentiefe, und könnt gleich losknipsen. Um neue Objektive und spezielle Filter freizuschalten, müsst ihr Konfetti sammeln, kleine farbige Papierstückchen, die ihr in der ganzen Welt findet. Ihr könnt das Konfetti für verschiedene Dinge ausgeben, unter anderem Kamera-Zubehör.

image002image006

Ihr könnt fünf zusätzliche Objektive sammeln. Sie alle haben ihre speziellen Vorzüge: Das Makro-Objektiv eignet sich für Nahaufnahmen, das Zoom-Objektiv für weiter entfernte Motive, das Hochgeschwindigkeitsobjektiv für sich schnell bewegende Objekte und mit dem Weitwinkelobjektiv könnt ihr einen größeren Ausschnitt aufnehmen. Zu guter Letzt gibt es auch noch das Quanten-Objektiv, mit dem ihr dank der Front- und Rückseitenkamera des PS Vita-Systems Fotos in der echten Welt machen könnt.
Zusätzlich zu den verschiedenen Objektiven könnt ihr außerdem eine Reihe von Filtern nutzen, um euren Bildern den letzten Schliff zu verpassen. Diese Filter lassen eure Fotos wärmer oder kühler erscheinen, machen sie zum Negativ oder zu einem Schwarz-Weiß-Bild … Insgesamt könnt ihr zwischen 15 Filtern wählen, die alle eigene Spezialeffekte und Eigenschaften aufweisen.
Wenn ihr einen Schnappschuss gemacht habt, auf den ihr besonders stolz seid, könnt ihr ihn via Facebook oder Twitter euren Freunden zeigen oder ihn über die Website der Tearaway-Community der ganzen Welt präsentieren. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, was ihr ab dem 22. November alles fotografieren und mit uns teilen werdet!

image008image005

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar