Neues Watch_Dogs-Video von der E3

1 0
Neues Watch_Dogs-Video von der E3

Einen recht freundlichen Gruß an alle Hacker da draußen!
Watch_Dogs macht die Science-Fiction einer hyper-vernetzten Stadt Wirklichkeit und dringt dabei in das reale Leben ein. Wie das funktioniert? Nik Schmidt ist Community Developer für Watch_Dogs und wird es euch erklären.

In der aktuellsten Watch_Dogs Gameplay Demo, werden wir live Zeuge von der vielfältigen Auswahl an Werkzeugen, die Aiden in seinem Arsenal hat.
Egal ob wir uns schleichend fortbewegen, um Augenkontakt mit Wachen zu vermeiden, ob wir einem Freund aus einer misslichen Lage helfen, oder ob wir einen Stromausfall in Teilen der Stadt vortäuschen, um uns einen taktischen Vorteil zu verschaffen. Wir hatten die Möglichkeit, all diese Tätigkeiten zu sehen, während wir die große Stadt von Chicago erkundeten.

Nun, wir haben gesehen, wie Aiden einem Freund aus der Patsche hilft, aber wer hilft ihm? Wer hilft euch, den Spielern, wenn sich das Schicksal gegen euch gewendet hat? Hier wird es interessant. Watch_Dogs bietet ein weiteres Level an Konnektivität: Koop via mobiler Geräte. Wenn ihr nach Hilfe ruft, sendet ihr eine Anfrage auf das mobile Gerät (zB Smartphone) eures Freundes, das mit dem Watch_Dogs-Universum verbunden ist. Wenn die Anfrage bestätigt wird, startet die Koop-Erfahrung und das Ziel für die beiden Spieler wird sein, der Polizei zu entkommen. Nur eine weitere Methode, wie euch Watch_Dogs vernetzt.
Wir haben demnächst weitere spannende Neuigkeiten für euch – neue Updates könnt ihr in der Zwischenzeit via Facebook, Twitter und Instagram lesen.

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar