UPDATE: Wie man in Killzone: Mercenarys offener Multiplayer-Beta überlebt

9 0
UPDATE: Wie man in Killzone: Mercenarys offener Multiplayer-Beta überlebt

Update: Am 12. August 2022 werden die Online-Server für Killzone: Mercenary heruntergefahren. Online-Features (einschließlich Online-Multiplayer-Modi) werden an diesem Datum eingestellt. Einzelspieler-Offline-Modi bleiben verfügbar.

Killzone Mercenary, 03

Wir sind nur noch wenige Wochen vom Release von Killzone: Mercenary entfernt, doch ihr Gamer müsst gar nicht mehr so lange warten um eure Hauer in den beeindruckenden Multiplayer von Mercenary zu hacken.
Das Killzone: Mercenary Entwicklerteam weitet die Multiplayer-Beta aus um die Server vor dem Release des Spiels auf PlayStation Vita einem guten Test zu unterziehen.
In Europa wird die offene Beta zu Killzone: Mercenary ab dem 21. August allen PlayStation Plus-Mitgliedern die eine PS Vita besitzen zugänglich gemacht. Die Beta läuft bis zum 3. September.
Mercenary bietet eine Reihe einzigartiger Modi, innovative Gameplay-Mechaniken und führt ein tägliches Ranking-System ein um Mercenary zur fortschrittlichsten Multiplayer-Erfahrung auf PS Vita zu machen.

Killzone Mercenary, 02

Was ihr wissen solltet:

  • Alles Geld was ihr in jedem Modus des Spiels verdient kann verwendet werden, um neue Waffen und Ausrüstung von den Blackjacks (Waffenhändlern) zu kaufen. Diese Einkäufe können sowohl in der Singleplayer-Kampagne als auch im Multiplayer genutzt werden.
  • Sobald eine Kampagnen-Mission abgeschlossen wurde, kann sie mit zusätzlichen Aufträgen wiederholt werden. Diese Challenge-Contracts bieten Ziele die besonders auf Zerstörung oder einen sehr präzisen Spielstil abzielen. Sie eignen sich hervorragend, um weitere V$ zu verdienen.
  • In jeder Kampagnen-Mission sind sechs Informationspakete versteckt. Es gibt zwei Möglichkeiten, an diese Informationen zu gelangen: Ihr könnt Captains befragen (auf dem Radar rot markiert) oder Intel Terminals hacken. Sammelt alle sechs Informationen um Tapferkeits-Karten für eure Valor Sammlung zu erlangen.

Das Valor-System:
Im Valor-System wird jedem Mitglied der Killzone: Mercenary Community eine Tapferkeits-Karte zugeteilt. Eure Karte repräsentiert eure Verdienstmöglichkeiten im Spiel – Ass ist der höchste Rang, die Zwei ist der niedrigste. Alle 24 Stunden gibt es eine neue Karte die auf euren kürzlichen Verdiensten im Vergleich zu allen anderen Spielern basiert. Das bedeutet, der Wert eurer Karte kann steigen oder sinken.
Im Multiplayer werden Spieler, wenn sie sterben, eine Instanz ihrer Karte fallenlassen. Diese Karten können für zusätzliche V$ eingesammelt werden. Je größer der Kartenwert, umso größer die Belohnung. Die Farbe der Karte repräsentiert den Waffentyp den der Spieler nutzt. Um seine Farbe zu ändern muss ein Spieler mehrfache Kills mit einem bestimmtem Typ durchführen:

  • Kreuz – Sieben aufeinanderfolgende Kills mit einem Assault Rifle oder einem LMG
  • Herz – Fünf aufeinanderfolgende Kills mit einer Zweitwaffe
  • Pik – Drei aufeinanderfolgende Kills mit einem Scharfschützengewehr
  • Karo – Fünf aufeinanderfolgende Kills mit einem SMG

Karten die ihr im Multiplayer und der Kampagne (über Intel) sammelt, werden in eure Valor-Sammlung gesteckt. Eure Valor-Sammlung wird als Kartenstapel angezeigt und wenn ihr eine “Hand” erreicht (vier von einer Sorte, Flush, ein komplettes Deck), gibt es größere V$-Belohnungen.
Steuerung
Nutzt ihr ein Scharfschützengewehr könnt ihr die Vergrößerung eures Zielfernrohrs verändern, indem ihr, während ihr zielt, auf dem Rückseiten-Touchpad nach oben und unten zieht.
VAN-Guard Kapseln werden regelmäßig auf Multiplayer Maps und in einigen Singleplayer-Missionen platziert. Diese Kapseln enthalten einen einmal benutzbaren VAN-Guard den der Spieler platzieren kann.
Die meisten Touch-Steuerbefehle können auch über die Tasten ausgeführt werden:

  • Waffen wechseln = D-Pad rechts
  • VAN-Guard platzieren = D-Pad links
  • Granate = D-Pad unten
  • Interagieren = Dreieck-Taste
  • Sprinten = Kreis-Taste während eine Bewegung drücken

Die einzigen Interaktionen die nur über Touch funktionieren sind brutaler Nahkampf, Hacken und hebeln.
Das Team von Guerrilla Cambridge hat jede Menge Blut, Schweiß und Tränen investiert um Mercenarys Multiplayer zur fortschrittlichsten Erfahrung zu machen, die bisher auf PlayStation Vita verfügbar ist. Wir freuen uns sehr auf den Launch, denken aber auch, dass die Beta euch definitiv bis September schon mal unterhalten wird.

Kommentare sind geschlossen.

9 Kommentare


    Loading More Comments

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.