Interview zu Tales of Xillia: Hideo Baba über die Rückkehr eines RPG-Giganten

0 0
Interview zu Tales of Xillia: Hideo Baba über die Rückkehr eines RPG-Giganten

_namcobandai_Screenshots_4084140419TOXi_18

Hallo RPG-Fans! Die zweite Hälfte des Jahres 2013 hat mittlerweile begonnen, aber das Beste steht uns noch bevor. Bis zum Ende des Jahres warten noch viele neue Spiele auf uns, die das Potential zu absoluten Spitzentiteln haben. Zu diesen Spielen gehört auch das gefeierte JRPG Tales of Xillia, das Namco Bandai nach zwei Jahren des Wartens endlich in den Westen bringt.
Da es nur noch wenige Wochen bis zur Veröffentlichung sind, haben wir uns mit dem Producer des Spiels, Hideo Baba, getroffen und ihn gebeten, uns alles über den neuesten Teil der Tales-Reihe zu erzählen.

Photo 2013-04-12 10.32.46 AM

Können Sie den Spielern, die nicht mit der Spielereihe vertraut sind, das Grundkonzept hinter den Tales-Spielen erklären?
Hideo Baba: Ich würde sagen, das Grundkonzept der Tales-Reihe besteht darin, dass es ein in einer Fantasiewelt angesiedeltes RPG ist, in dem es um den Aufstieg eines Helden, einer Heldin und anderer Hauptcharaktere geht.
Wir versehen die Geschichte dabei stets mit einem zentralen Thema und einer Botschaft, die den Spielern jeweils über das Gameplay vermittelt werden. Die Spieler sollen sich ermutigt und ergriffen fühlen und so den ersten Schritt hin zu einer neuen Herausforderung wagen.
Die gemeinsame Grundvision der Reihe könnte man mit dem Wort „Koexistenz“ beschreiben. Außerdem behandelt jeder Titel ein anderes Thema, wie „Überzeugung“ oder „Gerechtigkeit“.
Auch wenn die Tales-Reihe eine Videospielreihe ist, so ist das RPG dennoch ein besonderes Genre, das eine Geschichte oder eine Welt und ihre Bewohner auf eine Weise zum Leben erwecken kann, die einen tief berührt. Aus diesem Grund möchten wir sicherstellen, dass die Reihe einige wichtige Botschaften vermittelt. Ich hoffe, dass diese Botschaften als das wichtigste Konzept der Reihe angesehen werden.
Das zweitwichtigste Konzept besteht aus dem einzigartigen grafischen Stil der Reihe und dem actiongeladenen Kampfsystem. Wir ziehen den auf der japanischen Kultur basierenden Anime-Stil einer fotorealistischen Gestaltung vor. Das Kampfsystem der Reihe basiert auf schnellen Echtzeit-Kämpfen, die den Spielern aufregende Erlebnisse bieten. Es ist einzigartig und unterscheidet sich sehr von jeder anderen Videospielreihe.

_namcobandai_Screenshots_4084840426TOXi_BTL_04_namcobandai_Screenshots_4084940427TOXi_BTL_05

Seit der erste Teil der Tales-Reihe im Jahr 1995 veröffentlicht wurde, ist schon sehr viel Zeit vergangen. Gibt es jemanden in Ihrem Team, der schon seit dem ersten Spiel dabei ist?
Hideo Baba: Seit dem ersten Teil der Reihe sind bereits 18 Jahre vergangen und keiner der Mitarbeiter, die noch mit am ersten Teil gearbeitet haben, sind aktiv an der derzeitigen Entwicklung beteiligt. Diese älteren Mitarbeiter sind nun hauptsächlich im Management tätig, während das Entwicklungsteam Zuwachs durch viele junge kreative Köpfe bekommen hat.

_bmUploads_2012-10-29_312_Tales of Xillia_36_namcobandai_Screenshots_4082840406TOXi_05

Tales of Xillia wurde 2011 in Japan veröffentlicht. Welche Unterschiede weist die europäische Version auf?
Hideo Baba: Mein Ziel ist es, den westlichen Spielern die gleiche Spielerfahrung zu bieten, an der sich auch die japanischen Spielern erfreuen konnten. Mit anderen Worten möchte ich, dass jeder Spieler sich darauf freuen kann, eine inhaltsgleiche Version von Tales of Xillia zu spielen.
Sollte man die vorherigen Teile der Reihe gespielt haben, um die Geschichte des Spiels verstehen zu können?
Hideo Baba: Bis auf ein paar wenige Ausnahmen, die eine „2″ im Titel haben und direkte Fortsetzungen waren, geht es in jedem Teil der Tales-Reihe um komplett unterschiedliche Welten und neue Charaktere. Aus diesem Grund ist es egal, mit welchem Titel man beginnt, da man nicht die vorherigen Teile gespielt haben muss, um die Geschichte vollständig verstehen zu können. Ich hoffe also, dass viele Spieler sich für Tales of Xillia entscheiden und Spaß damit haben werden.

_namcobandai_Screenshots_4083440412TOXi_11_bmUploads_2012-10-15_19_WS004

Worin liegen die Hauptunterschiede zwischen der Xillia-Reihe und Tales of Graces f, das kürzlich für PS3 erschienen ist?
Hideo Baba: Es gibt viele Unterschiede zwischen Tales of Xillia und Tales of Graces f. Ich glaube, der visuelle Unterschied dürfte dabei am deutlichsten sein. In vorherigen Titeln wurden alle Charaktere und Gebäude kleiner dargestellt, als sie es tatsächlich waren, um ihnen ein niedliches Erscheinungsbild zu geben. In Tales of Xillia wurde jedoch eine neue visuelle Richtung eingeschlagen, um die Charaktere mit lebensechteren Proportionen zu versehen. Das Aussehen der künstlichen Gebäude und natürlichen Umgebungen wurde ebenfalls verändert, um sie an die Größe der Charaktere anzupassen.
Durch diese neue Stilrichtung können die Atmosphäre und die Größe der Welt den Spielern deutlich besser vermittelt werden. Ich denke, dass wir den visuellen Stil von Tales of Xillia auch bei der Entwicklung von zukünftigen Tales-Titeln beibehalten werden.
Was können wir in Zukunft von der Tales-Reihe erwarten?
Hideo Baba: Ich möchte weiterhin versuchen, neue Ausdrucksformen und neue Gameplay-Aspekte einzuführen, ohne dabei die klassische Tradition der Reihe zu verändern. Ich finde, dass neue Erlebnisse ein sehr wichtiger Faktor für Videospiele als eine Form der Unterhaltung sind. Die Spieler können sich auf zukünftige Titel freuen, in denen neue Ausdrucksformen und neues Gameplay auf sie warten, ohne befürchten zu müssen, dass die sogenannten Grundelemente der Tales-Reihe verloren gehen. Ich glaube, dass von japanischen Designern entwickelte RPGs immer ihren Platz haben werden.

Wenn ihr Hideo Baba live treffen möchtet, habt ihr auf der Animagic 2013 (26. – 28. Juli in Bonn) die Gelegenheit dazu. Hideo wird am Samstag, den 27. Juli von 11:00 Uhr bis 12:15 Uhr TALES OF XILLIA präsentieren und dazu auch Fragen der Fans beantworten. Weiters wird er als Ehrengast der Jury am großen Cosplay-Wettbewerb teilnehmen und eure Kostüme beurteilen. Alle Infos zur Animagic 2013 findet ihr unter http://www.animania.de/animagic/animagic-news.html